Forum: Sport
Arsenal-Niederlage gegen Bayern: Özil im Zentrum der Kritik
AFP

An guten Tagen ist Mesut Özil einer der aufregendsten Fußballspieler der Welt. An schlechten Tagen spielt er so wie gegen Bayern München im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. Nach Arsenals Pleite hagelt es Kritik und Spott für den Deutschen.

Seite 1 von 9
lemmiecaution 20.02.2014, 14:40
1. Nichts neues...

Zitat von sysop
An guten Tagen ist Mesut Özil einer der aufregendsten Fußballspieler der Welt. An schlechten Tagen spielt er so wie gegen Bayern München im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. Nach Arsenals Pleite hagelt es Kritik und Spott für den Deutschen.
Naja. So ist das eben. Sowohl von ihm wie auch von seinem Kumpel Podolski ist gegen gute Gegner nix zu sehen. Total überschätzt, bei Arsenal wie beim DFB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AhzekAhriman 20.02.2014, 14:40
2. gut beschrieben

Guter Artikel. Beschreibt Özils Problematik, aus der ferne betrachtet, recht gut.
Lässt man Özil spielen ohne groß Druck auf ihn aufzubauen, dann klappt es bei ihm. Wird er zum Spielmacher erkoren (was er meiner Meinung nach nicht ist) verkrampft er schnell und das Resultat hat man gestern gesehen.
Er sollte schleunigst aus England verschwinden. Der Fußball dort (Kampf statt Technik) ist nicht sein Ding.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kölschejung72 20.02.2014, 14:47
3. Sehe ich auch so

Nach dem verschossenen Elfmeter ist Özil nichts mehr geglückt. Der ist mental völlig von der Rolle gewesen.
Das ist halt das Problem mit dem Elfmeter. Schießt er den souverain ins Tor, dann gibt es dem Künstler auftrieb.
Auch der Rest der Mannschaft war danach schlechter. Aber keiner ist so eingebrochen wie Özil.
Und die Bayern hatten danach natürlich Auftrieb.

Eigentlich war es seltsam, dass die Bayern gegen 10 Mann in der 2. Halbzeit nur ein Tor geschossen haben. Und das auch nur, als Arsenal drei Minuten vor Ende nochmal die Idee hatte, den Ausgleich zu versuchen und die Leute viel zu behäbig zurück gelaufen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicosx 20.02.2014, 14:48
4.

Keine Ahnung was das wieder soll. N Elfer verschießt auch ein C. Ronaldo und ein Messi mal ... und 10 gegen 11 sieht keiner gegen diese Bayern gut aus. Und klar sieht er phlegmatisch aus, na und? Guckt auf die nackten Zahlen des Spiels: von 22 Akteuren ist Mesut an dritter Stelle was die gelaufenen Kilometer betrifft. Der ist einfach ausgepowert. Erstes Jahr in der PL ist für viele kein Zuckerschlecken, keine Weihnachtspause, 2-3 Spiele die Woche .. in den Rhythmus muss man erstmal reinkommen. Nächste Saison siehts sicher besser aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanswurster 20.02.2014, 14:50
5. Ballack

"Er wirkt in diesem Team ein bisschen verloren", zitiert der "Guardian" Ballack. Dass Flamini ihn so attackiert habe, spreche für fehlende Akzeptanz.
Sagt der Spieler, der als Kapitän von Podolski geohrfeigt wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steellynx 20.02.2014, 14:52
6. Ein bißchen amüsant...

...ist's ja schon, wenn ausgerechnet ein Ballack sagt, daß ein Spieler von Özils Qualität unantastbar sein sollte. Spricht er sich grad da selbst seine (damalige) Qualität ab? - - - Ansonsten durchaus richtig, Özil kann an guten Tagen wirklich viel bringen, aber als neutrale Beobachter fällt einem bei ihm eher auf, wenn er grad mal nichts reißen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 20.02.2014, 14:58
7. Ballack

Interessant, dass Ballack selbst nach seinem Karriereende noch immer nicht begriffen hat, dass es keine Unantastbarkeit im Fußball gibt. Weder für ihn, noch für andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 20.02.2014, 15:04
8.

Auch das Wegstecken eines derart verschossenen Elfmeters gehört zur Professionalität eines Spielers der 50Millionen wert ist. Technische Finesse ist das eine, mentale Stärke das andere. Wenn ein Özil oder ein anderer Spieler, nach vergeben Möglichkeiten einbrechen, sind sie das Geld nicht wert, dann muss sich ein Trainer überlegen, wann ein Misserfolg in einem Spiel schon ausreicht, den Spieler zu brechen .. und ob man ihn nach dem ersten misslungenen Pass bereits auswechseln muss.
Zur spielerischen Fähigkeiten gehören eben auch die Kahnschen Eier.

Ich wünsche Özil, dass er diese bald findet ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 20.02.2014, 15:07
9. Prinzessin auf der Erbse

Özil spiel brilliant, wenn die eigene Mannschaft schon 3:0 führt, das Spiel läuft und allgemein Spaß macht. Dann spielt er federleichten Zauberfußball und ist für drei weitere Assists bis zum 6:0 gut. Liegt man allerdings 0:1 hinten und sagt ihm "Du musst es jetzt reißen", dann kann man Özil auch gleich auswechseln, weil er unter der Belastung sofort verkrampft und zusammenbricht. Bei Özil muss jeder Grashalm in die richtige Richtung gebürstet sein ... ansonsten "fließt sein Chi nicht" ... oder was weiß ich ...^^
Nun bin ich wahrhaftig kein Bayern-Fan ... aber was Kroos gestern im direkten Vergleich als 10er auf der anderen Seite geleistet hat, war - neidlos anerkannt - um LICHTJAHRE besser. Und Kroos ist in letzter Zeit bei Bayern (und auch von Guardiola) nun auch nicht gerade in Watte gepackt worden. Hoffentlich hat Löw das nicht nur gesehen, sondern auch ERKANNT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9