Forum: Sport
Barcelonas Sieg gegen Liverpool: Mit Ansage
Alejandro Garcia/EPA-EFE/REX

Luis Suárez trifft wieder, Lionel Messi sogar doppelt, Marc-André ter Stegen bleibt unüberwindbar: Nach dem Halbfinal-Hinspiel deutet alles auf einen Finaleinzug des FC Barcelona hin.

Seite 1 von 2
steveleader 02.05.2019, 00:58
1. Auch dieses Spiel...

hat wieder gezeigt das Messi der beste Fußballer ist den der Planet je erlebt hat. Wenn man überhaupt einen Spieler finden will der an Ihn heran kommt könnte man Ronaldo nennen. Danach kommt lange sehr lange nichts.
Was für eine Freude diesen Spieler persönlich erleben zu dürfen. Leider bin ich Liverpool-Fan. Aber gegen den Messias des Fußballs zu verlieren ist einfach nur logisch und nicht schlimm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susa_pilar 02.05.2019, 06:14
2. alle Jahre...

Schade. LFC war in allen Kategorien überlegen (Torschuss, Ballbesitz...) ausser Tore. 1:0 fällt nachdem Keita durch brutales Foul aus dem Spiel genommen wurde. Aufgrund klarer Überlegenheit will Klopp nicht verlieren, wechselt offensiv und macht auf... 3:0 war Traumtor, aber nach sehrsehr fraglicher Freistoß-Entscheidung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 02.05.2019, 08:48
3. welches foul wurde denn an keita

Zitat von susa_pilar
Schade. LFC war in allen Kategorien überlegen (Torschuss, Ballbesitz...) ausser Tore. 1:0 fällt nachdem Keita durch brutales Foul aus dem Spiel genommen wurde. Aufgrund klarer Überlegenheit will Klopp nicht verlieren, wechselt offensiv und macht auf... 3:0 war Traumtor, aber nach sehrsehr fraglicher Freistoß-Entscheidung
begangen ? einer , der in der vergangenheit selbst durch foulspiuel glänzte, hat sich laut liverticker "...offenbar ohne generische einwirkung verletzt ..." - die szene hab ich leider nicht gesehen, aber naja. liverpool hatte noch glück, daß der blinde dembele nicht noch das sicher 4 : 0 schießt. es sah im ganzen spiel, trotz teilweiser optischer liverpooler überlegenheit , niemals danach aus, daß sie das spiel noch drehen könnten.
messi ist wohl doch der größte !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 02.05.2019, 09:26
4. Reine Glückssache.

Zitat von steveleader
hat wieder gezeigt das Messi der beste Fußballer ist den der Planet je erlebt hat. Wenn man überhaupt einen Spieler finden will der an Ihn heran kommt könnte man Ronaldo nennen. Danach kommt lange sehr lange nichts. Was für eine Freude diesen Spieler persönlich erleben zu dürfen. Leider bin ich Liverpool-Fan. Aber gegen den Messias des Fußballs zu verlieren ist einfach nur logisch und nicht schlimm.
Sein erstes Tor war ein Abstaubertor, den hätte auch mein Opa reingeschoben. Der Freistoß war zwar ein schönes Tor. Das schaffen aber auch andere Spieler. Dabei hatte er das Glück, dass der Torwart einen Stellungsfehler begangen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senta1958 02.05.2019, 09:45
5.

Zitat von wjb27
Sein erstes Tor war ein Abstaubertor, den hätte auch mein Opa reingeschoben. Der Freistoß war zwar ein schönes Tor. Das schaffen aber auch andere Spieler. Dabei hatte er das Glück, dass der Torwart einen Stellungsfehler begangen hat.
Das zweite Tor hat Messi selber vorbereitet, den Pass geggeben und ist dann weitergelaufen. Ob Ihrem Opa tatsächlich diese Vorbereitung gelungen wäre?

