Forum: Sport
Bayern beim Telekom-Cup: "Unglaublich, wie stark die schon sind"
DPA

Überlegen hat der FC Bayern den ersten Härtetest der Saison absolviert. So souverän, dass Gladbachs Max Kruse und Trainer Lucien Favre ob der Frühform der Münchner ächzt. Der Coach prophezeit harte Zeiten für die Konkurrenz.

Seite 1 von 17
Inkognito 21.07.2013, 22:18
1. optional

Wer ist denn Julian Schuster im Dortmunder Kader? Schieber mag zwar mag zwar seine Defizite haben, aber das hat der Junge nicht verdient..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krueger.felix 21.07.2013, 22:18
2. Julian Schuster?

Und ich dachte der SC Freiburg ist beim Trainingslager in Schruns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
das_schwampel 21.07.2013, 22:19
3. optional

Bayern hat gegen Hamburg gewonnen, nicht gegen Dortmund..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watislos 21.07.2013, 23:48
4. optional...

Bayern hat spielerisch gegen Hamburg und Gladbach gewonnen... zwei Mannschaften gegen die der BVB sich eher gequält hat... gegen die eine sogar verloren.


Zitat von das_schwampel
Bayern hat gegen Hamburg gewonnen, nicht gegen Dortmund..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohracel 22.07.2013, 00:00
5. Leider

So viel Kohle macht wirklich langsam
Angst und langweilig.
Wollte mir eigentlich Sky holen.
Brauch ich ja nicht mehr. Der Sieger steht ja schon vorher fest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 22.07.2013, 00:05
6.

Zitat von das_schwampel
Bayern hat gegen Hamburg gewonnen, nicht gegen Dortmund..
wäre auch nicht das erste mal, dass bayern gegen den bvb gewinnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 22.07.2013, 06:03
7. irgendwo habe ich die hitlste der spielerinvestionen ...

Zitat von sysop
Überlegen hat der FC Bayern den ersten Härtetest der Saison absolviert. So souverän, dass Gladbachs Max Kruse und Trainer Lucien Favre ob der Frühform der Münchner ächzt. Der Coach prophezeit harte Zeiten für die Konkurrenz.
irgendwo habe ich die hitlste der spielerinvestionen gesehen. eigentlich ist das schon ein vorgeschmack auf die schlusstabelle. ein verein, der diese geldtabelle mehr als 4 plätze nach oben korrigieren kann, kann sich schon glücklich schätzen, nein, kann feiern. bayern kann sich nur nach unten korrigieren - unwahrscheinlich. aber mit fast dem doppelten an spielergeld als der zweitplatzierte haben sie am ende keinen grund die meisterschaft zu feiern. das ist nur pflicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warndtbewohner 22.07.2013, 06:14
8. Bundesliga langweilig

alles wegkaufen und dann immer die Bundesliga gewinnen. So wird der Fuball als Sportereignis kaputt gemacht. Geld, Geld und nochmals Geld. Bayern wird auf jahrzehnte die Meisterschaften gewinnen und die Bundesliga voellig uninteressant werden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enrico3000 22.07.2013, 06:39
9.

Zitat von sysop
Überlegen hat der FC Bayern den ersten Härtetest der Saison absolviert. So souverän, dass Gladbachs Max Kruse und Trainer Lucien Favre ob der Frühform der Münchner ächzt. Der Coach prophezeit harte Zeiten für die Konkurrenz.
Und das war gegen Gladbach noch fast eine 2. Mannschaft.
Von dieser Form scheint selbst Dortmund leider meilenweit entfernt zu sein. Die Leistungen gegen Gladbach und Hamburg sahen jedenfalls nicht vielversprechend aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17