Forum: Sport
Ancelotti-Aus bei Bayern: Stil kann man nicht lernen
DPA

Uli Hoeneß hat Trainer Carlo Ancelotti nach der Trennung noch unschöne Worte nachgerufen. Das ist die alte Hoeneß-Methode, und sie zeigt vor allem eines: Grandezza ist ein italienisches Wort. Kein bayerisches.

Seite 17 von 19
fcb-front 30.09.2017, 12:47
160. Langweilig

Könnte SPON nicht langsam mal anfangen, in einem Fußball Forum die Beiträge herauszufiltern die sich mit der Steuerhinterziehungen von UH beschäftigen? Dann wären es ganz schnell nur noch ein Drittel Beiträge und man könnte über Fußball und das eigentliche Thema diskutieren. Es nervt nur noch sich durch die Seiten zu klicken und in jedem Beitrag steht der gleiche Schmarrn!
Zum Thema: diese Aussage, die im Artikel zitiert wird, ist aus dem Kontext herausgezogen. Ja UH hat gesagt das fünf Spieler gegen ihn waren und das man reagieren musste. Im selben Statement hat er jedoch auch gesagt, dass man Carlo zwar feuern musste, aber er immer ein Freund bleiben wird.
Man hat als Verantwortlicher im Verein zwei Möglichkeiten gehabt:
1. die fünf Profis zu suspendieren
2. den Trainer zu entlassen
Man hat sich zu diesem Zeitpunkt für die günstigere und leichtere Variante entschieden. Fünf Spieler wäre extrem teuer geworden und vor allem ist der Transfermarkt geschlossen. Wo soll man Ersatz Spieler herbekommen?
Ich wette diese fünf Spieler durften in den letzten Tagen in das Büro von UH. Und bestimmt wurden sie dort nicht gelobt.
Entscheidend ist jetzt, wie reagiert die Mannschaft am Sonntag. Und ich persönlich halte die Interimslösung mit Sangnoll nicht für die schlechteste. Vlt sogar langfristig. Wer hätte denn gedacht das real mit Zidane einen so guten Griff gemacht hat und solche Erfolge feiert. Das war eine mutige Entscheidung von real die belohnt wurde. Warum nicht auch mut in München

Beitrag melden
Strichnid 30.09.2017, 12:55
161.

Zitat von spon_2937981
Ja klar, Grandezza... und wie hält man es z.B. bei den geliebten Dortmundern so mit der Grandezza?
Na, die haben eben NICHT im Nachhinein Details des Zerwürfnisses an die Öffentlichkeit getragen. Sie haben ihm sogar gedankt für die Leistungen in den zwei Jahren, und die Differenzen sehr allgemein gehalten kommentiert.

Was die Journalisten dazu schrieben, ist ne andere Sache, aber dafür kann ja der BVB nix.

Beitrag melden
Strichnid 30.09.2017, 12:58
162.

Zitat von fcb-front
Könnte SPON nicht langsam mal anfangen, in einem Fußball Forum die Beiträge herauszufiltern die sich mit der Steuerhinterziehungen von UH beschäftigen?
Nein, warum? Das kennzeichnet nun mal seinen Charakter, und in dem Text ging es um diesen.

Ich finde, die Steuerverbrechen von Funktionären und Spielern sollten im Fußball viel öfter angesprochen werden. Und Steuerhinterzieher sollten grundsätzlich nicht für einen Ballon d'Or oder ähnliches in Frage kommen.

