Forum: Sport
Absage des Länderspiels Deutschland-Niederlande: Mit Sicherheit richtig
AP/dpa

Das Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover sollte nach den Anschlägen von Paris ein Symbol der Freiheit sein - doch dann zerbrach das Symbol: Wegen einer Terrorwarnung wurde die Partie kurzfristig abgesagt, Tausende Fans mussten das Stadion verlassen. Was steckt dahinter?

Seite 8 von 35
ibrahim-solmaz 18.11.2015, 00:36
70.

Warum plant man trotzig die Ausrichtung eines Fussballspiels direkt nach einem Massaker und gibt sich betont kämpferisch, wenn klar ist, dass Drohungen der IS-Mörderbande ganz sicher stattfinden werden und man nach einer Absage noch mehr sein Gesicht verlieren wird?

Der IS hat gerade ein Tor gegen Deutschland erzielt! Nicht weil dieses Spiel jetzt abgesagt wurde, sondern man es angesichts der zu erwartenden Drohungen halbherzig stattfinden lassen wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommybonn2000 18.11.2015, 00:37
71. richtig oder falsch? Tja

RICHTIG wenn es wirklich eine ernsthafte Bedrohungslage gab. FALSCH wenn es weder einen ernsthaften Tip von seiten anderer Geheimdienste gab noch irgendwas gefunden wird und nichts dahinter steht als eine "normale" Bombendrohung von irgendwelchen heiopeios. Wenn letzteres der Fall ist dann haben wir deutschen uns mal wieder als die Feiglinge der EU entpuppt. Das Land das vor jedem kuscht: Den Amerikanern, Lobbyisten, Erdogan, Isis und nun auch noch vor Spinnern die Bombendrohungen abgeben. Normale Standard-Bombendrohungen gab es sicher auch beim viel gefährdeteren Spiel England gegeg Frankreich. Und die und alle anderen Testspiele fanden statt, während unsere Beistands- und Nicht-Beugen-lassen-wollen-Bekundungen sich vielleicht mal wieder nur als lachhafte, peinliche Lippenbekenntnisse entpuppten. Aber ich hoffe immer noch das dies nicht der Fall war, sondern eine echte Bedrohungslage vorlag. Allein mir fehlt der Glaube.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 18.11.2015, 00:38
72. Die Absage war

eine Kapitulation vor dem Terror. Wenn man unbedingt am Samstag die Entscheidung FÜR dieses sinnfreie Spiel getroffen hat, muss man sie im Endeffekt auch durchziehen, selbst wenn das Stadion in Flammen stand. Denn genau jetzt hat sich eins gezeigt: Trotz des grössten Polizei- und Sicherheitsaufgebotes ist in Deutschland nicht mal die Durchführung eines Fussballspieles möglich. Und man wird kaum mal irgendwann erfahren, was zur endgültigen Absage geführt hat, man erfährt ja auch sonst nichts zu angeblichen Bedrohungen (wie zum Beispiel zum abgesagten Faschingsumzug...). Das die Bedrohung riesig ist, wusste man doch schon am Samstag, dass sich angebliche Pläne häufen würden, dass massig Tipps zu Anschlägen eingehen werden. Zum Schluss wurde die Absage nicht getroffen, um ein Unglück zu verhindern...man hat das Spiel abgesagt, weil niemand ein (trotz alledem) mögliches Attentat quasi auf seine Entscheidungskappe nehmen wollte. Und damit hat der Terror genau das erreicht, was er wollte...und das ohne irgendwelche Aktionen. Dass das ZDF dann nicht mal wenigstens das Spiel aus London übertragen konnte, krönt diesen Abend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carstens777 18.11.2015, 00:39
73. Bitte keine Hysterie....

....sondern Fakten!
Ich war beim Konzert der "Söhne Mannheims" live vor Ort! Es hat wegen der Sicherheitskontrollen etwas verspätet angefangen, aber von einer Unterbrechung habe ich nichts bemerkt!!!
Und: die Stimmung war gut! Man kann auch mulmige Gefühle herbeischreiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mngvstkr 18.11.2015, 00:43
74. Der erbetene Vertrauensvorschuss ...

... seitens Herrn Maizière ist bei mir spätestens aufgebraucht, seit er
die nachweislich nutzlose Vorratsdatenspeicherung auf die Bürger
losgelassen hat.
Die Pressekonferenz hinterlässt bei mir den schalen Nachgeschmack, dass
Herr Maizière sich zu profilieren versucht.
Irgendwie scheint der Mann nicht den richtigen Ton treffen zu können.
Fehlt noch, dass wieder mal die Sicherheit als Super-Grundrecht
ausgerufen wird.
In dieser brandgefährlichen Situation hätte ich lieber einen
überzeugenden, erfahrenen Innenminister in der Verantwortung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcpoel 18.11.2015, 00:44
75. Unwahrscheinlich

Wenn ich Terrorist wäre, würde ich wohl warten, bis sich der Staub gelegt hat. Das erscheint mir alles als Aktionismus vielleicht aufgrund der Frustration, daß Paris nicht verhindert werden könnte. Viel wachsamer sollte man sein, wenn alles sich "normalisiert" hat. Dann ist die Gefahr viel größer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 18.11.2015, 00:45
76.

Na super. Tagelang erzählen, dass die Islamisten einen nicht in die Knie zwingen und sich dann in die Knie zwingen lassen.

Brot und Spiele! Spiele werden schwierig und Brot geht auch aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
djnango0815 18.11.2015, 00:49
77. mit Sicherheit

das falsche Signal.....................
es zeigt Deutschland kann es nicht, kann für dieses Freundschaftspiel , dass ein Zeichen setzen sollte..., an dem Frau Merkel und zahlreiche andere Politiker als Zuschauer angekündigt waren............, wegen einer Plastiktüte............., die halbe Bundespolizei wird vor Ort gewesen sein................
in UK spielt man...........
die Bürger sind verunsichert............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lapetrovna 18.11.2015, 00:54
78. Als jemand...

Die 9/11 ueberlebte, aus dem einzigen Grund, dass geplanter Ausflug nach NYC verschoben wurde, kann ich verstehen, absolut, Angst und Panik diesertage....in Frankreich und Deutschland.... Und vielleicht wird die Paranoia in USA, jetzt auch ein wenig besser verstanden...MfG, in der Hoffnung dass noch mehr europaeische Opfertoten vermieden werden koennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Addams 18.11.2015, 00:57
79. Aha,...

Zitat von ulli7
Solange der Koran nicht reformiert und das Gewaltpotential nicht getilgt wird, kann man beim Islam nicht von einer friedlichen Religion sprechen.
und wann wurde Ihrer Meinung nach die Bibel reformiert, in deren Namen in den vergangenen Jahrhunderten Hunderttausende wenn nicht gar Millionen von Menschen massakriert wurden? Und noch eine Frage: Die Botschaft und der Inhalt der Bibel in der überlieferten Form ist also rein Menschen freundlich, rational und vernünftig? Und letzte Frage: Wenn Sie an einer "verharmlosenden" weil objektiven Berichterstattung nicht interessiert sind, was wünschten Sie sich denn an deren Stelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 35