Forum: Sport
Bayern in der Champions League: Huch, schon Achtelfinale?
LUKAS BARTH-TUTTAS/EPA-EFE/REX

Achtelfinal vorzeitig gesichert, trotzdem Pfiffe: Der erste Auftritt des FC Bayern nach Niko Kovac geriet äußerst zäh. Nach dem Spiel äußerte sich Hasan Salihamidzic zur Trainersuche.

Seite 8 von 11
cava63 07.11.2019, 13:25
70.

Zitat von Darwins Nightmare
Die Bayern-Zuschauer im Stadion, das sind etwa 300 Leute, die in der Südkurve Stimmung machen, und der Rest sind Event-Fans. Fällt ein Tor für den FCB, stehen sie für eine Musiksequenz auf und klatschen kurz. Ausser natürlich, man ist gelangweilt. Selbst in Drittliga-Stadien herrscht mehr Begeisterung. Deshalb überraschen mich die Pfiffe gestern gar nicht. Die Mannschaft hätte was Besseres verdient, aber möglicherweise reisst die Dominanz der Bayern über die Jahre mal und der eine oder andere erinnert sich mit Wehmut an ein 2:0 gegen Athen in der CL.
Natürlich ist das Bayern-Publikum nicht aus.
Ich gehe seit 1971 ins Stadion. Ich erinnere mich an Partien im Schneesturm vor 3000 Zuschauern - die sangen: "Wir wollen einen roten Ball", weil es die Rasenheizung nicht mehr schaffte.
Aber nach 50 Jahren großer Erfolge wird jedes Publikum verschont. Waren Sie mal in Madrid, Barcelona, Manchester? Ich schon. Da werden Sie feststellen, dass die Stimmung in der Allianz-Arena deutlich (!) besser ist.
Natürlich kommen in der ganzen Zeit auch "Erfolgsfans" dazu, die das Ganze mehr als "Event" sehen. Dagegen können Sie schlicht nichts machen. Die Dortmunder können ein Lied davon singen: 2012 war es ja dank medialem Hype sowas von hipp, ein BVB-Trikot zu tragen - damals wechselten die Erfolgsfans dann halt einfach von Rot nach Gelb.
Das Schöne daran war, dass es 2013 wieder Adrenalin gab. Dafür braucht es halt einen respektablen Gegner, der sonst in der Liga eben immer nur FC Bayern heißt.
Insofern - normal, was Sie schreiben. Wenn Ihr Verein jemals 7 Meisterschaften in Folge gewinnt, werden die Fans auch bei Ihnen (so wie auch in Dortmund 2013 und 2014) mal die Latte höher legen.

Beitrag melden
cava63 07.11.2019, 13:27
71. ist immer so

Zitat von MarcgrafZahl
Bin kein Bayernfan , aber ehrlich gesagt erschließt sich mir nicht so ganz, worüber die Leute bei vier Siegen in vier Spielen meckern wollen (und dazu noch die beste Tordifferenz aller Champions-league-Mannschaften).
Das sind wir gewöhnt, zumindest in den deutschen Medien, aber ich danke Ihnen!!! ;-)

Beitrag melden
spon_2956127 07.11.2019, 13:33
72. Müssen ...

Zitat von cava63
… aber wenn der FC Bayern ein "Qualitätsproblem" hat, was sagt das über den Rest der Liga aus? Also, als Bayern-Basher wäre ich da immer sehr, sehr vorsichtig mit dem Fingerpointing, dabei zeigen einfachzu viele Finger auf den eigenen Versagerverein zurück. Und was ist, wenn die Übermannschaft vond er BVB KGaA am Samstag doch wider Erwarten verliert? Klar, da gibt's dann noch den Rasen, den Schiri....
... wir wirklich darüber streiten, ob ein "bei euch sieht es ja auch nicht besser aus als bei uns" tatsächlich der neue Anspruch der Bayern sein sollte?
Und wer erwartet denn hier, dass der BVB am Samstag in München gewinnt?
Ich glaube, gerade die BVB-Fans sehen es recht realistisch, dass in ihrer Mannschaft trotz Aufwärtstendenz in den letzten Spielen immer noch viel Sand im Getriebe ist. Auch wenn sich die zuletzt nach oben zeigende Kurve bestätigt, kommt das Auswärtsspiel in München trotzdem etwas zu früh, um hier gewagte Prognosen herauszuhauen.

Beitrag melden
viceman 07.11.2019, 13:34
73. ich behaupte mal,

unter kovac wäre es nicht unter 5 : 0 ausgegangen...
der gegner war nicht einmal niveau 2.bundesliga, reines fallobst !
mal sehen, was das am samstag gibt !

Beitrag melden
cava63 07.11.2019, 13:34
74. danke!

