Forum: Sport
Affäre um WM-Vergabe 2006: Beckenbauer bediente sich eines alten Schweizer Netzwerks
DPA

Gute Freunde kann niemand trennen: Bei der Millionenzahlung an den Fifa-Funktionär Bin Hammam setzte Franz Beckenbauer auf einen Bekannten aus dem Schweizer Ort Sarnen.

Seite 7 von 10
Grafensteiner 05.03.2016, 12:44
60. Beckenbauer wusste, dass er Unrecht tat

Sonst hätte er nicht versucht, die Zahlung zu verschleiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neelakshi 05.03.2016, 12:44
61. Der Kaiser ist nackt!!!

Es ist wie in jenem Märchen:
Nur ein Kind sah, dass der König nichts an hatte und schrie empört: "Der Kaiser ist nackt".
Wir alle, die Beckenbauer längst durchschaut haben und Gerechtigkeit fordern, schreien auch: "Unser Kaiser Franz ist nackt".
Aber, hilft das etwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 05.03.2016, 12:46
62.

Zitat von FairPlay
Fußballer kann Weltweit mit den Erfolgen Franz Beckenbauer mithalten. Der Kaiser ist neben Pele der Weltweit bekannteste Fußballer. Er hat als Spieler und auch als Trainer die Deutsche Fußballnationalmannschaft zum Weltmeistertitel geführt. Diesen Ausnahmesportler des Deutschen Fußballs jetzt anzupinkeln ist eine ungeheure Respektlosigkeit. Die Deutsche Justiz und Deutsche Medien machen sich es sehr einfach indem sie sich auf leichte Beute stürzen anstatt diese Energie besser zur Aufspürung von Steuersündern zu verwenden. Denn da geht es nicht um ein paar lumpige Millionen sondern um richtig Geld Z.B. BER und S21 wo Milliarden Euro verplempert werden. Typisch. Eben typisch Deutsch.
Typisch deutsch ist es sobald Fußball ins Spiel kommt eine Doppelmoral sondergleichen zu entwickeln.

Am Ende des Tages hat er Fußball gespielt. Er ist kein Heiliger und kein Held. Wäre es "nur" Radfahrer oder Tennisspieler würden Sie ihn grillen. Aber es ist ja die heilige Kuh Fußball ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 05.03.2016, 12:49
63.

Zitat von udeu
Beckenbauer hat die WM geholt. Das zählt, diese Moralfragen sind hier nicht angebracht.
Nein, hier ist Recht und Gesetz gefragt. Völlig egal, ob Beckenbauer die WM geholt hat. Völlig egal ob Beckenbauer Fußballer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Geisterhai 05.03.2016, 12:52
64.

Zitat von alter_nativlos
Jeder weiß inzwischen, dass Fussball im allgemeinen ein schmutziges Geschäft ist und die FIFA (UEFA, DFB?) eine kriminelle Vereinigung. Was Beckenbauer vorgeworfen wird sind dagegen peanuts. Außerdem hat er sich selbst nicht bereichert (was sollte er auch in seinem Alter mit noch mehr Geld anfangen) und er hat es allein für den Sport getan. Da war Ex-Bundespräsident Wulff doch ein ganz anderes Kaliber! Der hat sich auf der Wies`n doch sogar auf Bier und Brathendl einladen lassen! (Ironie ende!)
Sie haben völlig zutreffend ausgeführt, dass Fu$$ball ein schmutziges Geschäft ist.
Die Äußerung, Beckenbauer habe es "für den Sport getan", steht in diametralem Widerspruch dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 05.03.2016, 12:53
65.

Zitat von ihawk
[...]Wütend macht mich, dass die Puppenspieler wieder einmal straffrei davon kommen ... denn Franz Beckenbauer ist zu anständig diese zweifelhaften Gestalten zu "verraten" bzw. er hat eine Familie die er vor dieser Mafia beschützten muss.
Och bitte. Das glauben Sie doch selbst nicht. Zweimal das Land gewechselt hat er bestimmt nicht, weil er so anständig ist, sondern eher das Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 05.03.2016, 12:56
66. Ja schon, aber...

Zitat von hajopie
Mag sein. Für Leute, die bald in Rente gehen wahrscheinlich. Meiner Generation ist der Mann total wurscht. Wenn er eine strafrelevante Tat begangen haben sollte und ihm dies nachweisbar ist, gehört er genauso verurteilt, wie jeder andere Menschen auch. So einfach ist das.
kann man den Mann nicht genauso behandeln wie jeden anderen auch? Der Mann hat meines Wissens keine kleinen Kinder gefressen oder etwas in der Art angestellt. Noch nicht mal des Betrugs ist er überführt. Und dann so eine Hexenjagd. Na ich weiß nicht, ob das so angemessen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mali123 05.03.2016, 13:03
67. Er spielt nur Fußball

Er betreibt keine Krebsforschung, bekämpft Hunger in der Welt, versorgt keine Armen mit Medizin, kümmert sich nicht um Alte einsame Menschen oder sonstwas in der Richtung. Er spielt nur Fußball. Ihn dann zum Idol zu machen ist schon dämlich genug. Fall er tatsächlich bestochen hat bzw. bestechlich war, dann sollte er in den Knast gehen. Das ist meine Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 05.03.2016, 13:03
68. Ja und Nein.

Zitat von elizar
Nein, hier ist Recht und Gesetz gefragt. Völlig egal, ob Beckenbauer die WM geholt hat. Völlig egal ob Beckenbauer Fußballer ist.
Sie haben Recht wenn Sie Recht und Gesetz fordern. Aber was hier passiert ist kollektiver Rufmord! Man haßt einen Menschen, weil dieser erfolgreich war im Leben und viel Geld verdient hat. Das ist typisch deutsch. Man wartet auf einen Fehltritt um dann befreit draufzuhauen. Das ist eigentlich schon ein Fall für den Psychologen. Ich meine jetzt nicht Sie speziell sondern alle, die in dieses Horn blasen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mali123 05.03.2016, 13:08
69. Haben Sie sich etwas für die WM-Titel gekauft

Zitat von spiegelleserx
....kann man wegen seinen Verdiensten am Fussball selbst bei einer "Verurteilung" nicht böse sein! Was nicht bedeuten soll, dass er Narrenfreiheit bekommen soll! Mit Beckenbauer verbindet man zu viel seriösität, Sympathie und vor allem 2 gewonnene Weltmeisterschaften...und es war wirklich ein Sommermärchen was wir da erleben dürften im Jahre 2006. Aufklärung muss sein, aber bitte keine Verurteilung!
Was konnten Sie sich dafür kaufen, dass Millionäre einen WM-Titel bekommen haben? Denken Sie doch mal nach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10