Forum: Sport
Basketballer Dwight Howard: Superman war einmal
AFP

Dwight Howard war der Star bei Orlando Magic, er galt als Nachfolger von Center-Legende Shaquille O'Neal. Doch daraus wurde nichts - und daran ist er nicht alleine schuld.

johannesbueckler 23.11.2017, 18:41
1. Und wie verschwinden plötzlich grammatikalische Artikel ?

Immer noch "the" Patriots oder "the" Cowboys oder "the" Broncos.....
Vielleicht mal in die USA reisen oder ESPN "streamen"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rhiax.guitars 23.11.2017, 19:13
2. The he?

Hmm....Orlando Magic war immer Orlando Magic...ohne das the!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bronko 23.11.2017, 19:20
3. Bis auf Grammar Nazi nix gewesen

Ich freue mich einfach, wenn die NBA und Basketball im Alter bei Spon mehr Raum findet.
Zu Howard: wirklich schade, dass er sein körperliches Ausnahmetalent nicht wirklich auf das Spiel an sich übertragen konnte. Dazu noch die persönlichen Probleme und es bleibt vielleicht auch zu wenig Zeit, um an seinem Spiel zu arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HWGerlacher 23.11.2017, 19:57
4.

Zitat von johannesbueckler
Immer noch "the" Patriots oder "the" Cowboys oder "the" Broncos..... Vielleicht mal in die USA reisen oder ESPN "streamen"....
The Klugscheißers from Germany sind wieder in den Playoffs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbinho 23.11.2017, 22:19
5. Verletzungspech

Dem Artikel möchte ich ergänzend hinzufügen, dass Howard auch viel Pech mit Verletzungen hatte. Rücken, Schulter, Knie... da war alles mögliche dabei. Und einen Spieler, der so sehr von seiner Athletik lebt, weil er eben über keinen Wurf verfügt, wirft das natürlich besonders zurück.

Ansonsten möchte ich mich einem Vorredner anschließen: Immer schön, wenn man auf SpOn mal was über die NBA liest!

Beitrag melden Antworten / Zitieren