Forum: Sport
Arsenal-Reservist Podolski: "Ich bin kein Hanswurst"
AFP

Er ist zunehmend unzufrieden mit seinem Reservisten-Dasein beim FC Arsenal: Nationalspieler Lukas Podolski wünscht sich eine faire Chance von Arsène Wenger, will das Gespräch mit dem Trainer suchen und seinen Vertrag nicht wie ein "Hanswurst" aussitzen.

Seite 2 von 3
zauselfritz 24.11.2014, 09:51
10. Wenger

Wenn man zu Wengers Arsenal geht, muss man damit rechnen von Wenger Honig um den Bart geschmiert zu bekommen und trotzdem auf der Tribüne zu versauern - das haben schon viele gute Spieler erleben müssen. Auch Jens Lehmann war einer von ihnen.Der Grund ist einfach: Wenger hat ausschliesslich die Interessen des Clubs im Sinn. Er weiss das er diese Spieler irgendwann mal brauchen könnte - oder auch nicht. Letzteres ist im egal. Freilich steht der Club über den Interessen der Spieler, aber so skrupellos charmant wie Wenger Spieler versauern lässt, sucht seinesgleichen und ist auch nicht fair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauselfritz 24.11.2014, 09:52
11.

Zitat von genaumeinding
Wenn Schlichtheit das zentrale Wesenselement ist, dann fällt es natürlich schwer, die Schuld bei sich selbst zu suchen. Wenn die Leistung stimmt dann sitzt man nicht aus der Reservebank. So wird ein Schuh daraus. Leistung bringen, dann mit dem Trainer sprechen und nicht mit der Presse.
Ahnungslosigkeit um die Abläufe bei Arsenal gebären solche Kommentare.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 24.11.2014, 10:52
12. ach

Zitat von i_guess
Ich habe auch nicht verstanden, warum er in der WM kaum zum Einsatz kam. In den Testspielen davor war er richtig gut. Er sollte wieder zurück in die BL kommen. Für Leverkusen oder Dortmund reicht es noch locker.
Poldi, bei aller Sympathie, aber da fallen mir 4-6 ein, die besser beim DFB auf deiner Position sind und für seine Art Fußball werden die Spitzenvereine langsam knapp. Vielleicht sollte er nach Italien zu AS Rom oder Inter, da wird der Poldi-Fußball noch gespielt. Aber wenns schon beim langsam Mittelfeldklub Arsenal nicht mehr reicht, muss man sich auch mal selbst hinterfragen was man will, geiles Gehalt oder Führungsspieler sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p_pushkin 24.11.2014, 10:53
13.

Zitat von ichsagemal
...Poldi hätte doch allen Grund stolz szf sich zu sein, gehört er doch zu einem der bestbezahltes Arbeitslosen. Ausser beim Bundesjogi wird er auch nirgendwo mehr einen adäquaten Arbeitgeber finden. Also: sitzenbleiben und genießen. Die Zeit danach wird ärmer.
Tja, das ist ja nun wirklich unglaublich: da gibt es jemanden, der das reine rummhocken nicht genießen kann, weil er etwas für sein Geld tun möchte.

Also muss da natürlich jemand wie Sie kommen, um ihm die Welt zu erklären. Und da Sie auch der bessere Bundestrainer wären, erklären Sie dem Jogi auch gleich noch wofür welcher Spieler gut ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaas-peter 24.11.2014, 10:57
14.

.... es nützt kaum etwas , hier herum zu lamentieren; Podolski kann die an ihn herangetragenen Ansprüche und seine eigenen nicht erfüllen. Wenger schätzt ihn im Gegensatz zu Löw richtig ein. Von seinen über hundert Einsätzen in der N11 konnte er nur in ganz wenigen Spielen überzeugen, sofern er überhaupt aufgrund seiner vielen Minuteneinsätzen auch tatsächlich "dabei" war. Löw hat eben nicht erkannt, was Bayern- und Arsenal-Trainer recht schnell erkannten. Allein mit Schnelligkeit, hervorragendem linken Fuß und Fröhlichkeit ist es nicht getan, man muss auch mal jemanden als "Linksaußen" umspielen können, nach hinten arbeiten, Faulheit ablegen und auch mal schwitzen (s. Schweinsteiger).
Ein total überschätzter Profi. Aber keine Angst, Löw wird weiterhin an ihm festhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genaumeinding 24.11.2014, 11:05
15. Brüder im Geiste

Der Poldi und der Zauselfritz scheinen mehr gemeinsam zu haben , als ich ursprünglich vermutet hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 24.11.2014, 11:29
16. Fakten zu Podolski

Hier ein paar Fakten zu Poldi:
47 Tore für Deutschland (damit drittbester Torschütze in der ewigen Liste des DFB hinter Klose und Müller). 31 Assists für Deutschland und damit mehr Torvorlagen für Deutschland als jeder andere Nationalspieler unter Löw. Bei Arsenal bei seinen 77 Partien bislang an 46 Toren direkt beteiligt (als Torschütze oder Torvorlagengeber). Die englische Zeitung "Mirror" veröffentlichte eine Statistik aus der Premier League, die zeigt, wie eiskalt der Weltmeister ist, wenn er eine Chance bekommt. 27,9 Prozent der Möglichkeiten, die sich Podolski bieten, nutzt er. Keiner war besser. In den vergangenen fünf Jahren war in der Premier League kein Angreifer besser. Kein Robin van Persie, kein Wayne Rooney, kein Luis Suarez!. In der ewigen Liste der PL bezüglich Tore und Torvorlagen pro Einsatzminute belegt er den überragenden 3. Rang hinter Henry und Aguerro. Dazu 10 x Torschütze des Monats bei der Sportschau (Rekordhalter).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 24.11.2014, 12:01
17. Anhung stört

Zitat von zauselfritz
Ahnungslosigkeit um die Abläufe bei Arsenal gebären solche Kommentare.
Das ist nicht wirklich neu, aber auch nicht verboten.

