Forum: Sport
Ausschreitungen im Relegationsspiel: DFB ermittelt gegen Waldhof Mannheim
Getty Images

Mannheim hat den Aufstieg in die dritte Liga erneut verpasst. Nun droht dem Klub auch noch eine empfindliche Strafe. Der DFB-Kontrollausschuss kündigte nach dem Spielabbruch in der Relegation Ermittlungen an.

Seite 2 von 2
Denki Groove 28.05.2018, 12:58
10. Interessant

In den letzten Berichterstattungen waren diese Probleme nur der ostdeutschen Fussballszene zuzuordnen, der ja keine Fans habe sondern nur gewaltbereite Hooligans die das eigene und fremde Stadion zerlegen. Ich bin wirklich gespannt, ob bei der Strafe mit gleichem Maß gemessen wird.
Zumindest haben die Fans der Relegationsvereine an diesem WE bei diesen wichtigen Spielen bewiesen, ob man etwas Weitsicht hat und den Ball flach hält oder eben wieder stupide und ohne Hirn auf Krawall aus ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallot10 28.05.2018, 20:33
11.

Ich wäre für einen Punktabzug für die folgende Saison. Geldstrafen scheinen nicht genug zu wirken. Fanausschlüsse dürften die Vereinsvorsitzenden, wenn man die (in der RL nicht so hohen) Ticketeinnahmen weglässt, nicht so groß stören (sie sparen auch den Ordungsdienst). Bei einem Fanausschluss könnten es sich die Vereinsvorsitzenden bequem machen und den Fans erklären, dass der böse Verband die Strafe ausgesprochen hat. Ein Punktabzug dürfte die Vereinsvorsitzenden wachrütteln. Mir kann auch keiner erzählen, dass die Vereinsführung komplett unschuldig ist. Ein Tag vor so einem riskanten Spiel ein Grillfest im Stadion zu erlauben, ist fragwürdig. Zudem stellt sich immer die Frage, ob der Verein beim Ordnungsdienst gespart hat. Ein Punktabzug wäre auch deshalb bitter, weil der Südwestmeister nächstes Jahr einen direkten Aufsteiger hat und Saarbrücken auch nicht aufgestiegen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2