Forum: Sport
Ärger beim Rekordmeister: Bayern-Fans wüten gegen Präsident Hoeneß

Hilfe für den angeschlagenen Nachbarn 1860, Interesse an Schalke-Keeper Manuel Neuer: Den Fans von Bayern München passt die Linie von Präsident Uli Hoeneß nicht. Im Heimspiel gegen Gladbach machten sie ihrem Ärger reichlich Luft - für Manager Christian Nerlinger ein "Schockerlebnis".

Seite 3 von 8
Stompf 03.04.2011, 13:56
20. Wer sein letztes Hemd für nen Verein hergibt,

der darf auch seine Meinung sagen. Daß diese nicht immer ansprechend herüber kommt ist zweitrangig. Die Fans haben den Fußball zu dem erhoben, was er ist. Und daher muß sich auch der FCB mal etwas herab begeben und sich zu seinen Wurzeln bekennen.

Beitrag melden
pottsuse 03.04.2011, 13:58
21. Armer Uli

Ich selbst bin mit Sicherheit kein FCB Fan.Habe aber absolute Hochachtung vor dem Mann,der die Bayern zu dem gemacht hat was sie sind.Nämlich der sportlich erfolgreichste Verein Deutschlands und darüber hinaus der am solidesten geführte Club Europas.
Wer sich mit der Fankultur in Deutschland beschäftigt der weiss,dass es die Fans von Bayern München sind die In Sachen Support und Choreo nicht an das Niveau der anderen Bundesligaclubs heranreichen.
Wahrscheinlich muss der FCB erst durch ein langes Tal der Tränen gehen,bis der letzte Sepp verstanden hat,dass der Erfolg der vergangenen Jahre ausschliesslich der Arbeit von Uli Hoeneß zu verdanken ist.
Schämt euch Bayern(Fans)!!!

Beitrag melden
ErichE 03.04.2011, 14:01
22. welche Entgleisungen?

"Hoeneß selbst wollte sich am Sonntag zunächst nicht zu den Entgleisungen der eigenen Anhänger äußern."

Ich denke, ein Journalist sollte hier auf den Gebrauch des wertenden "Entgleisungen" verzichten und stattdessen einen neutralen Begriff, z.B."Äußerungen" verwenden.

Zitat von jujo
Hoeness gefällt sich in unsachlichen Verbalattacken. Nun muss er erleben, das seine Fans lernfähig sind und er zur Zielscheibe wird. Mir kommen gleich die Mitleidstränen für "unseren" Uli
Ansonsten möchte ich Dir zustimmen.

Beitrag melden
stefan_r 03.04.2011, 14:03
23. koan adler

Zitat von loncaros
Nur ein weiteres Beispiel, was für tolle "Menschen" die Fans des FCB sind.
Bin ich jetzt ein schlechter Mensch weil ich FCB-Fan bin? Oder soll ich als Münchner HSV-Fan werden damit ich ein besserer Mensch werde? Diese Verallgemeinerungen zeigen nur die jeweilige Dummheit des Autors. Die Pauli Fans sind ja auch die Besten, jetzt wirft einer einen Becher und schon sind es die "linken Chaos-Fans"...

Was der FCB oder seine Fans anstellen passt dem Rest der Republik sowieso nie, also who cares....

Beitrag melden
Runner84 03.04.2011, 14:07
24. Titel sind was für Anfänger.

Zitat von rockhard
Was haben die eigentlich gegen Neuer? Er ist mir charakterlich bislang weder besonders positiv noch negativ aufgefallen. Wäre es nicht das beste, was den Bayern passieren kann, wenn sie neben ihrer Weltklasse-Offensivabteilung noch den besten deutschen Torwart bekämen? Und wenn dann noch 1-2 sehr gute Verteidiger kommen, ist man auch wieder auf Augenhöhe mit dem BVB! Aber das scheinen diese Fans ja nicht zu wollen...
Die Bayern haben mit Kraft aber einen jungen Torhüter, der sehr viel Potential mitbringt. Da möchte die Fans verständlicherweise lieber ein Eigengewächs im Tor sehen.

Beitrag melden
watislos 03.04.2011, 14:07
25. Neuer soll verschwinden!

