Forum: Sport
Abschied eines Bayern-Fans: Das war's
REUTERS

Seit 38 Jahren ist Marco Fuchs Fan des FC Bayern. Besser gesagt: Er war Fan. Denn auch wenn unser Autor leidensfähig ist - die jüngste Pressekonferenz der Klubchefs war ihm zu viel.

Seite 3 von 20
jobie09 19.10.2018, 22:15
20. Wichtigtuer

...waren die in München immer & gerne. Oft auch "zu Recht" - da professionell durchaus vorne dabei. Aber diese PK zeigt überdeutlich die Lage des ballfernen Personals: Hochmut, übergroße Selbstwahrnehmung eigener Bedeutung ... und eine lückenhafte Einschätzung eigener (sportlicher) Leistungen. Und dann die ganz große Keule mit Grundgesetz und so, von zwei Ehrenmännern. Muss ja auch mindestens eine Verschwörung sein, mit Lügenpresse und so, warum sonst sollte der großartige FC Bayern auch mal ein Fußballspiel verlieren ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warlock2 19.10.2018, 22:16
21. Sportlichkeit??

Was erwartet man, wenn vorbestrafte einen Fussball-Verein führen dürfen? Bestimmt keine Vorbilder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannomai 19.10.2018, 22:18
22. Ja, das wars....

... auch für mich, und das nach 46 Jahren. Scheint eine bayuvarische Krankheit zu sein, die Zeichen der Zeit nicht zu erkennen und den Zeitpunkt des Abschieds grandios zu verpassen. Die bayrischen, politischen Wàhler haben ihrer Partei die rote Karte gezeigt, zahlreiche sportliche Fans aus der ganzen Republik werden dem FCB jetzt wohl den Rücken kehren. Was haben CSU und FCB gemeinsam? Narzistische Alleinherrscher die jeglicher Bodenhaftung beraubt wild um sich schlagend alles zunichte machen was sie in den vergangenen Jahren aufgebaut haben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evamariar 19.10.2018, 22:20
23. Sie haben...

....meinen Applaus, mein Verständnis und mein Mitleid.

Nun bin ich gespannt, wem sich das heimatlose Fußballfanherz zukünftig schenkt.
Lassen Sie es uns wissen.
;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 19.10.2018, 22:21
24. Unmögliche Veranstaltung

Von Hoeness und Rummenigge hat man schon viel Unsinn gehört; hier haben sich beide aber verhoben und total am Ziel vorbeigeschossen. Selbstgerechte Typen, die mit zweierlei Maß messen und gar die Verfassung bemühen, nee, das ist noch nicht mal gut für Karneval, das ist ein öffentliches Abdanken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 19.10.2018, 22:21
25. seit 40 jahren FCB fan

und die 3 haben voellig recht. Was in der presse abgeht ist nicht mehr normal. Zu jedem FCB spiel mindestens 6 berichte, wobei nur einer sich dem spiel ueberhaupt widmet, die andren artikel sind nur anfeindungen und spekulationen und interpretationen von journalisten um clicks zu generieren oder die auflage zu erhoehen.

Fuehrt der FCB die tabelle an wird gemeckert, ist der FCB nicht erster wird gemeckert. ist der FCB im HF der CL wird gemeckert. Generell hat sich das Journalistische Handwerk seit jahren mehr und mehr verschlechtert, das ist nicht nur im sport so...leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aim4u 19.10.2018, 22:23
26. Sie sind einfach alle gleich...

