Forum: Sport
Ausbeutung auf WM-Baustellen: Amnesty wirft Fifa Versagen in Katar vor
Getty Images

Zu niedrige Gehälter, verspätet bezahlt, Ausreiseverbote: Auf Katars WM-Baustellen sind Menschenrechte der Arbeiter nicht viel wert. Amnesty wirft der Fifa vor, diese Probleme zu ignorieren.

Seite 3 von 4
lizenz 31.03.2016, 10:44
20. IS-Unterstützer Katar

wie kann man überhaupt in so einem Land so eine Veranstaltung abhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 31.03.2016, 10:53
21. Absagen sofort.

Wann wird diese Sportveranstaltung dort endlich abgesagt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Heibach 31.03.2016, 11:00
22.

In meinen Augen trägt die FIFA die Hauptschuld an der ganzen Misere. Ja, in diesem Boot sitzen viele, aber die FIFA steuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironpolem 31.03.2016, 11:02
23. Das 21. Jh.

Will man die Zustände des 21. Jh. exemplarisch aufzeigen, dann eignet sich die Fifa und die Politik (Wirtschaftspolitik) der Fifa sehr gut. Seit dem Alten Rom, mit seinen Spielen in den Arenen, der weit verbreiteten Sklavenhaltung, der Einteilung der Menschen in 2 Klassen (Römer, besitzend und Sklaven, rechtlos) hat sich nicht viel geändert. Das einfache Recht der Tiere, das Recht des Stärkeren gilt noch immer. War es anfangs die Muskelkraft, später das Waffenarsenal dann ist es heute das Geld, das Kapital, das Macht über andere verleiht.
Das gemeine Volk schaut weg und bescuht die Spiele. Auch daran hat sich nichts geändert. "Wir lassen uns unseren Lebensstil nicht verbieten". Toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
subiccrit 31.03.2016, 11:25
24. Golf Staaten

Das ist in allen Golf Staaten gleich- Pässe abnehmen, Menschen wie Sklaven in dreckigen Billig Unterkünften zusammenpferchen, alles unter dem Teppich kehren und auch bei der Bezahlung, wird gerne das Geld monatelang zurückgehalten, um Visa Kosten o.ähnl. zusätzlich abzuziehen. Ein paar Handvoll Reis und fertig!
Das hätte und ist jedem klar bei der FIFA und es ist so absurd- diesen Staaten auch noch eine Bühne zu schaffen. Das die FIFA durch und durch korrupt ist, weis mittlerweile jeder Mensch- aber das zusätzlich noch die WM an die schlimmsten Menschenschänder vergeben wurde- ist an Heuchlerei und Lächerlichkeit nicht mehr zu toppen!
WM Entzug JETZT!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AtmosFear 31.03.2016, 12:07
25. Und wo kommt die Kohle her

die sowas überhaupt möglich macht?
Die FIFA wird durch die Zwangsgebühren der Mediananstalten der beteiligten Länder, allen voran den Einnahmen der GEZ finanziert.
Somit macht sich jeder Beitragszahler zu einem Komplizen dieser Machenschaften.
Einfach mal Einzugsermächtigung kündigen, die FIFA kann nicht mehr bezahlt werden und die WM fällt aus.
So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furzgurk 31.03.2016, 12:28
26. Normalität dort...

In solchen Ländern wie Kuwait, Dubai, Katar, Abu Dhabi ist es normal die Drecksarbeit von billigen Gastarbeitern (Inder, Pakistaner...) erledigen zu lassen.
Diese ernähren von deren Microgehalt auch noch Ihre Familien daheim.
Da kann die FIFA keinen Einfluss drauf nehmen. Sämtliche industriellen Projekte von DE nach dort müssten sonst gestoppt werden, weil dies die gewohnte Vorgehensweise dort ist...
Dort wird an einem Auftragnehmer, wer auch immer das ist, vergeben. Dieser arbeitet mit einer katarischen Großfamilie zusammen. Diese Familie schafft die Arbeiter heran (Rekrutierung, Visa..) Meistens hat diese Familie Beziehungen zur Pseudoregierung dort, wegen VISA usw...
Demnach hätte man aus ethischen/moralischen Gründen gar nicht die WM nach Katar vergeben dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 31.03.2016, 13:23
27.

Zitat von elizar
Wie kann das sein? Unser Kaiser hat doch niiieeee Sklaven in Katar gesehen? Und die Verträge, die er unterzeichnet hat, wohl auch nicht./IronieOff Bin mal gespannt, wie sehr die FIFA es mit der Erneuerung meint. Katar wäre ne gute Möglichkeit dazu. Aber ich hab in den Sa*haufen wenig Vertrauen zur wirklichen Besserung.
Na ja, gesehen hat er die Verträge schon, nur nicht gelesen. Trotzdem weiß er genau, was drinstand und was nicht. Klingt komisch? Ist es auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 31.03.2016, 14:51
28. leider ist aber genau das was wir alle wollen.

Was wir nicht wollen ist das resultat zu sehen vom kapitalismus.
Nur um das nochmal zu erklaeren, im Kapitalismus muss es verlierer geben sonst klappt das ganze system nicht.
Jeder Euro den man besitzt MUSS ein anderer als gegenwert in schulden haben.

Wenn es dann einmal richtig offensichtlich wird welche ungleichheit unser system schafft sind wir alle entsetzt.
Mann kann es mit einer schlachtung von Tieren vergleichen, jeder will immer nur die tollen steaks im Supermarkt sehen, einen schlachthof von innen will aber keiner sehen. Wenn es dann doch einmal gezeigt wird ist jeder aufeinmal "ohhhh" die armen tiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 31.03.2016, 15:01
29. Falscher Furor

Zitat von AtmosFear
Die FIFA wird durch die Zwangsgebühren der Mediananstalten der beteiligten Länder, allen voran den Einnahmen der GEZ finanziert. [...] Einfach mal Einzugsermächtigung kündigen, die FIFA kann nicht mehr bezahlt werden und die WM fällt aus.
Die TV-Rechte für Deutschland machen gerade mal ein paar Prozentchen des Umsatzes aus. Die meisten Einnahmen kommen von den FIFA-Sponsoren.

Und wenn die ÖR nicht mitbieten, wird Fußball eben mit viel mehr Werbung oder nur für Abo-Kunden gesendet.
Sie sollten sich darüber klarwerden, ob ihr Feind der nicht-kommerzielle Rundfunk ist, der Fußball oder vielleicht wirklich die Sklaverei ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4