Forum: Sport
Ärger um Gareth Bale: Warum Real Madrid seinen teuersten Star loswerden will
ANDREW CABALLERO-REYNOLDS / AFP

Die Fans sehen Gareth Bale kritisch, Trainer Zidane drängt auf seinen Abgang: Real Madrid braucht das Geld aus einem Verkauf für den Kader der Zukunft. Doch der Waliser denkt nicht daran zu gehen.

Seite 1 von 2
alabama110 24.07.2019, 15:16
1. "Entschuldigung, bitte...

.wieso genau Berichtet der Spiegel über dieses "Format"? Welchen Mehrwert haben die Leser*innen nun davon? Wer wirklich nichts besseres mit seinem/ihrem Leben anzufangen hat, als sich unwichtige, dumme Menschen anzusehen, wie sie unwichtige, dumme Dinge tun, wird sich die Sendung ansehen und braucht keine Zusammenfassung. Der Rest von uns kann glaube ich auch so drauf verzichten."

Wer das Zitat findet, darf es behalten :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malshandir 24.07.2019, 15:32
2. Vorschlag

Özil gegen Bale
Arsenal will Özil loswerden, der will auch nicht gehen.
Bale käme wieder nach London, auch wenn er nun als Rivale seines Ex-Clubs kommen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Piantao 24.07.2019, 15:42
4. Na ja, abgehen davon

die Sache um Bale ist interessant in so fern das normalerweise Spieler ihre unterschriebenen Verträge nicht einhalten wollen weil ihnen gerade einfällt das es für sie woanders viel attraktiver wäre und sie den Verein mit gemeinsten Mitteln versuchen unter Druck zu setzen,
Nun haben wir hier mal das Spiel von der anderen Seite: der Verein will den Spieler los werden er selbt pocht aber auf seinen Vertrag.
Bale steht hier absolut auf der sympatischen Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000009537 24.07.2019, 16:12
5. Quatsch

Dieser Unsinn mit Bale oder anderen Pseudopersoenlichkeiten im internationalen Profifußball gehört, wenn schon darüber berichtet wird, in die Rubrik "Wirtschaft" oder in die Rubrik "Sonstiges" bzw Unglück und Verbrechen, vielleicht noch ins Goldene Blatt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juanth 24.07.2019, 16:15
6. Nie und nimmer

Zitat von Malshandir
Özil gegen Bale Arsenal will Özil loswerden, der will auch nicht gehen. Bale käme wieder nach London, auch wenn er nun als Rivale seines Ex-Clubs kommen würde.
Sie vergessen, dass Real vor Jahren heilfroh war, dass sie Özil los werden konnten, der brachte schon damals nichts mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sh.stefan.heitmann 24.07.2019, 16:18
7. Bale macht alles richtig

Ich würde auch 15 Mio pro Jahr nehmen... Und wenn der Verein der mich rausekeln will dadurch keinen neuen Spieler kaufen kann, noch besser :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopfball123 24.07.2019, 16:24
8. So rum geht's eben auch!

An den Stammtischen der Welt wird darüber geschimpft dass die Verträge im Fußball nichts wert sind und die Spieler sowieso dort hin gehen wo sie wollen, notfalls streiken sie halt.

Und dann kommt der Gareth Bale daher und sagt "Ich hab noch 3 Jahre Vertrag, ich will hier bleiben!"... und auf einmal flippen alle aus. Man kann es eben nie allen recht machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tomislav1980 24.07.2019, 16:51
9. kein Mitleid...

...weder mit Bale noch mit Real. Selbst wenn Bale die restliche Vertragslaufzeit auf der Tribüne verbringen sollte, wird er dafür mehr als fürstlich entlohnt. Und Real - die sind genau dafür verantwortlich, dass dieser so entlohnt wird und gar nicht daran denkt darauf zu verzichten. Real ist einer der Vereine, die in den vergangenen Jahren die schon damals zu hohen Geldsummen in die heutigen astronomischen Höhen getrieben haben. Man erntet eben was man säht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2