Beitrag melden
vera gehlkiel 30.09.2017, 13:44
163. @fcb-front

Zitat von fcb-front
Könnte SPON nicht langsam mal anfangen, in einem Fußball Forum die Beiträge herauszufiltern die sich mit der Steuerhinterziehungen von UH beschäftigen? Dann wären es ganz schnell nur noch ein Drittel Beiträge und man könnte über Fußball und das eigentliche Thema diskutieren. Es nervt nur noch sich durch die Seiten zu klicken und in jedem Beitrag steht der gleiche Schmarrn! Zum Thema: diese Aussage, die im Artikel zitiert wird, ist aus dem Kontext herausgezogen. Ja UH hat gesagt das fünf Spieler gegen ihn waren und das man reagieren musste. Im selben Statement hat er jedoch auch gesagt, dass man Carlo zwar feuern musste, aber er immer ein Freund bleiben wird. Man hat als Verantwortlicher im Verein zwei Möglichkeiten gehabt: 1. die fünf Profis zu suspendieren 2. den Trainer zu entlassen Man hat sich zu diesem Zeitpunkt für die günstigere und leichtere Variante entschieden. Fünf Spieler wäre extrem teuer geworden und vor allem ist der Transfermarkt geschlossen. Wo soll man Ersatz Spieler herbekommen? Ich wette diese fünf Spieler durften in den letzten Tagen in das Büro von UH. Und bestimmt wurden sie dort nicht gelobt. Entscheidend ist jetzt, wie reagiert die Mannschaft am Sonntag. Und ich persönlich halte die Interimslösung mit Sangnoll nicht für die schlechteste. Vlt sogar langfristig. Wer hätte denn gedacht das real mit Zidane einen so guten Griff gemacht hat und solche Erfolge feiert. Das war eine mutige Entscheidung von real die belohnt wurde. Warum nicht auch mut in München
So ein Zerwürfnis zwischen Trainer und bestimmten Spielern entsteht nicht von jetzt auf gleich, und die Verantwortung des Vereins, respektive konkret des Vorstands, ist es, es gar nicht entstehen zu lassen. Wer es jahrelang nicht mal schafft, als internationaler Spitzenverein einen qualifizierten Sportdirektor zu verpflichten (wobei immer noch unklar ist, wie das alles mit Sammer ablief), der hat ein grundsätzlicheres Problem. Ich halte es für ziemlich nachvollziehbar, anzunehmen, dass diesen Traumjob auch deswegen niemand haben will, weil eben der Wagenburgbauer Hoeness sich beständig einmischt. Wer genau hinhört, kann gut erkennen, inwieweit Hoeness, mit seiner ruppigen Art, aber taktisch voll auf der Höhe, eben diese Diskussion von vorneherein ausser Kraft setzt. Nunmehr ist mit Hasan Salihamidzic ein weiss Gott respektabler und ganz zurecht von den Fans hochgeschätzter Mann geholt worden, er ist aber eben auch einer aus dem Uli-Universum, ihm wird ganz bestimmt nichts Kritisches über die Lippen kommen, wenn Hoeness dort weiterhin nach eigenem Belieben Leute stark macht, oder abserviert. Willy Sagnol wäre allerdings der konsequent dazu passende Trainer. Unmöglich allerdings, sich auf diese Art einen ambitionierten Neustart, etwa mit dem höchst eigenständigen Tuchel, einzukaufen. Naja, immerhin hat es mit Hitzfeld und Heynckes, beide Freunde von Hoeness, soweit man weiss, am Ende ja auch geklappt. Es fragt sich halt nur, ob diese Zeiten nicht endgültig vorüber sind!

Beitrag melden
geradsteller 30.09.2017, 14:34
164. Differenzieren, auch im Forum

Wieso Fronten? Es geht in dem Artikel nicht um Anchelotti's Fehler noch um Hoeneß' Straftat. Der Eine ist entlassen, der Andere hat seine Strafe verbüßt. Nur, richtig festgestellt, der Eine trägt es ruhig, ein Anderer kann den Mund nicht halten. Einer von beiden ist wohl lebensklüger geworden. Es ist auch der anderen Seite zu wünschen.

Beitrag melden
Ignorant00 30.09.2017, 14:42
165. Fußball und Steuern

Zitat von fcb-front
Könnte SPON nicht langsam mal anfangen, in einem Fußball Forum die Beiträge herauszufiltern die sich mit der Steuerhinterziehungen von UH beschäftigen? Dann wären es ganz schnell nur noch ein Drittel Beiträge und man könnte über Fußball und das eigentliche Thema diskutieren. Es nervt nur noch sich durch die Seiten zu klicken und in jedem Beitrag steht der gleiche Schmarrn!
Das Thema Fußball, Korruption und Steuerhinertziehung ist einfach zu groß und virulent, als das man es totschweigen könnte und sollte!

Genauso wie Doping im Radsport sind die korrupten Strukturen im Fußball, die Mauscheleien ala Financial Fairplay umgehen, 50+1 umgehen, 2 Vereine in der CL die vom selben Besitzer beherrscht werden, Steuerhinterziehungen Grundübel des Fußballs gegen die mal konsequent vorgegangen werden sollte und muß, wenn es nicht irgendwann kippen soll und sich die Fans massiv abwenden.

Da ist es dann halt schon bedenklich, wenn vorbestrafte Männer wie Hoeneß, Rummenigge oder Männer mit Geschmäckle wie Winterkorn, Beckenbauer einen Verein führen.
Klar verdient jeder eine zweite Chance, aber in puncto Vorbidlfunktion ist damit der FCB ein denkbar schlechter Verein und genauso wie im Radsport mal ein klarer Schritt verlangt wurde, wäre das im Fußball auch hilfreich.
Bin mal gespannt wie billig PSG mit Ihren Verstößen gegen das Financial Fair Play davonkommen.

Ich zumindest habe erstmalig seit zig Jahren schon kein Abo mehr für intetrnationalen Fußball, da ich das System nicht weiter untersützen möchte.