...und so passt dazu wohl eine Mail, die ich bereits 2016 an die Politik geschrieben habe! Hier ein Auszug aus der relevanten Passage:

...Sie - und damit meine ich die gesamten etablierten Parteistäbe - sind nicht anders als die gefräßigen und satten Funktionäre in Verbänden und Vereinen sowie DAX-Vorständen; volks- wie markt-wirtschaftlich nutzlos und nicht zuletzt Gemeinwohl-gefährdend...
...Das „gemeine Wahlvolk“ ist ja anscheinend endlich mündig geworden und hat erkannt, dass der Politik auf Kosten der Masse alle Kernbereiche längst aus dem Ruder gelaufen sind. Die bereits lange angedrohte „Globalisierungsfalle“ deckt Ihre Versäumnisse wie Fehlverhalten nun konsequent auf.... (Zitat Ende)

Als Wahlvolk könnte man an dieser Stelle dann das Fanvolk setzen, dass von diesen Bossen mit mafiösen Strukturen auch noch ohne Ende abgezockt wird (überteuerte Ticketpreise, Trikots und sonstige Merchandising Artikel etc.). Und trotzdem sind die Stadien voll!
Mann wann wachst Du endlich auf - du armes Wahl-Fan-Volk!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ro-bayer 19.10.2018, 22:25
27. Das Ganze hat

Zitat von Jochen2002
Die Arroganz von so manchen Steuerhinterziehern ist einfach beispiellos. Und ja, der Verweis auf Art 1 GG ist so verfehlt, da bleiben einem die Worte weg. Dann lieber auf einen Spitzenverein in der CL verzichten. Ist eh ein fragwürdiges, hoch-kommerzielles Produkt. Mittlerweile frage ich mich schon mal, ob Minigolf nicht einfach die bessere Alternative ist
meines Wissens bei der WM 1974 in Deutschland angefangen - Beckenbauers (und Netzers) Feilschen um eine möglichst hohe
Summe für einen WM-Titel. Gier, Geldgeilheit, das Denken: Geld = Gott, das begann m. W. dort zumindest mit. Also mit dem damaligen Kapitän sowohl des FC Bayern, wie auch der Nationalmannschaft, "Kaiser" Franz, inzwischen ohne Kleider.

Bis heute (football-leaks, Ronaldo, Messi, virgin islands, Lug und Betrug bei Steuern, Anwaltsmannschaften, um Fehlverhalten zu vertuschen...) ist es immer übler geworden.

Euronaldo mit seiner bisher unbewiesenen, trotzdem anscheinend gezahlten, Vergewaltigung, mit seinen monströsen Muskeln, seinem ewigen Showgehabe, seinem Männchendasein und Haargegele - das ist sicher einer der Sargträger bei der Veranstaltung "international football". Eigentlich ein Schwachmat.

Mir wurde es in den letzten Jahren immer schleierhafter, warum "Normalverdiener" noch ins Stadion gehen und diesen "Helden" hinterherlaufen. Selbst war ich alle 2 Jahre mal so´n halber Fan, immer bei EMs oder WMs.

Seit der letzten WM ist auch das für mich vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannomai 19.10.2018, 22:26
28. Ja, das wars....

... auch für mich, und das nach 46 Jahren. Scheint eine bayuvarische Krankheit zu sein, die Zeichen der Zeit nicht zu erkennen und den Zeitpunkt des Abschieds grandios zu verpassen. Die bayrischen, politischen Wàhler haben ihrer Partei die rote Karte gezeigt, zahlreiche sportliche Fans aus der ganzen Republik werden dem FCB jetzt wohl den Rücken kehren. Was haben CSU und FCB gemeinsam? Narzistische Alleinherrscher die jeglicher Bodenhaftung beraubt wild um sich schlagend alles zunichte machen was sie in den vergangenen Jahren aufgebaut haben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 19.10.2018, 22:28
29. Höhn-neß

Ach was, Fuchs, man hat sie Dir also gan(s)z gestohlen, die Liebe zum Lieblingsverein. Wegen der menschen(merk)würdigen Aus- und Einlassungen der leicht einbalsamiert wirkenden CEOs des Rekordmeisters?
Aber wohin geht so kurz bis zum nächsten Wochenende der großen Realityshow Bundesliga die nun enttäuschte Liebe? Na schaun mer mal, dann sehn mers schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 20