Forum: Sport
Abschied eines Bayern-Fans: Das war's
REUTERS

Seit 38 Jahren ist Marco Fuchs Fan des FC Bayern. Besser gesagt: Er war Fan. Denn auch wenn unser Autor leidensfähig ist - die jüngste Pressekonferenz der Klubchefs war ihm zu viel.

Seite 16 von 20
Alexis_Saint-Craque 20.10.2018, 10:24
150. Wieder einmal die Cora

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Lieber Ex-Fan, das, was beim FCB seit vielen vielen Jahren abläuft, nennt man Feudalherrentum. Die drei haben dies heute coram publikum aufgeführt. Benehmen wie der Adel (hier: Geld-Adel) von vor 200 Jahren. Nicht jede Resozialisierung hinter Gittern klappt. Manchmal endet die gespielte Demut-Heuchelei bereits eine Minute nach der Entlassung.
Wenn bloß nicht immer diese Cora Publicam so entstellend wirken würde. Gerade im Zusammenhang mit den vorzüglichsten Personen kann das aber auch ein ganz wunderbarer Affront sein. Und so wollen wir es coram publico auch sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holger07 20.10.2018, 10:27
151. Sehe ich genauso wie Herr Fuchs

Der Beitrag könnte von mir stimmen. Ich habe fast dieselbe Fanbiografie - und bin jetzt, seit gestern, nur noch peinlich berührt von diesem Vorstand. Viel unsouveräner kann man wohl kaum auftreten. Ich weiß nicht, ob meine alte Liebe FCB wirklich komplett erlischt, aber vorerst habe ich keine Sympathien mehr mit diesem Verein, zumindest so lange die beiden Herrn so einen Schmarrn (Artikel 1 GG, etc...) verzapfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 20.10.2018, 10:30
152. Wer ...

Zitat von stef_ma
Diese Leute sind Medienprofis und beileibe nicht so naiv, wie viele Kommentatoren es glauben meinen. Sie haben genau das geschafft was sie wollten und zwar die öffentliche Diskussion von Mannschaft und Trainer auf sich selbst lenken um der sportlichen Abteilung die notwendige Ruhe zu geben.
... sich derart in Widersprüche verwickelt und sich und den Verein der völligen Lächerlichkeit preisgibt, hilft den Spielern nicht, sondern erhöht nur noch mehr den Druck.
Für den kurzfristigen Erfolg sollte man sich nicht derart unsterblich blamieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andi987 20.10.2018, 10:32
153. Pegida

Die Herren können ja bei Pegida mitlaufen und Lügenpresse rufen.
Man man ständig austeilen aber nicht einstecken können, das ist der FC Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kschroeder 20.10.2018, 10:33
154. Nie wieder FCB !!!

Ich weiß nicht, mit welcher Berechtigung diese beiden Kriminellen und der Fußabtreter vom Dienst das Wort Grundgesetz in den Mund nehmen, und sich selber wie der letzte Dreck benehmen !!!
Das wars mit der Vereinsmitgliedschaft, und ich bin da nicht alleine !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 20.10.2018, 10:33
155.

Zitat von skeptikerin007
Ich kann diesen Betrag nur unterschreiben. Ich empfinde die totalitäre Herrschaft der deutschen Journaille immer erdrückender. Die meisten Journalisten ohne Hintergrundwissen oder besser gesagt, ohne Wissen maßen sich an in jeglichen Bereich, sei das Wirtschaft, Umwelt, Politik nicht nur die eigene Meinung als Dogma zu vertreten, sondern uns Dummen ständig zu belehren. Ich weiß nicht, was die Trio Korona verzapft hatte, aber es ist typisch für die heutige deutsche Journaille, wenn die Kollegen kritisiert werden, heulen sie, wie die Wölfen. Entweder ist für eine Mannschaft oder tut man so. Höneß ist nicht Bayern und Watzke ist nicht Dortmund. Der Journalist hat sein wahres Gesicht gezeigt. Ich habe von einer Kollegin gelernt, die FCKöln in allen Phasen ihres Niederganges unterstützt hatte und weiter unterstützt. Ich sollte das mit der Bayern tun, obwohl ich als fußballgeschädigte Ehefrau manchmal wirklich genervt bin.
Ich kann ihrem Gedankengang gut folgen. Es sind aber auch die öffentlich Rechtlichen TV Sender, die uns durch Filmchen zu bestimmten Themen, zu erziehen versuchen. Wenn man uns nur lange genug vorführt, was gut und schlecht ist zu denken, wird bei vielen schon was hängen bleiben
Ich bin FCB Fan und denke, wer schlecht spielt, muss auch Kritik vertragen können, aber dabei sollte man auch im Rahmen bleiben. Viele nutzen die Flaute des Teams, um jetzt mal richtig drauf zu hauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikemike 20.10.2018, 10:40
156. Und immer grüßtg das Murmeltier

… geht's mit dem FCB nicht wie erwartet wird die große Medien Aktion gestartet und die Welt darf einen kurzen Blick auf die verstörende Gedankenwelt des FCB Vorstands nehmen.
Ihre Legitimation für die Moralischen Ansprüche kann man am Vorstrafenregister ablesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floydpink 20.10.2018, 10:41
157. !

Zitat von stef_ma
Sie haben genau das geschafft was sie wollten und zwar die öffentliche Diskussion von Mannschaft und Trainer auf sich selbst lenken um der sportlichen Abteilung die notwendige Ruhe zu geben.
Funktioniert aber nur bis heute 15:30...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rromijn 20.10.2018, 10:43
158. Presseabteilung?

Ein so hoch kommerzialisierter Verein, haben die keine pr Abteilung?
Jemand der die vor einem solchen selbstmord warnt?
Schlimm ist wenn der (an)führer sich nichts mehr sagen lässt und alle anderen wider besseren Wissens mitmachen. Die Bayern sind verloren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aalf 20.10.2018, 10:46
159.

FCB hat auch gern bei Gerüchten nachgeholfen oder damals kurz vor dem CL gegen Dortmund die Verpflichtung von Götze öffentlich gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 20