Forum: Sport
Arsenal-Desaster gegen Bayern: Klar, der Schiri war schuld
REUTERS

1:5 im Hinspiel, 1:5 im Rückspiel - nie wurde ein englischer Klub im Europapokal so vermöbelt wie der FC Arsenal von den Bayern. Trainer Arsène Wenger sieht den Schuldigen dafür dennoch außerhalb des Teams.

Seite 2 von 8
hutzel44 08.03.2017, 13:06
10. Lewandowski ...

... stand klar im Abseits, als er angespielt wurde – das war die eigentliche Fehlentscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genutztername 08.03.2017, 13:26
11. Den Knick in der Optik

Zitat von kakaluzi
Wie sich außer SPON eigentlich alle einig sind, dass es ein glasklarer Elfer war. Nur über die Kartenfarbe lässt sich streiten.
besitzen eher diejenigen, die davon ausgehen, dass dieser Elfmeter gerechtfertigt sei, denn Lewandowski stand beim Zuspiel im Abseits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goat777 08.03.2017, 13:32
12. Wenger passt zu Leverkusen

Mit der Einstellung passt Wenger perfekt zu Rudi Völler. Und bald ist er ja auf dem Arbeitsmarkt und Vizekusen sucht einen neuen Trainer. Darüber hinaus hat er jahrelange Erfahrung im nix gewinnen. Passt also perfekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 08.03.2017, 13:36
13.

Zitat von hutzel44
... stand klar im Abseits, als er angespielt wurde – das war die eigentliche Fehlentscheidung.
Prinzipiell war das natürlich die Fehlentscheidung. Über das "klar" kann man sicher streiten. Wäre es für den Linienrichter "klar" gewesen, hätte er auch die Fahne gehoben. In dem Moment natürlich durchaus Glück, dass die Fahne unten blieb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 08.03.2017, 13:37
14.

Zitat von genutztername
besitzen eher diejenigen, die davon ausgehen, dass dieser Elfmeter gerechtfertigt sei, denn Lewandowski stand beim Zuspiel im Abseits.
Da das Abseits aber nicht erkannt wurde, ist der Elfmeter die einzige Entscheidung, die noch übrig bleibt. Ich weiß, es haben natürlich alle am Fernseher und im Stadion sofort gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Broko 08.03.2017, 13:43
15.

Walcotts Faller soll ein Elfer geqwesen sein?

In Arsenals Foren wird viel von divenden Bayern-Spielern schwadroniert - dabei gilt, wie eigentlich immer: Erstmal vor der eigenen Haustüre kehren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laffleur 08.03.2017, 13:47
16.

"In der ersten Hälfte hatte er heim Stand von 1:0 für Arsenal ein Foul an Theo Walcott im Strafraum übersehen, dafür aber in der zweiten Hälfte den Bayern einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen."

Bitte was? Alonso spielt erst denn Ball. Wenn überhaupt, dann ist diese Szene fragwürdig. Der Elfmeter für Bayern war klar. Von den 2 nicht-gegebenen Elfmetern für die Bayern im Hinspiel will heute natürlich keiner mehr was wissen, Wenger natürlich auch nicht, sonst würde seine ganze Opferstrategie natürlich nicht mehr aufgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peinbe 08.03.2017, 13:48
17. Nö, ..

Zitat von hutzel44
... stand klar im Abseits, als er angespielt wurde – das war die eigentliche Fehlentscheidung.
.. tat er nicht. Dafür hat er eine respektable Schwalbe hingekriegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 08.03.2017, 13:52
18.

Zitat von Broko
Walcotts Faller soll ein Elfer geqwesen sein? In Arsenals Foren wird viel von divenden Bayern-Spielern schwadroniert - dabei gilt, wie eigentlich immer: Erstmal vor der eigenen Haustüre kehren ...
Eine Schwalbe war es allerdings auch nicht. Alonso spielt den Ball und danach fällt Walcott. Kommt vor und ist dann schlicht ein gewonnener Zweikampf. Auf der anderen Seite beim "strittigen" Elfmeter wurde hingegen sehr viel mit den Armen an Lewandowski gearbeitet und das hat mit Körpereinsatz nichts zu tun. Mittlerweile wissen wir, dass Lewandowski im Abseits stand aber Schiedsrichter bewerten nun mal das, was sie sehen und das galt für die Abseitsposition wohl nicht. Wegen solcher Situationen hoffe ich, dass bald der Videobeweis eingeführt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peinbe 08.03.2017, 13:53
19. Nein, keine Fehlentscheidung.

Zitat von Greg84
Prinzipiell war das natürlich die Fehlentscheidung. Über das "klar" kann man sicher streiten. Wäre es für den Linienrichter "klar" gewesen, hätte er auch die Fahne gehoben. In dem Moment natürlich durchaus Glück, dass die Fahne unten blieb.
Es war kein Abseits. Allerdings war der Kamerawinkel so, dass man glauben konnte es wäre Abseits. Die Fehlentscheidung war der Elfer nachdem RL beschlossen hatte sich fallen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8