Zitat von halverhahn
Die Medien lechzen regelrecht danach, Bayern endlich mal in ner sportlichen und personellen Krise zu sehen. Und sobald es mal 1-2 Spiele nicht so doll lauft, wird sofort der sportliche GAU bei den Roten ausgerufen. Es ist bis jetzt aber sportlich noch überhaupt nix großartiges Negatives passiert. Und schlägt der FCB nun Dortmund, ist quasi sportlich wieder alles beim alten. So what?! Umgekehrt, spielt der FCB in der BuLi alles in Grund und Boden, schreiben die Medien was von Langeweile, die BuLi wird schwächer, die Schere wird immer größer und laber Rhabarber! Wir sollten uns alle freuen, dass es augenblicklich so aussieht, dass ggf auch mal ne andere Mannschaft als nur der FCB dieses Jahr deutscher Meister werden könnte. Hypothetisch lol. Gewinnt Bayern gegen den BVB dann ist die Welt fast wieder in rot gemalt... Und das schreibe ich hier als null Bayern-Fan!!
Danke für die sachlichen Anmerkungen, ich stimme Ihnen als Bayern-Fan zu 100% zu.
Hinzu kommt, dass gestern ab der 1. Minute ein "Reset" stattfand. Wir haben uns im Stadion angeschaut und klar gesehen, dass erstmal wieder die Basics, die Sicherheit zurückkehren sollte. Das ist weitestgehend gelungen. Da der Gegner zwar unangenehm, aber eher bieder ar, und die BVB KGaA nach vorne andere Möglichkeiten zu bieten hat, dafür hinten weniger Beton anrührt, sagt das für die Samstagspartie noch überhaupt nichts. Ich bin aber überzeugt, das diese Saison auch vorne extrem spannend wird. Aus Nostalgie mag ich auch Schalke und Gladbach, also alles gut...

Beitrag melden
cava63 07.11.2019, 13:39
75. Ah ja?

Zitat von Darwins Nightmare
Ich war drei Mal in der Allianz Arena. Das erste Mal, als Basel in der CL dort spielte und die Bayern-Zuschauer mit ein paar tausend Mitgereisten übertönten. Das zweite Mal, als der FC Zürich dort spielte und die Zuschauer übertönte. Das dritte Mal vor knapp zwei Jahren, als der FCB gegen Besiktas 5:1 im CL-Achtelfinale gewann und die Bayern-Zuschauer froh waren, zehn Minuten vor Spielbeginn auf die Heimreise gehen zu können. Dieser Besuch wird gleichzeitig der letzte sein.
Das ist aber schon lange her. Ich war bei den besagten Spielen ebenfalls draußen, und meine Erinnerung ist völlig anders.
Aber vielleicht ist die Wahrnehmung ja auch so, wenn man mit vorgefasster Meinung ins Stadion gehen "muss"?

Beitrag melden
ardbeg17 07.11.2019, 13:46
76. @juppi-o

#45. "Kein Trainer der Welt ist so blöd und bietet von selbst seinen Rücktritt an."
Da fallen mir sofort zwei ein. Einer trainiert aktuell den BVB und der andere ist gerade Welttrainer geworden. Echte Blödmänner halt.

Beitrag melden
spon_2956127 07.11.2019, 13:47
77. Wow!

Zitat von cava63
Natürlich kommen in der ganzen Zeit auch "Erfolgsfans" dazu, die das Ganze mehr als "Event" sehen. Dagegen können Sie schlicht nichts machen. Die Dortmunder können ein Lied davon singen: 2012 war es ja dank medialem Hype sowas von hipp, ein BVB-Trikot zu tragen - damals wechselten die Erfolgsfans dann halt einfach von Rot nach Gelb.
Vielleicht betrachten Sie mal die Zuschauerzahlen im Westfalenstadion VOR den Meisterjahren 2011 und 2012, bevor Sie solche steilen Erfolgsfans-Behauptungen aufstellen.
https://www.transfermarkt.de/borussia-dortmund/besucherzahlenentwicklung/verein/16
Die These, dass erst die "Erfolgsfans" nach 2012 das Dortmunder Stadion füllten, ist absurd.

Beitrag melden
25alex67 07.11.2019, 13:55
78. Moment mal...

Zitat von spon_2956127
... wir wirklich darüber streiten, ob ein "bei euch sieht es ja auch nicht besser aus als bei uns" tatsächlich der neue Anspruch der Bayern sein sollte? Und wer erwartet denn hier, dass der BVB am Samstag in München gewinnt? Ich glaube, gerade die BVB-Fans sehen es recht realistisch, dass in ihrer Mannschaft trotz Aufwärtstendenz in den letzten Spielen immer noch viel Sand im Getriebe ist. Auch wenn sich die zuletzt nach oben zeigende Kurve bestätigt, kommt das Auswärtsspiel in München trotzdem etwas zu früh, um hier gewagte Prognosen herauszuhauen.
... da hab ich was im Mittelteil nicht verstanden.

Die Bayern spielen also - vereinfacht gesagt - seit Wochen Grütze, haben ein Qualitäts- und Trainerproblem - sind aber am Wochenende gegen den BVB trotzdem klarer Favorit? Weil die BVB-Fans so realistisch sind?
Wollten Sie das sagen?

Und um die Frage zu beantworten, wer am Samstag einen Sieg des BVB erwartet: Also nach den Spielen der Bayern der vergangenen Wochen: Ich zum Beispiel. Und ich wünsch mir einen Bayernsieg. Aber ich bin halt realistisch.

Beitrag melden
stoffi 07.11.2019, 14:08
79.

Zitat von Allgemeinbetrachter
mehr ist nicht zu sagen. Das ist nicht ironisch gemeint.
??? ja wer bestimmt denn sonst, wer wann und wo auf dem Platz steht oder auf der Bank sitzt?

Beitrag melden
Seite 8 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!