Forum: Sport
Ärger in München: Bayern-Coach Guardiola droht Maulwurf mit Rauswurf
DPA

Pep Guardiola ist wütend auf einen Maulwurf in seiner Mannschaft. Offenbar gibt jemand beim FC Bayern Interna wie taktische Vorgaben an die Presse weiter. "Es werden Köpfe rollen", droht Münchens Trainer laut "Bild"-Zeitung.

Seite 11 von 16
Afa81 25.11.2013, 10:52
100.

Zitat von elbfischer72
...einfach sensationell.Sie spielen traumhaften Fussball,bieten Athletik und Spielwitz,Zweikampfstärke und Spektakel.Sie stehen zu recht an der Spitze. Umso unverständlicher,dass das Umfeld Steuerbetrüger so massiv stützt und der Verein sich vor diese stellt. Auch wenn man den Verein nicht mag,die SPORTLICHEN Erfolge nötigen Respekt ab, ob in Hamburg,Dortmund,Berlin oder Bremen,und doch: Wer sich vor Betrüger stellt,als Verein der sich für Fairplay und Sportsgeist einsetzen möchte, der kann von der Konkurrenz keinen Respekt erwarten. Und so,auch wenn es die Bayernfans nicht so sehen wollen,der U.Hoeneß schadet dem Verein massiv...ach so,irgendein Schlaumeier bestritt,dass er ein Steuerbetrüger ist,weil nicht verurteilt.Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung dürfte die Definition 'Steuerbetrüger' mehr als rechtfertigen.
Ich weiß schon, wer Steuern hinterzieht, sollte gänzlich aus allen Vereinen, Clubs etc., einfach dem öffentlichen Leben, verwiesen werden. Steuerbetrug sollte also mit sozialer Isolationshaft bestraft werden. Fällt Ihnen vielleicht noch mehr ein? Kreuzigen vielleicht?
Ich bin froh, dass die Münchner nicht so auf die Wut im Bauch hören wie viele andere in diesem Land.

Und Menschen wie Ihnen, die "nicht sofort rausschmeißen" mit "vor ihn stellen und schützen" gleichsetzen... denen kann man es nicht recht machen, da Sie selbst nicht mal merken, wie sie sich die eigenen Worte im Mund verdrehen um am Ende irgendwie vor sich selbst recht zu haben.

Ansonsten hat jeder in München, egal ob Aufsichtsrat des FCB, Ex-Finanzminister Huber, Horst Seehofer, etc. gefordert, dass Hoeneß vor Gericht gehört. Das wird im Rest Deutschlands als "Verbrecher schützen" empfunden. Ich dachte auch immer, dass die Bayern ein etwas verstricktes Rechtssystem haben - aber die Hoeneß Affaire zeigt mir, dass sie wohl doch etwas weiter sind als der Mob im Rest des Landes, der ungeachtet Staatsanwältlicher Aktivitäten und eines jetzt anlaufenden Gerichtsprozessen Blut sehen will.

Sie und ihr Bauchgefühl-entsprungenes Rechtsbewusstsein hat ja jetzt das Maß für uns alle zu sein... und wer es anders sieht, ist irgend ein Schlaumeier und liegt falsch, egal ob in den Gesetzbüchern was anderes steht. Woran machen Sie das fest? Weil es Ihre Meinung ist? Nur ist unser Rechtssystem eines der wenigen Institutionen, wo Ihre Meinung absolut egal ist.
Am besten, Sie kommen zu uns nach Neukölln - hier können wir Menschen, die das Recht in die eigene Hand nehmen wollen, weil sie mit unserer Judikativen nicht einverstanden sind, gut gebrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasbeau 25.11.2013, 10:58
101. Oha,

wenn da mal nicht der FCB in Kürze ohne Kapitän da steht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
booya 25.11.2013, 10:59
102.