Offenbar haben Sie den Nachlauf angeschaut und Hamanns Meinung übernommen. Dieser hat aber nicht von einem Stellungsfehler gesprochen, sondern davon, dass er überhaupt keine Mauer, oder wenn doch, einen Mann mehr in diese gestellt hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 02.05.2019, 10:00
6. @ 3.

Wenn man es nicht gesehen hat. Keita wurde gefoult und zwar gelbwürdig. Ja der Spanier hat auch irgendwie den Ball erwischt, aber insbesondere ein Bein Keitas so "geklammert", das er wohl sowas wie eine Leistenzerrung davon trug. Das Tor hätte demnach nicht zählen dürfen, weil dem ein Foul vorausgegangen ist.

Insgesamt war Liverpool harmlos vor dem Tor und die Gegentore konnte man im Ansatz schon erkennen, da standen sie etwas wild in der Abwehr und: zögerlich.

Was mir richtig aufgestoßen ist - mal wieder bei Teilnahme spanischer Teams - die schauspielerischen Leistungen. Aus dem Grund mag den ich den Fussball immer weniger, wenn sich selbst Messi nach einem leichten Check schmerzerfüllt mehrmals abrollen muss, liegen bleibt und > Gelb fordert! Immerhin Suarez hat am Ende mal Gelb wegen Gelb forderns bekommen. Der hätte übrigens auch nicht weiterspielen können, so brutal wie ihm da einer sein rechtes Knie in seine rechte Pobacke gejagd hat (Ironie Ende).

Ja, Messi ist einer der Top3 Fussballer. Im Alter scheint auch er einiges kompensieren zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 02.05.2019, 10:00
7. So isses

Zitat von senta1958
Das zweite Tor hat Messi selber vorbereitet, den Pass geggeben und ist dann weitergelaufen. Ob Ihrem Opa tatsächlich diese Vorbereitung gelungen wäre? Offenbar haben Sie den Nachlauf angeschaut und Hamanns Meinung übernommen. Dieser hat aber nicht von einem Stellungsfehler gesprochen, sondern davon, dass er überhaupt keine Mauer, oder wenn doch, einen Mann mehr in diese gestellt hätte.
Ich benötige keinen Hamann. Wäre ja traurig wenn Messi keinen Pass geben könnte und dann auch noch weiterläuft. Wie gut dieser Spezialist ist haben wir im Weltmeisterschaftsendspiel Deutschland/Argentinien gesehen. Eine glatte Null!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wavysea 02.05.2019, 11:40
8. Spanische Schwalben

Ich habe das Spiel gestern leider nicht gesehen. Aber diese üblichen Schauspielleistungen der Spanier, ich verstehe sie einfach nicht! Wenn man gut Fußball spielt, warum ist das nötig? Das ist doch weder professionell noch sportlich, sogar eher wirklich peinlich. Welcher wirkliche Sportsmann macht so was? Ich verstehe es nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StanleySchäfer 02.05.2019, 12:28
9. Gnadenlos effektiv

Zitat von wavysea
Ich habe das Spiel gestern leider nicht gesehen. Aber diese üblichen Schauspielleistungen der Spanier, ich verstehe sie einfach nicht! Wenn man gut Fußball spielt, warum ist das nötig? Das ist doch weder professionell noch sportlich, sogar eher wirklich peinlich. Welcher wirkliche Sportsmann macht so was? Ich verstehe es nicht...
Liverpool war das bessere Team, Barcelona gnadenlos effektiv.
Die Schauspielerei von Barcelona hätte es beim 'alten' Barca mit Inesta, Puyol, Xavi etc. nicht gegeben.
Messi macht einfach den Unterschied; ohne Messi ist Barca nicht mal mehr die Hälfte wert.

Den Nimbus 'mehr als ein club' zu sein z.B. Verzicht auf Werbeinnahmen (Unicef) hat Barca längst verloren.
Erfolgreich sind sie nachwievor, trotz oder auch durch fragwürdige Transfers (Dembele, Coutinho etc.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2