Das Prinzip: "Wer es schlecht hat, ist selbst schuld bzw. offenbar nicht gut genug" zieht sich durch viele Lebensbereiche der Leute, die an sowas glauben.

Aber im Fußball kann man keine Leistung bringen, wenn man auf der Ersatzbank sitzt, und nicht andersrum.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nextsl 24.11.2014, 13:07
18.

Zitat von jensen12345
Keiner war besser. In den vergangenen fünf Jahren war in der Premier League kein Angreifer besser. Kein Robin van Persie, kein Wayne Rooney, kein Luis Suarez!. In der ewigen Liste der PL bezüglich Tore und Torvorlagen pro Einsatzminute belegt er den überragenden 3. Rang hinter Henry und Aguerro. Dazu 10 x Torschütze des Monats bei der Sportschau (Rekordhalter).
Dann erklären Sie mir mal, weshalb er weder bei Wenger noch bei Löw derzeit eine Rolle spielt. Wenn er ein so "überragender und eiskalter" Vollstrecker ist, wie Sie ihn darstellen, dann muss man sich die Frage stellen, wieso die von Ihnen genannten Spieler in ihren Clubs gesetzt sind/waren und Podolski seit geraumer Zeit nicht?

In dieser Saison hatte er in der PL in 12 Spielen (1080 Minuten Gesamtspielzeit) eine Einsatzzeit von gerade mal 50 Minuten. Dies entspricht bezogen auf die Gesamtspielzeit einem Anteil von 4,3 %.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 24.11.2014, 13:22
19. .

Zitat von nextsl
Dann erklären Sie mir mal, weshalb er weder bei Wenger noch bei Löw derzeit eine Rolle spielt. Wenn er ein so "überragender und eiskalter" Vollstrecker ist, wie Sie ihn darstellen, dann muss man sich die Frage stellen, wieso die von Ihnen genannten Spieler in ihren Clubs gesetzt sind/waren und Podolski seit geraumer Zeit nicht? In dieser Saison hatte er in der PL in 12 Spielen (1080 Minuten Gesamtspielzeit) eine Einsatzzeit von gerade mal 50 Minuten. Dies entspricht bezogen auf die Gesamtspielzeit einem Anteil von 4,3 %.
Arsenal hat für Wellbeck, Sanchez, Debuchy, Chambers und Ospina insgesamt zwischen 95 und 100 Mio Euro ausgegeben in diesem Sommer. In der CL ist man momentan meilenweit entfernt vom Gruppenersten (das erklärte Ziel in weite Ferne gerückt endlich mal Gruppensieger zu werden und nicht wieder im Achtelfinale auf einen ganz Großen treffend die Segel streichen zu müssen), dank Poldis Last Minute Treffer kurz nach seiner Einwechslung gegen Anderlecht hat man wenigstens noch Stand heute gute Karten auf Platz 2. In der PL hat das Team trotz der Riesen-Investions-Summe nach 12 Spieltagen bereits 11 (!) Punkte weniger geholt als letzte Saison nach 12 Spieltagen. Eine sportliche Bilanz des Grauens, die einzig und allein einen Schuldigen hat Monsieur Wenger.
Podolski war in den zwei Saison Stammspieler und Leistungsträger (und das obwohl er letzte Saison ein halbes Jahr lang von einer schweren Verletzung ausgebremst wurde) bei den Gunners. Kein Spieler in der PL hatte eine höher Chancenverwertung als er. Hinter Augerro und Henry belegt er in der ewigen Liste der PL bezüglich Tore und Torvorlagen pro Einsatzminuten den sensatioellen dritten Rang. In insgesamt 77 Spielen für die Gunners kommt er auf starke 46 direkte Torbeteiligungen. Niemand ist so kaltschnäuzig und so effektiv wie Poldi bei den Gunners. In der CL traf er bislang in 6 Spielen für die Gunners (u.a. in seinen beiden Einsätzen gegen den Weltpokalsieger FC Bayern). Der senile Wenger zieht diese Saison seinen Fettisch des vor dem Tor uneffektiven Schönwetterfußballs gnadenlos durch. Ox, Wilshere, Santi etc. alles schön anzusehen, aber ihre Tore und Torvorlagen sind gefühlt so selten wie Pinguine am Nordpol. Mr. Effektiv, Mr. Kaltzschnäuzigkeit vor dem Tor Podolski wird systematisch von Wenger auf der Bank verhungern gelassen (lächerliche 50 Minuten Einsatzzeit in der Liga).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3