Forum: Sport
Aus in der Champions League: Bayerns Alptraum ist Real
AFP

0:4 gegen Real Madrid: So eine Niederlage hat es für den FC Bayern noch nie gegeben. Guardiola verlor das Trainerduell gegen Ancelotti. Der Titelverteidiger traf im Halbfinale nicht mal ins Tor. Was war los? Alles Wichtige zur Münchner Blamage.

Seite 14 von 17
dr.joe.66 30.04.2014, 11:10
130. Warum WM ??

Zitat von picard95
... - ... - Hohe Flanken in den Strafraum kommen nie an, selbst wenn der Gegner der 1. FC Auenland wäre; trotzdem wird die Taktik nicht geändert. -... Genauso fürchte ich wird es auch bei der WM laufen: Hinten offen, im Mittelfeld kein Druck und wenig Ideen und vorne Flaute. Und keinerlei Chance etwas bei Standardsituationen zu reissen...ich fürchte gerade letzteres wird den Ausschlag bringen bei K.O. Spielen.
1. FC Auenland - das ist gut, LOL! Aber die Hobbits hätten das 0:4 nicht bekommen. Die hätten sich vor Angst vor Ronaldos Schuss zu Boden geworfen...

Das Thema mit der WM kann man übrigens vermeiden.
Außer Lahm, Müller und vielleicht Götze und Neuer braucht es keinen Bayern für Brasilien. Vor allem, wenn der BVB den Pokal holt und Kedhira wieder fit wird.

Wie wäre es denn mal mit folgender Elf? (ich bin übrigens als Königsblauer ganz sicher kein BVB-Fan...)
- Neuer (Weidenfeller, ter Stegen)
- Großkreutz, Hummels, Mertesacker, Schmelzer (Ginter, Bender, Jansen)
- Lahm, Kedhira (Bender)
- Özil, Reus, Schürrle (Podolski, Sam, Draxler, Götze)
- Müller (Klose, Kruse)

Mit einer Spielanlagen-Melange à la Klopp-Wenger-Ancelotti würden die vielleicht nicht Weltmeister, aber blamieren würden die sich ganz sicher auch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
terranix 30.04.2014, 11:11
131. Wie schon ein Forist andeutete,

das gestrige Spiel zeigt, dass es zum Glück keine "ewig" anhaltende Dominanz gibt. Da helfen keine riesigen Millioneninvestitionen, keine Super super Taktik. Alles was man probiert, geht nur eine begrenzte Zeit gut. Es gilt stets die alte Westernweisheit : Es gibt immer jemanden der schneller zieht als Du!
Und gestern wars Real. Dazu in beeindruckender Form. Das sollte allen Clubs Mut machen, statt vorab per Aufstellung schon die weiße Fahne zu hissen!!!
Deshalb glaube ich nicht an andauernde Langeweile in der Liga. Drücke nun meinem BvB die Daumen :-)! Interessant wird nun auch das Spiel des HSV. Was für Bayern werden wir erleben? Wird der HSV überrollt? Entsteht nun durch wirkliche Lustlosigkeit Wettbewerbsverzerrung ?
Und was die Löw Elf angeht, sie besteht ja nicht nur aus Bayernspielern. Obwohl die ja nun sehr hungrig sein müssten... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7f48786a@opayq.com 30.04.2014, 11:16
132. Alibi-Fußballer Kroos

Gestern wurde wieder mal deutlich, warum Bayern vergangenes Jahr die CL gewinnen konnte: Weil Kroos in den entscheideneden Spielen der letzten Saison verletzt war und statdessen Martinez spielte. Ein großer, unverzeihlicher Fehler des "Tainer-Genies" Gardiola, den joggenden Kroos aufzustellen - und Martinez auf der Bank zu lassen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 30.04.2014, 11:19
133.

