Forum: Sport
Auer Wut über Fehlentscheidungen: "Fahrlässig oder vorsätzlich"
Getty Images

Zweitligist Erzgebirge Aue muss nach einer Niederlage in Darmstadt in die Relegation gegen Karlsruhe. Beim Verein ist der Ärger nach mehreren zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen groß.

Seite 7 von 7
gnarze 14.05.2018, 15:55
60. keine Ahnung,

Zitat von bluestar2000
Im Geste eines Winkeladvokaten argumentiert es sich natürlich leicht, nach beweisen zu schreien. Wenn es so leicht und offen beweisbar ware, würde es ja nicht funktionieren! Oder? Aber wer 1 und 1 zusammenzählen kann, der rechnet sich die Zusammenhänge aus. Und was das mit der "wahren Tabelle" soll, in der Aue einen Punkt weniger hätte ... keine Ahnung, was Sie meinen. Bei einem regular gepfiffenen Spiel hätten sie gewonnen und wären 13. Fürth wäre in die Reli gegangen. Das hat man zumindest verhindert. Nur bis Kiel hat sich das nicht rumgesprochen - wie hätten bei einer Niederlage BS gestützt. Aber da kann man nun nix machen, wenn BS komplett das Spielen einstellt.
dann besser mal informieren. Die "wahre Tabelle" rechnet alle Fehlentscheidungen pro und contra einem Verein in einer Saison auf und setzt sie dann in Relation. Demnach hat Aue von Fehlentscheidungen im Verhältnis im Laufe der Saison profitiert, wären alle Fehlentscheidungen korrekt geahndet worden, hätte Aue ein Punkt weniger gehabt.
Bei Dresden gleichen sich die Fehlentscheidungen aus, der Punktestand wäre also der Gleiche, wenn alle Fehlentscheidungen korrekt beurteilt worden wären.

Soviel zum Thema, dass Ostvereine immer benachteiligt werden.

Zum Rest muss man sich nicht weiter äußern - es ist immer leicht von Schiebung zu sprechen, gefühltes Leid ist doppeltes Leid....


Trotzdem wünsche ich Aue für die Relegation alles Gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 14.05.2018, 16:41
61. Genug gealbert

Zitat von bluestar2000
... zwei Umstände, die dem DFB gegen die Ostvereine ungelegen kommen: Geld an diese verteilen und eigene Bundesligavereien damit außenvor lassen zu müssen.
Demnach wäre Erzegebirge Aue kein Mitglied im Dachverband DFB und wäre sowieso nicht spielberechtigt. Sie bringen mit ihrem Gescherze den Sportsgeist in den neuen Bundesländern in Verruf, das ist nicht okay.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachimrang 14.05.2018, 17:15
62. Videobeweis

Ich sag nur: Videobeweis

Was dieses Jahr auch wieder für klare Fehlentscheidungen in der Champions League getroffen wurden... da ist das Jammern über nicht immer vollkommen zweifelsfreie Videobeweise nicht mehr nachzuvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7