Forum: Sport
Ärger beim Rekordmeister: Bayern-Fans wüten gegen Präsident Hoeneß

Hilfe für den angeschlagenen Nachbarn 1860, Interesse an Schalke-Keeper Manuel Neuer: Den Fans von Bayern München passt die Linie von Präsident Uli Hoeneß nicht. Im Heimspiel gegen Gladbach machten sie ihrem Ärger reichlich Luft - für Manager Christian Nerlinger ein "Schockerlebnis".

Seite 2 von 8
rockhard 03.04.2011, 13:12
10. komisch

Was haben die eigentlich gegen Neuer? Er ist mir charakterlich bislang weder besonders positiv noch negativ aufgefallen.

Wäre es nicht das beste, was den Bayern passieren kann, wenn sie neben ihrer Weltklasse-Offensivabteilung noch den besten deutschen Torwart bekämen? Und wenn dann noch 1-2 sehr gute Verteidiger kommen, ist man auch wieder auf Augenhöhe mit dem BVB!

Aber das scheinen diese Fans ja nicht zu wollen...

Beitrag melden
rothenbaum1887 03.04.2011, 13:14
11. schlitzohr!

der mann bleibt einfach weitsichtiger als der gemeine fcb fan. ich wäre als nordlicht froh jemanden wie ihn bei uns am ruder zu haben. emotionalität und wirtschftliche vernunft kann man auch mit einem zwinkernden auge gut vereinen. zudem sind es wahrscheinlich die "blauen", die mehr probleme haben die hilfe anzunehmen als umgekehrt für herrn rummenigge & co die portokasse für diesen smart move zu öffnen. gegen wen wollt ihr denn zukünftig in euren gemütlichen bayrischen stuben wettern wenn es die blauen nicht gäbe, liebe fcb fans? in hamburg ist es für viele einfach undenkbar den einen oder den anderen verein so konsequent schlecht- und wegzudenken, auch wenn man sich nun wirklich nicht mit nettigkeiten überschüttet. hassliebe ist einfach ein zu schöner zeitvertreib und macht uns froh 2 traditionsreiche kult-vereine zu haben. ihr lieben bayern, spielt lieber einfach fußball und werdet eurer geldgegebenen rolle gerecht. darauf ein holsten. cheers

Beitrag melden
Onkel_Tom 03.04.2011, 13:15
12. .

Zitat von thokolosh
so sehe ich das auch. Kritik ist mal wieder unerwünscht. Es reicht, wenn de Fans ihr Geld an der Kasse lassen.
Hat ja auch keiner behauptet, dass die Fans keine Kritik üben dürfen. Aber wenn man sowas von sich gibt, sollte man auch mit der Reaktion fertig werden ;-).

Was das ganze Theater mit den Löwen betrifft, nehmen sich beide Seiten nichts. Kommentar eines Löwenfans: Lieber pleite gehen, als Geld von den Bauern nehmen.

Von einigen Bayernfans jetzt wieder dieser Blödsinn. Das zeigt schon den geistigen Horizont einiger, die sich als Fan bezeichnen und meinen, sie würden die Interessen einer Mehrheit vertreten.

Abgesehen davon ist Neuer für mich derzeit der mit Abstand beste deutsche Torhüter, gerade was die Strafraumbeherrschung angeht. Aber auch da wird ein Kindergeburtstag veranstaltet, dass es nur noch nervt.

Beitrag melden
alocasia 03.04.2011, 13:16
13. Was ist an Neuer schlimm?

Da ich kaum Ahnung von der Bundelsiga habe, wundert es mich doch dass die Fans keinen Nationaltorhüter wollen.
Was hat der getan, dass er für die Fans untragbar ist?

Beitrag melden
sgift 03.04.2011, 13:18
14. Kritik?

Zitat von thokolosh
so sehe ich das auch. Kritik ist mal wieder unerwünscht. Es reicht, wenn de Fans ihr Geld an der Kasse lassen.
Ich empfehle mich einmal dezent zu informieren wo der Unterschied zwischen Kritik und Rumpoebeln liegt. Denn es gibt einen.

Man kann ueber alles diskutieren, aber das Niveau von "blaue Schweine schlachtet man und rettet sie nicht" ist wirklich keine Diskussionsgrundlage. Das ist einfach nur armseelig.