Zitat von bk69
Die Saison ist KEINE Enttäuschung - auch nicht, wenn das Pokalspiel verloren geht. Das sagen nahezu alle Bayern-Fans.
Bayern-Fans können gar nicht enttäuscht sein.
Entweder sie fühlen sich stark und gut, oder das Spiel war eh egal,
oder sie sind total sauer, und dann müssen Köpfe rollen.

Ich bin kein Bayern-Fan, bin trotzdem enttäuscht und etwas verärgert,
leide aber mit den Spielern und Verantwortlichen.
Ich hoffe, das ist mir als Aussenstehendem trotzdem erlaubt.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abseitstor 30.04.2014, 11:21
134. Schlimme Kränkung

Zitat von maddel5
Gibt es hier nur Bayerhasser im Forum und keine Fans? Mal im Ernst, die Spiele gegen Real waren nicht so doll, ganz klar. Aber Bayern war 2012 im Finale, hat 2013 die CL gewonnen und ist 2014 im Halbfinale ausgeschieden. Sind 2014 deutscher Meister und im Poklafinale, 2013 Triplesieger und 2012 Pokalfinalist und Vizemeister gewesen. Welcher Verein kann das den von sich behaupten? Jetzt den Bayern Arroganz vorzuwerfen und das können abzusprechen finde ich völlig daneben. Ich bin übrigens Werder Fan.
Man kann zur Verteidigung dieses Fußballvereins ja einiges sagen, aber zu behaupten, sie wären nicht arrogant, ist doch etwas weit hergeholt.

Ansonsten wirkt Ihr Posting vermutlich als die gröbste Beleidigung. Denn Mitleid und Trost von einem Werder-Fan, eine schlimme Kränkung könnte ich mir als Bayern-Anhänger kaum denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 30.04.2014, 11:22
135. Zu gut zum Siegen ?

Zitat von freiemeinungbo
Hinzu kommt, dass Bayern seit Beginn der Rückrunde chronisch unterfordert wurde, Rotation ist da nachrangig.
Weiss nicht ... wegen Unterforderung verliert man doch keine BuLi-Spiele
und versäumt es, frische Rekorde weiter auszubauen ... unlogisch.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 30.04.2014, 11:32
136. Transparent

Zitat von gnarze
gegen Dortmund wähnte sich Real schon vor dem Rückspiel in der nächsten Runde und hat auch genau so gespielt. Wären Pepe und Ramos dort ähnlich konzentriert aufgetreten, wäre es nicht so ausgegangen.
Ach ja ... das habe ich so ähnlich gerade schonmal gelesen:
Bayern habe zwar chancenlos verloren, wogegen der BVB immerhin zuhause siegen konnte, aber das war ja nicht gegen Real, das waren zwar dieselben Spieler, aber da wollte Real ja gar nicht wirklich gut sein,

Nur gegen den FCB spielen die Topteams auch wirklich Top-Fussball,
weswegen auch eine klare Niederlage des FCB immer mehr wert sei
als ein Sieg des BVB.

Meine Güte ... wenn es euch hilft, durch die nächsten Tage und Wochen
zu kommen, dann sei euch diese "Sichtweise" erlaubt.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Einweckglas 30.04.2014, 11:33
137. I love Paco Jémez

