Forum: Sport
Athletensprecherin Strutz: "Schlechteste Spiele, die wir je hatten"
DPA

Bei den Sportlern kommen die Olympischen Spiele von Rio offenbar nicht gut an. Athletensprecherin Martina Strutz hat jedenfalls scharfe Kritik an der Vergabe nach Brasilien geübt.

Seite 1 von 15
Lelas 20.08.2016, 07:08
1.

Wenn es in London schöner war, Glück gehabt, und das hatte sicherlich viele Gründe, aber ganz bestimmt nicht den "Olympischen Gedanke". Sollte es diesen überhaupt mal gegeben haben, ist er jetzt bereits seit Jahrzehnten ein PR-Argument in Broschüren, Berichten und offiziellen Reden. Die Vergabe unterliegt dem kommerziellen Gedanken, Günstlings- und Vetternwirtschaft und Politik.

Beitrag melden
Rikyu 20.08.2016, 07:09
2.

Es mag aber auch sein, dass angesichts von Korruption und Verschwendung zugusten des olympischen Gedankens die Befindlichkeiten von verhätschelten Berufsathleten vielen Brasilianern ziemlich egal sind.

Beitrag melden
chuckal 20.08.2016, 07:14
3. Allgemeine Sicherheitslage

Was ist denn damit?

Beitrag melden
udar_md 20.08.2016, 07:20
4. Sicherheitslage und Atmosphäre in der Arena

Die Damen sollten konkret werden, weshalb sie mit der Sicherheitslage unzufrieden sind.
Vielleicht waren in London auch mehrere deutsche Fans, die für eine größere Unterstützung der dt. Sportler sorgten.
Höhere Leistung und mehrere Medaillen hätten diese Nachteile versüßt.

Beitrag melden
damp2012 20.08.2016, 07:21
5. Die Entscheidungen ...

... für die Austragungsstätten sind bereits seit Jahren eine Farce. siehe auch: http://www.arte.tv/sites/de/das-arte-magazin/2016/07/22/olympia-schafft-sichere-raeume/
Entscheidend nachhaltiger wäre es ggf. gewesen, die Spiele ab der Jahrtausendwende nur noch in seinem Ursprungsland stattfinden zu lassen, dann hätte Athen nicht so viele weiße Elefanten und andere Länder würden unter der Last der Finanzierung nicht endlos leiden ... Aber niemand handelt mehr verantwortlich und nachhaltig - weder in Politik noch in Wirtschaft noch in Institutionen. In der Regel geht's um den eigenen Hintern an der Wand ...

Beitrag melden
udo l 20.08.2016, 07:37
6. Ich frage mich

schon seit langem weshalb die olympischen Spiele nicht dauerhaft in Griechenland ausgetragen werden. Jedes teilnehmende Land müssre dann eben einen finanziellen Beitrag leisten, entsprechend seiner Größe oder Teilnehmerzahl, oder sejner finanziellen Möglichkeiten, der Möglichkeiten gibt es viele. Es gäbe tolle, immer wieder genutzte Sportstätten und Griechenland könnte seinen größten Exportschlager auch nutzen, würde dem Land auch guttun.

Beitrag melden
bambushaus 20.08.2016, 07:52
7. Fußball WM

Und das gleiche wird man nach der Fußball WM in Qatar sagen.... Von Russland ganz zu schweigen. Geld regiert den Sport.

Beitrag melden
atheltic-dept. 20.08.2016, 08:01
8.

Geht es um Brasilien wird reflexhaft der Samba, Sonne, Strand und supiii lockere Menschen Salat aus dem (Zucker) Hut gezaubert....hat mich schon so oft zu Tode genervt! Grade beim Fussball kann jeder sehen, der auch hinguckt, was für ein unfaires Volk die Brasilianer sind. Sowohl Sportler als auch die Fans. Klar wenn die gewinnen tanzen die Samba, aber wehe wenn nicht. Immer dieses aufdringliche Brasil Gehabe...und immer wieder die Deutschen, die von "Sonnne" und "Samba" säuseln. Dieses schwachsinnige Image ist das einzige Exportgut Brasiliens.

Beitrag melden
rostigen 20.08.2016, 08:20
9. schön das sie es so direkt sagt

Aber es hört eh keiner.
Von den dicken, korrupten Bossen will es keiner hören.
Die Politik hört es auch nicht.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!