Beitrag melden
retterdernation 30.09.2017, 15:15
166. Die PR - ist ein Bestandteil der Show

und um nix anderes dreht es sich bei den Aussagen des Herrn Hoeneß, PR. Ob man das nun fein findet oder dumm und schäbig, bleibt jedem selbst überlassen, wie man hier im Forum auch lesen kann. Das Ziel, sich also über Aussagen im Gespräch zu halten, hat das alte "Schlachtross - Hoeneß" allerdings erreicht. Und noch viel mehr: alle Aufmerksamkeit lastet jetzt auf ihm. Sagnol und die Mannschaft haben somit Ruhe und können sich auf das Spiel in Berlin vorbereiten. Wenn die Mannschaft die Hertha aus dem Stadion schießt, wird die Diskussion um Tuchel abklingen. Eennnicht - tja - dann feiern Wir Berliner einFreudenfest ...:-))) Wovon ich allerdings nicht ausgehe!

Beitrag melden
vera gehlkiel 30.09.2017, 15:20
167. @geradsteller

Zitat von geradsteller
Wieso Fronten? Es geht in dem Artikel nicht um Anchelotti's Fehler noch um Hoeneß' Straftat. Der Eine ist entlassen, der Andere hat seine Strafe verbüßt. Nur, richtig festgestellt, der Eine trägt es ruhig, ein Anderer kann den Mund nicht halten. Einer von beiden ist wohl lebensklüger geworden. Es ist auch der anderen Seite zu wünschen.
Bei mir geht es bei dem Steuerding nicht darum, den Hoeness noch mit Schmutz zu bewerfen, sondern allein um die Art seiner damaligen Handhabung der Dinge, zuletzt um die Tatsache, dass dort ein sehr persönlicher, intimer Eindruck in die Gedanken- und Gefühlswelt dieser Managementlegende gegeben wurde. Wobei dieser Einblick ironischer Weise von Hoeness selbst dargebracht wurde, ganz ohne Not, aber mit einer Art von Trotzigkeit, die das gesamte öffentliche Wirken des Mannes durchzieht wie ein roter Faden. Man sah die ganzen Bezüge zum Zwang, wenn nicht zur Sucht, mit der diese Zockerei da betrieben wurde. Sah damit auch, wie sehr die starke Neigung zur Kontrolle und immer wieder fast wütend dargelegte Vorliebe für "ordentliche Verhältnisse" bei ihm etwas ist, was er unbedingt vor sich hertragen muss, weil er im Grunde genommen extrem leicht zu irritieren, im Wesenskern wohl erstaunlich sensibel und angreifbar ist. Das klingt wie ein Seminar über Psychohygiene, gehört aber in Wahrheit, da Hoeness eine maximal öffentliche, damit wirksame, Person ist, und selbst auch unbedingt sein und bleiben will, in den Kontext der wichtigen Fragen darüber, wie Macht in der Öffentlichkeit entsteht, und welche Mechanismen der Kontrolle im Bezug auf Macht notwendig sind. Das ist also in dem Fall nicht rein privat, hat nix damit zu schaffen, ob man Hoeness mag oder ihn eventuell sogar aus der Ferne hasst, sondern ist sehr politisch.

Beitrag melden
neowave 30.09.2017, 15:24
168. Wie bitte?

Zitat von jjcamera
Also bitte: Hoeneß hat eine höhere Strafe bekommen, als jemand, der einen Penner im U-Bahnhof anzündet, Polizisten mit Molotowcocktails bewirft oder Leute am Alexanderplatz krankenhausreif prügelt. Und dass man nach der Hälfte der Strafzeit bei guter Führung entlassen wird, ist allgemein üblich und keine Sonderbehandlung. Ihr Vertrauen in deutsche Gerichte ist auch nicht besonders hoch, wenn Sie vermuten, dass das Urteil gegen Hoeneß verhindern sollte, einen "Sumpf von Straftaten" zu verschleiern. Wenn das die Absicht gewesen wäre, hätte man Hoeneß ja gleich freisprechen können.
Zitat: " [...]der einen Penner im U-Bahnhof anzündet,[...]. Leute mit Respekt und Anstand sprechen von Obdachlosen! Desweiteren habe ich kein Wort über seine vorzeitige Entlassung aus der Haft geschrieben - nicht mal ansatzweise. Und was mein Vertauen in deutsche Gerichte anbelangt - Ich halte die deutsche Gerichtsbarkeit für die beste in dieser Welt. Aber es gibt Ausnahmen: So halte ich den Freistaat Bayern, wann immer es um Interessen der CSU/CSU-Landesregierung und des Geldadels/Wirtschaft geht, für anfällig für Fehlurteile. Da verschwinden Bürger mit missliebigen Wahrheiten auch schon mal in der Klapse - wie Gustl Mollath. Das sich die Diskussion im Fall Hönesss immer wieder entzündet, liegt u.a. auch an den FCB_Fanboys, die mit dreisten Behauptungen versuchen, die Welt auf den Kopf zu stellen.

Beitrag melden
murksdoc 30.09.2017, 15:33
169. Jezza Grandezza

"Grandezza" mag kein bayerisches Wort sein, aber das kann einem Schwaben wie Uli Hoeneß "wurscht" sein. Er entstammt einer Metzgerfamilie aus Ulm/Donau und das liegt erstens in Schwaben und zweitens in Baden-Württemberg.

Beitrag melden
Seite 17 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!