Zitat von robl67
wie die Leistung der Bayern gestern sind auch einige Kommentare hier. Ich kann ja verstehen, dass die Bayern polarisieren und sich jetzt Spott und Häme stellen müssen, aber wenn ich lesen muss, Real sei ein "echter Verein", dann spricht das entweder für blindwütigen Bayern-Hass oder einfach erschreckende Ignoranz. Dieser Verein ist mit Hunderten Millionen verschuldet, was ihn allerdings nicht davon abhält, weiterhin für Phantasiepreise Spieler abzuwerben. Leider wird sich Financial Fair Play wohl nie durchsetzen, denn ansonsten wäre der Mythos Real innerhalb kürzester Zeit am Boden zerstört. Die eigentliche Überraschung war es somit, dass die Bayern trotz ihres finanziellen Handicaps (oder seriösen Wirtschaftens) letztes Jahr die CL gewinnen konnten) und nicht, dass sie dieses Jahr im Halbfinale (!) ausgeschieden sind
Stimmt. Das Geld im modernen Fussball polarisiert. Und zwar zwischen ein paar wenigen Spitzenvereinen, die sich dann die Sache auf nationaler und internationaler Ebene unter sich ausmachen und viele Vereine, die ohne oder mit sehr wenigen finanziellen Mitteln als Mittelklasse-Vereine rumdümpeln, aufrechterhalten meistens nur durch echten Fangeist. Die hochverschuldeten Vereine Spanienes wären halt ohne Ihr Schuldengeld nicht, was sie heute sind, doch das gilt ja eigentlich fuer ganz Südeuropa, die sich deren dolce vita gerne von anderen finanzieren lassen. Und am Ende mögen wir Ihre Lebensart, da sie anders und entspannter ist, irgendwie sexier. Um auf den Fussball zurückzukommen...so ein Real Madrid eben die Bayern auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Haben wir das nicht alle ein bisschen genossen? Wer mal ne wirkliche Fussballleistung auf einem Kleinstbudget anschauen möchte, sollte sich mal das Come-Back des Rayo Vallecano anschauen. Einfach grossartig die leistung unter dem Trainer Paco Jémez. Den kann Bayern ja jetzt abwerben. ich bin sicher, dass dann deren Fussball wieder interesanter würde. Billig ist der auch zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 30.04.2014, 12:00
138.

Zitat von DerWeisseWal
Ach ja ... das habe ich so ähnlich gerade schonmal gelesen: Bayern habe zwar chancenlos verloren, wogegen der BVB immerhin zuhause siegen konnte, aber das war ja nicht gegen Real, das waren zwar dieselben Spieler, aber da wollte Real ja gar nicht wirklich gut sein, Nur gegen den FCB spielen die Topteams auch wirklich Top-Fussball, weswegen auch eine klare Niederlage des FCB immer mehr wert sei als ein Sieg des BVB. Meine Güte ... wenn es euch hilft, durch die nächsten Tage und Wochen zu kommen, dann sei euch diese "Sichtweise" erlaubt. dww
Ich will ja Ihre gelb-schwarze Brille nicht weiter verschmutzen, aber gehen Sie mal in sich:
Die Dortmunder Tore kamen durch Fehler der Abwehr zustande(wobei die Fehler nicht durch Gegendruck des BVB passierten), die gestern nicht vorkamen, hinzu der Elfer, bei dem der Spieler von Real wegrutschte.

Es sind halt Kleinigkeiten, wobei Madrid gestern natürlich hochverdient weiterkam - genauso wie Madrid gegen Dortmund verdient weiterkam.
Das ist halt das Schöne an zwei Ausscheidungsspielen, da kommt es eigentlich nicht vor, dass ein Team unverdient weiterkommt, anders als bei einem Finale.

Ich würde mir nun eine Stadtduell wünschen, tatktisch dürfte es zwar ähnlich verlaufen, aber emotional gäbe es schon einen Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picard95 30.04.2014, 12:08
139.

Zitat von dr.joe.66
Das Thema mit der WM kann man übrigens vermeiden. Außer Lahm, Müller und vielleicht Götze und Neuer braucht es keinen Bayern für Brasilien. Vor allem, wenn der BVB den Pokal holt und Kedhira wieder fit wird.
Ich fürchte es hängt nicht von den Spielern ab sondern mehr vom vorgegebenen Spielsystem des Trainers.

Und ehrlich gesagt treffen die von mir genannten Schwächen fast alle auch auf die Nationalelf zu. Sie können grandiose Spiele abliefern aber eben auch komplett zusammenbrechen (wie gegen Schweden, auch wenn es nur ein Testspiel war).

Zu instabil um einen WM-Titel zu holen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 17