Forum: Sport
Bayern-Attacke: Mit der Schrotflinte
DPA

Die Führung des FC Bayern hat sich mit einer vehementen Medienschelte zu Wort gemeldet. Das ist ihr gutes Recht. Der Auftritt macht aber vor allem klar, wie sehr der Klub Erneuerung braucht.

Seite 2 von 14
comfortzone 19.10.2018, 14:23
10. Als Bayernfan

muss ich SPON leider recht geben - Das war kommunikationstechnisch eine (völlig überhastete) Bankrotterklärung an jegliche Fähigkeit, Krisenmanagement auch nur im Ansatz zu beherrschen. Und der arme Salihamidzic mittendrin - nicht mal zum Frühstücksdirektor reicht's bei ihm.

Beitrag melden
eisbaerp 19.10.2018, 14:24
11. Ich als Bayernfan...

... muss mich nur noch fremdschämen. Der Umbruch sollte ganz oben bei den dreien beginnen.

Beitrag melden
x_Vendetta_x 19.10.2018, 14:25
12. Hinüber

Vor einiger Zeit wurde auf dieser Plattform hier in einer Kolumne der Zustand unseres Innenministers (Seehofer) meiner Meinung nach treffend als "hinüber" beschrieben.
Ich denke dies trifft seit einigen Jahren bereits auch auf Uli Hoeneß zu, ebenso auf Rolex-Kalle und mittlerweile auch auf einen Teil der FCB-Mannschaft.
Runderneuerung ist angesagt!

Beitrag melden
OhMyGosh 19.10.2018, 14:25
13.

Mei Liaba, ich liege immer noch brüllend vor Lachen auf dem Teppich! Hört's her, ihr Drei von der Maulstelle:

Am 1. Juni 2017 beschloss der Bundestag einstimmig die Abschaffung des § 103. Das war bis dato der nun obsolete Paragraph, der Majestätsbeleidigung unter Strafe stellte.
Geht's amal beim Doktor vorbei. Und dann in Rente.

Aber trotzdem: You made my day!

Beitrag melden
K. Larname 19.10.2018, 14:25
14.

Solange ausreichend Geld da ist, gute Spieler von konkurrierenden Clubs abzuzuziehen, ist diese verschlafene Phase (kann Senioren doch mal passieren) nur ein Lebensabschnitt des Rekordmeisters.

Eine Runde shoppen und alles wird gut.

Und jetzt bitte alle einen ehrfürchtigen Kratzfuß vor den Ihren Durchlauchten, sonst drohen rechtliche Konsequenzen.

Beitrag melden
K:F 19.10.2018, 14:25
15. FCB halt

Last die Bayernkönige doch quatschen. Wo ist das Problem. Bisher fuhr Hoeneß immer gegen direkte Konkurrenten scharfe Attaken, damit die auch ordentlich nervös wurden. Nun bezieht sich die Kritik aber auf die schwache Kaderplanung und nicht etwa von der Konkurrenz, sondern von der "freien Press". Das geht natürlich gar nicht. Es müssen aus Sicht des FCB Nebelkerzen gestartet werden, um von der sportlichen Schwäche abzulenken.
Ob dadurch wieder Spiele gewonnen werden?

Beitrag melden
wollebvb 19.10.2018, 14:26
16. Peinlich, peinlicher, FC Bayern...

und diese Einschätzung hat nichts mit meiner eigenen fußballerischen Ausrichtung zu tun. Gehts noch? In Zeiten, in denen wir uns täglich mit Fake News und Aussagen über die Lügenpresse auseinandersetzen müssen, hat der Vorstand des FC Bayern nichts Besseres zu tun, als die Medien im Allgemeinen und einige Journalisten namentlich anzugehen? Sicher ist Häme im Rahmen journalistischer Tätigkeit nicht angebracht - aber kann mir bitte mal jemand sagen, wo von Seiten der Medien "Häme" über den FC Bayern ausgekübelt wurde? Es wird von den hohen Herren Respekt eingefordert - welches Recht haben solche Leute dazu, die selbst dem Rest der Liga teilweise mit größter Respektlosigkeit begenen (z.B. mit Verlassen des Berliner Olympiastadions nach dem verlorenen Pokalfinale 2018?). Und wenn es dann noch um den Punkt der kritischen Medienberichterstattung über den FC Bayern geht - seit wann ist Kritik verboten? Sind wir so dünnhäutig geworden, meine Herren? Seien Sie lieber froh, dass die Presse mit Ihnen nicht so umgeht, wie sie es manchmal mit Politikern tut - Sie stehen in der Öffentlichkeit und tragen durch Ihr eigenes Benehmen maßgeblich dazu bei, dass der Rest der Republik mit Ausnahme Ihrer eigenen Anhänger Sie nicht leiden kann...

Beitrag melden
r.putz 19.10.2018, 14:27
17. Ich teile das Kopfschütteln

über die Bayern-Bosse - und trotzdem ertappe ich mich bei dem Gedanken "hoffentlich bleibt uns der Uli noch lange erhalten" wenn ich mir das Video anschaue..

Beitrag melden
famon 19.10.2018, 14:28
18. nanu?

Wissen die FCB-Bosse denn nicht, dass der Schah-Paragraf abgeschafft wurde?

Beitrag melden
Drunken Masta 19.10.2018, 14:28
19. Warum

wurden die anderen Kommentare geschlossen?
http://www.spiegel.de/forum/sport/rundumschlag-gegen-medien-und-experten-bayern-bosse-kritisieren-kritik-bayern-spi-thread-816537-1.html

Zuviel Majestätsbeleidigung? Fürchtet sich SPON schon vor den Bayernanwälten, wenn man nicht ausreichend entschlossenes Vorgehen gegen derartige Ungeheurlichkeiten zeigt?

Weil wir jetzt diesen Text haben... MfG Redaktion Forum

Beitrag melden
Seite 2 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!