Zitat von Eppelein von Gailingen
Sie sollten sich besser informieren, bevor Sie wichtigtuerisches Gequatsche ins Internet segeln. Die Einnahme von Nandrolon war bei Guardiola in solch geringer Menge festgestellt worden, dass es vom Körper selbst produziert hätte sein können. Deswegen wurde er auch freigesprochen. Anders beim kanadischen Rekordsprinter Ben Johnson mit der festgestellten Menge Nandrolon. Das hätten Sie vorher nachlesen sollen: z.B.: bei Sport1: Bei Rummenigge ist es Fakt, er hat wegen seiner nicht angemeldeten Uhren eine hohe Geldstrafe aufgebrummt bekommen und gilt als vorbestraft. Was Hoeneß angeht, liegen Sie wieder falsch. Der Mann wartet auf ein Gerichtsverfahren im März? Der Höhe der Verurteilung können auch Sie nicht vorgreifen. Und "Dopping" gibt es nicht, Sie meinten wohl Doping?

Naja...

In dem von ihnen verlinkten Artikel, geht es lediglich um einen Fall.
Seine Verstrickungen mit Fuentes sind immer noch nicht geklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crankbros 25.11.2013, 11:04
103.

Zitat von dasbeau
wenn da mal nicht der FCB in Kürze ohne Kapitän da steht...
Wissen Sie mehr als alle anderen? Wenn ja, klären Sie uns bitte auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 25.11.2013, 11:10
104.

Zitat von spiegel.hector73
Würden ein Ribery, Lahm etc. dann auf die Bank verwiesen werden? :)
Nein, verkauft. So ist Rummenigge zu deuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigmitt 25.11.2013, 11:10
105. und.....

....wieviele Punkte haben diese ausheplauderten Interna den FCB denn schon gekostet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morgul 25.11.2013, 11:18
106. optional

Verstehe nicht, was daran ungewöhnlich ist. In jeder Entwicklungsabteilung unterschreibt man Verträge, wo es unter Strafe untersagt wird Informationen nach außen zu tragen. Auch hier wird der Verein wirtschaftlich geschädigt, indem der Gegner einen Vorteil bekommt, es so leicht zu einer Niederlage kommen kann und wenn es um ein KO-Spiel in der Championsleague handelt immenser finanzieller Schaden angerichtet wird.
Was ich nicht verstehe ist das Herunterspielen der Tragweite in vielen realitätsfernen Kommentaren hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rics 25.11.2013, 11:19
107. Es wird einfach zu wenig

über die Bayern geschrieben, also sorgt man selbst für die Schlagzeilen. Zum andern ist es ja auch wichtig, Saubermann Hoeneß aus der Presse rauszuhalten. Dann macht man es halt mit so einem Käse. Wahnsinn dieser Bayern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain 25.11.2013, 11:21
108. hab mich auch gefragt...

Zitat von arsenal62
Geht es hier nicht vielleicht nur darum, etwas Salz in die fad gewordene Fußballsuppe zu streuen? Bild und Bayern – das ist doch seit Ewigkeiten eine symbiotische Beziehung. Und noch eine Frage: Warum lässt Klopp eigentlich noch Lewandowski gegen Bayern spielen. Sein Versagen vor Neuers Tor ist augenfällig.
ob es da in der Halbzeit eine Stallorder für Lewa gegeben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 25.11.2013, 11:31
109.

Zitat von arsenal62
Geht es hier nicht vielleicht nur darum, etwas Salz in die fad gewordene Fußballsuppe zu streuen? Bild und Bayern – das ist doch seit Ewigkeiten eine symbiotische Beziehung. Und noch eine Frage: Warum lässt Klopp eigentlich noch Lewandowski gegen Bayern spielen. Sein Versagen vor Neuers Tor ist augenfällig.
Wen sollte er denn als Alternative aufstellen? Schieber? Duksch?

Schlimmer Abend am Samstag. Die Bayern sollten ihre Probleme mal lieber intern klären, anstatt immer alles an die Öffentlichkeit zu tragen...aber vom FC Hollywood ist man ja nichts anderes gewöhnt. Letztendlich kann Fußballdeutschland nur hoffen, dass die Bayern sich wieder selbst der größte Feind sind, ansonsten gibt es wohl in der BuLi keinen mehr, der den Herren in Rot-Weiß gewachsen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 16