Forum: Sport
America's Cup: Dotcom will nächstes Neuseeland-Team sponsorn

Die 34. Auflage ging auf dramatischste Art und Weise gegen das Oracle-Team aus den USA verloren, die segelverrückten Neuseeländer brennen auf eine Revanche. Doch noch ist die Finanzierung nicht geklärt, Sponsoren und Politik halten sich bedeckt. Nicht so Internet-Millionär Kim Dotcom.

Seite 1 von 2
Thomas_USA 27.09.2013, 13:59
1. Es ist beeindruckend

Es ist beeindruckend wieviel Aufmerksamkeit diesem kriminellen Fatzke hier auf Spiegel.de geschenkt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martha_rosentreter 27.09.2013, 14:27
2. Dotcom will nächstes Neuseeland-Team sponsorn

Ein beliebter Rechtschreibfehler ist, wenn man sponsorn statt sponsern schreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jaqueline.van.de.Geyn 27.09.2013, 14:31
3. Wie viele, viel mächtigere auch...

Zitat von Thomas_USA
Es ist beeindruckend wieviel Aufmerksamkeit diesem kriminellen Fatzke hier auf Spiegel.de geschenkt wird.
Dieser "kriminelle Fatzke", eigentlich nur ein zu groß geratenes Pummelchen, tut nichts anderes als viele wesentlich größere Konzerne und Lobbys auch, Kohle scheffeln um jeden Preis. Nur dass er dabei niemanden in den Ruin treibt oder wie die Waffenlobby in den USA wissentlich und vorsätzlich den Tod Unschuldiger zum Wohle des eigenen Profits in Kauf nimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martha_rosentreter 27.09.2013, 14:31
4. optional

Die kriminelle Energie muss man Kim Dotcom erst mal nachweisen, was nicht sehr einfach werden dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin2011ac 27.09.2013, 14:38
5. Hurra - ich sponsere auch

geben. www.jb-webs.com - bekomme ich jetzt auch kostenlosen Traffic ob meiner edlen absichten. Sorry, aber jetzt mal im ernst, der soll doch erstmal Geld auf den Tisch legen, dann kann man auch mal darüber berichten, weil alles andere ist doch nur kostenlose PR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foul Breitner 27.09.2013, 14:39
6. Das ist die Idee

Zitat von martha_rosentreter
Ein beliebter Rechtschreibfehler ist, wenn man sponsorn statt sponsern schreibt.
Der SPON soll das nächste Schif sponsern !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Obi-Wan-Kenobi 27.09.2013, 14:46
7.

Zitat von martha_rosentreter
Die kriminelle Energie muss man Kim Dotcom erst mal nachweisen, was nicht sehr einfach werden dürfte.
Ein Blick in seine Akte dürfte reichen um nachzuweisen, dass er diese Art von Energie zweifellos hat. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bssh 27.09.2013, 14:51
8. Kim Schmitz / Dotcom gegen Larry Ellison

Das ist doch mal ein Duell! :-)
Wieso es Leute gibt, die jemanden als kriminell beschimpfen ohne dass der Betreffende verurteilt verstehe ich nicht. Rechtsstaatlichkeit gilt wohl nicht für alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rulamann 27.09.2013, 14:55
9.

Zitat von sysop
Die 34. Auflage ging auf dramatischste Art und Weise gegen das Oracle-Team aus den USA verloren, die segelverrückten Neuseeländer brennen auf eine Revanche. Doch noch ist die Finanzierung nicht geklärt, Sponsoren und Politik halten sich bedeckt. Nicht so Internet-Millionär Kim Dotcom.
Bitte verschont uns mit publicity über den fetten Finnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2