Forum: Sport
Anschlag auf BVB-Teambus: "Gezielter Angriff auf die Mannschaft"
AP

Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus haben Polizei und Staatsanwaltschaft neue Details mitgeteilt. Es werde wegen "Verdachts eines Tötungsdeliktes" ermittelt, auch ein Schreiben wurde entdeckt.

Seite 1 von 9
BoMbY 12.04.2017, 00:09
1. Verdacht eines Tötungsdelikts?

Wer ist denn vielleicht getötet worden? Wie wäre es stattdessen mal mit Ermittelungen wegen § 308 StGB - Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion? Aber das wäre der Polizei und Staatsanwaltschaft wohl zu einfach?

Beitrag melden
briefzentrum 12.04.2017, 00:11
2. Drei Sprengsätze - ähnlich wie 2011

Bereits im Jahr 2011 sind damals am Stadion in Dortmund drei Sprengsätze deponiert, aber vor einer Explosion aufgefunden und entsorgt werden. Ein 25jähriger ist damals in Zusammenhang mit Erpressung angeklagt worden.

Beitrag melden
seit1958 12.04.2017, 00:27
3. Idioten kriegt man

nicht im Vorfeld zu fassen.
Jetzt ist ein bekannter Verein zu einem medienwirksamen Zeitpunkt Opfer eines Angriffs geworden.
Alleine die Bilder des Fahrzeugs deuten eher auf dumme Amateure. Die Handschrift von Terror sieht anders aus.
Ich hoffe die Verletzung des Spieles ist nicht besonders schwer und wünsche baldige Genesung..

Beitrag melden
unky 12.04.2017, 00:39
4. Mein Mitgefühl gilt der Mannschaft und Marc Batra, ...

... dem ich alles Gute und eine baldige Genesung wünsche. Es ist schon erschreckend, wie viel Irre frei herumlaufen und unbemerkt Anschläge verüben. Hoffentlich wird/werden der/die Täter schnell gefasst und mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft. Und allen anderen, die Ähnliches planen, sei gesagt, dass der von ihnen geübte Terror seine Wirkung verfehlt. Den Tätern gilt unsere ganze Verachtung.

Beitrag melden
atmin 12.04.2017, 00:44
5. Jungs,

spielt morgen. Und spielt gut!

Beitrag melden
alaba27 12.04.2017, 00:49
6. Unfassbar

In was für einer Welt leben wir eigentlich ?

Beitrag melden
docolli 12.04.2017, 00:50
7. Ein großes Lob allen Zuschauern, die...

sich diszipliniert und ruhig aus dem Stadion begaben. Dies ist nicht zuletzt der besonnenen und deeskalierenden Mitteilungstaktik der BVB-Vereinsführung zu verdanken. Ich persönlich bin froh, daß wir alle mit heiler Haut davongekommen sind.

Beitrag melden
JKStiller 12.04.2017, 01:04
8. Diese Tat sprengt die Dimension

Völlig egal welche Motivation hinter diesem hinterhältigen Attentat steckt, birgt allein der Gedanke daran schon Sprengstoff für die Zukunft. Wenn es so weit gekommen ist mit unserer Gesellschaft, müssen Fragen gestellt werden, die bisher offensichtlich nicht einmal in Erwägung gezogen wurden. Wenn Sportler, die eigentlich nur Unterhaltung und Ablenkung in das Leben von Millionen Menschen bringen wollen und sollen, plötzlich zur Zielscheibe werden für Fanatiker mit welcher Motivation auch immer, dann steht meiner Meinung nach das gesamte System vor dem Abgrund. Ein solches Verbrechen ist eine Zäsur. Ich kann nur hoffen, dass dieser Gewaltexzess ganz schnell bei allen Fans die richtige Reaktion hervorruft, nämlich zusammenzustehen und endlich jede Gewalt im Stadion und davor endlich sofort anzuzeigen. Ich bewundere die Mannschaften, dass sie schon morgen auf dem Platz stehen.

Beitrag melden
skla5555 12.04.2017, 01:53
9. Traurig

Einfach traurig wie schon wieder die Bühne Sport missbraucht wird.
Den körperlich und psychisch verletzten Spieler eine baldige Genesung!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!