Beitrag melden
emmaP10 03.04.2011, 13:22
15. Was für schlechte Fans

Ich bin weiß Gott kein Fan vom FCB, und habe auch Hoeneß oft genug kritisiert. Doch dass man 1860 unter die Arme greifen will, halte ich für notwendig und anständig. Dass die Fans nicht über den Tellerrand gucken, zeigt, wie dumm viele Anhänger sind (nicht alle, wohlgemerkt). Es waren unschöne Szenen. Die FCB-Fans sollten mal lieber ihr Team anfeuern, dass nach vielen Rückschlägen nun wenigstens noch die CL-Quali schaffen will. Denn tut es das nicht, geht Geld in Millionenhöhe flöten.
Fans sollten ihren Verein in jeder Lebenslage unterstützen, Jubeln wenn man oben auf ist, kann jeder.
Peinlich, was sich die Fans von Bayern seit langem leisten (Koan Neuer usw.)

Das hat, bei aller Kritik an ihm, Uli Hoeneß nicht verdient! Denn der lebt seinen Verein und hat ihm zu dem gemacht, was er ist.

Beitrag melden
mcm23 03.04.2011, 13:24
16. Nein, zum ANfeuern...

Zitat von Michael-Kreuzberg
Sind die Fans nur zum applaudieren da?
wozu sie in jedem Fall WEDER in der Lage noch DA sind, ist den Verein zu führen...
Das scheint in Zeiten der modernen "Graßwurzelbewegungen" jedoch in Vergessenheit zu geraten...
Möglicherweise fehlt es an Intelekt...?

Beitrag melden
loncaros 03.04.2011, 13:29
17. t

Nur ein weiteres Beispiel, was für tolle "Menschen" die Fans des FCB sind.

Beitrag melden
helkaruthion 03.04.2011, 13:45
18. ?

Zitat von erich_der_rote
typisch bayern batzis. die erfolgreichste verein deutschlands hat auch gleich die schlechtesten fans deutschlands. gut, dass ich anhänger eines vereins mit echter fankultur bin.
Und jubeln die Fans über die (potentielle) Verpflichtung von Neuer, dann hat man wieder mal die Liga leergekauft, bringt keine eigenen Talente hoch bla bla bla...
Gebt doch dem Thomas Kraft die Zeit, die er braucht und nicht 17 Spiele in der Rückrunde und setzt ihm dann den Neuer vor die Nase. Stellt eine ordentliche Abwehr davor, dass er nicht permanent unter Beschuss steht und dann passt das schon.

Was ist "falsche Fankultur", wenn man keinen Spieler will, der mit Herz und Seele einem anderen Verein anhängt? Neuer ist ein Supertorhüter und wenn er ein Bayern-Eigengewächs wäre, gäbe es nichts besseres. Aber Neuer ist nunmal Schalker. Das macht ihn nicht zu einem schlechteren Menschen oder Torhüter, aber egal...

Beitrag melden
helkaruthion 03.04.2011, 13:52
19. Nix gegen Neuer

Zitat von rockhard
Was haben die eigentlich gegen Neuer? Er ist mir charakterlich bislang weder besonders positiv noch negativ aufgefallen. Wäre es nicht das beste, was den Bayern passieren kann, wenn sie neben ihrer Weltklasse-Offensivabteilung noch den besten deutschen Torwart bekämen? Und wenn dann noch 1-2 sehr gute Verteidiger kommen, ist man auch wieder auf Augenhöhe mit dem BVB! Aber das scheinen diese Fans ja nicht zu wollen...
Die haben nix gegen Manuel Neuer. Ich denke jeder wird anerkennen, dass er ein toller Torhüter ist. Aber wir haben Thomas Kraft und aus dem kann auch einer von dem Format werden. Man muss ihm nur Zeit geben. Erinnert sich noch jemand an den jungen Iker Casillas? Was der teilweise für einen Mist gespielt hat? "Fliegenfänger" war noch eine der freundlicheren Begrüßungen. Und heute?
Du hast recht, was fehlt sind hinten zwei gute neue. Und mal ehrlich, die aktuelle Mannschaft ist nicht schlechter als die Jungs vom BVB. Die Mannschaft hat die Seuche im Moment und spielt nicht mehr so kreativ, lauffreudig und dynamisch, wie sie es letzte Saison getan hat. Dann ist das eben dieses Jahr mal so, aber in der Panik jetzt einen Berg Geld rauswerfen, anstatt das Problem anders zu lösen ist mMn keine Lösung.

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!