Wenn er puren Hass erleben will kann er auch zu Dortmund wechseln. Der FCB braucht keinen Manuel Neuer. Er ist ein klasse Keeper, doch davon hat die Bundesliga derzeit mehrere. Zu denen zählz auch Kraft. Ein bisschen Erfahrung und ein wenig Zeit und Kraft wird Neuer als #1 im N11 Tor angreifen können.

Warum sich also jemanden holen den niemand mag? Für Neuers Karriere wäre es besser sich vom FCB fern zu halten.

Beitrag melden
glubschi 03.04.2011, 14:09
26. Gegen Neuer, weil ...

Ohne das in irgendeiner Weise gutheißen zu wollen, sondern lediglich um Licht ins Dunkel für einige Diskussionsteilnehmer zu bringen:

Die Aversion dieser "Ultras" gegen Neuer ist zum einen auf dessen Lebenslauf als Schalker Urgestein, v.a. aber auf eine Aktion von ihm in München zurückzuführen, bei der er an der Eckfahne nach einem Tor für Schalke den Kahn gegeben hat. Bild zur Erinnerung: http://h-2.abload.de/img/neuer-jubel-eckfahne-1d943.jpg

Beitrag melden
Micheeel 03.04.2011, 14:21
27. Bei Kahn wars okay?

Zitat von glubschi
Ohne das in irgendeiner Weise gutheißen zu wollen, sondern lediglich um Licht ins Dunkel für einige Diskussionsteilnehmer zu bringen: Die Aversion dieser "Ultras" gegen Neuer ist zum einen auf dessen Lebenslauf als Schalker Urgestein, v.a. aber auf eine Aktion von ihm in München zurückzuführen, bei der er an der Eckfahne nach einem Tor für Schalke den Kahn gegeben hat. Bild zur Erinnerung:
Ich versteh nur nicht, als euer Olli Kahn das machte, um damit seinen Jubel über die seltsame Meisterschaft 2001 (im Kampf gegen Schalke!) Ausdruck zu verleihen, da war das okay und humorvoll... wenn nun euch damit ein Gegner mit euren eigenen Waffen schlägt, dann ist das ein Grund ihn radikal abzulehnen??? Tut mir leid, damit zeigen die Bayernfans wieder mal nur, dass sie humorlose Erfolgsfans sind...

Beitrag melden
erlachma 03.04.2011, 14:29
28. Entgleisung? Mordaufruf!

Zitat von ErichE
"Hoeneß selbst wollte sich am Sonntag zunächst nicht zu den Entgleisungen der eigenen Anhänger äußern." Ich denke, ein Journalist sollte hier auf den Gebrauch des wertenden "Entgleisungen" verzichten und stattdessen einen neutralen Begriff, z.B."Äußerungen" verwenden.
Nein, "Entgleisungen" ist noch harmlos. "Mordaufruf" wäre vielleicht treffender. Wer Fans eines anderen Clubs als "Schweine, die zu schlachten sind" bezeichnet, hat jeglichen Respekt verwirkt. Den Urhebern dieser Plakate würde ich eine Klage wegen Rufschädigung anhängen und lebenslanges Stadionverbot aussprechen.

Da hört für mich der Spaß auf. Vor allem sollten diese "Fans" endlich mal aufhören, von sich als "Fan" zu sprechen. ICH bin Fan, denn ich liebe den Fußball, und freue mich mit Bayern. Aber jemand, der nur negative Stimmung ins Stadion bringt, liebt sich selbst, aber gewiss nicht den Fußball

Beitrag melden
dariusz66 03.04.2011, 14:35
29. Kein Ruhmesblatt für die Bazi-Fans

Êrst die Aktion gegen Neuer, jetzt wird gegen Uli Hoeneß gewettert, weil er dem Lokalrivalen unter die Arme greift.
Für mich ist das leider erbärmlich.
Zum Argument man sei nicht gegen Neuer sondern für Kraft kann ich nur sagen: Wieso hält man dann im Spiel gegen Schalke nicht Pappen mit der Aufschrift "Pro Kraft" hoch? Stattdessen soll Neuer während des Spiels verunglimpft werden. Zum Glück hat er die Antwort auf dem Platz gegeben.
Bin übrigens weit davon entfernt Schalke-Fan zu sein, sondern VfL Bochum-Anhänger (ich glaub wir hatten ganz früher mal ne Fan-Freundschaft mit den Bazen...;-)).

Beitrag melden
Seite 3 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!