Forum: Sport
Bayern gewinnt in Augsburg : Zittersieg
Getty Images

Augsburg sollte der Testlauf werden für die Bayern vor dem Champions-League-Duell gegen Liverpool. Stattdessen lieferte das Team dem genervten Niko Kovac die Erkenntnis, dass ein Debakel drohen könnte.

Seite 4 von 8
lordofaiur 16.02.2019, 13:03
30. Ist ok

Zitat von SimonSays
Also manchmal ist die Fussballberichterstattung im SPON dieses Jahr schon so absurd, dass man was dazu schreiben muss :-). BVB gewinnt 4 mal in Folge ein Pflichtspiel nicht, fliegt aus dem Pokal und hats fürs Weiterkommen in der Championsleague doch etwas schwieriger gemacht. SPON: Naja, wird schon, Mannschaft ist jung, etc. etc. ABER BVB ist toll, super Fussball, geilster Verein der Welt. Bayern gewinnt 3 Spiele, ist im Pokal weiter und spielt am nächsten Dienstag auswärts in Liverpool. SPON: Das wird BESTIMMT ein Desaster, alte, langsame Männer, kann nur schief gehen...etc. etc. wow...DAS ist mal ausgeglichen und neutraler Journalismus...ganz großes Kino
SPON kann man in Sachen Sport nicht ernst nehmen. Ich lese die Artikel trotzdem zu meiner Belustigung. Somit ist alles in Ordnung.

Beitrag melden
Papazaca 16.02.2019, 13:04
31. Experte für Meinungsforschung?

Zitat von Nonvaio01
es gibt 7.2 MRD menschen auf dem Planeten, es gibt 83mio in D. FCB hat 290k eingetragene Fans, das ist Weltrecord im Fussball, sogar benfica hat nicht mehr. BVB hat 150k. Also hat der BVB weniger Fans, und im umkehr schluss dann auch mehr leute die den verein nicht moegen, auf jedenfall 140k mehr als der FCB..;-) Vondahre ist Ihr post wieder einmal nur fake news und nichts weiter denn fakten zeigen etwas anderes. Ca 7MRD menschen auf diesem Planeten moegen den FCB nicht, beim BVB sind es fast 7.15MRD...
ich habe nach dem Studium eine Zeit in einem Marktforschungsinstitut gearbeitet. Hat mir geholfen, nicht an meine eigenen Vorurteile zu glauben. Ihn meinem Kommentar habe ich nicht von Vereinsmitgliedern sondern von den Deutschen und den deutschen Fußballfans gesprochen. Und da sind seit Jahr und Tag mehr gegen als für die Bayern. Ist bei 17 Vereinen, die seit Jahren gegen die Bayern verlieren, auch logisch, oder?

Und Ihre anderen Zahlen und Behauptungen übersehen wir mal höflicherweise.

Beitrag melden
Oihme 16.02.2019, 13:08
32. Ich ...

Zitat von Nonvaio01
FCB hat 290k eingetragene Fans, das ist Weltrecord im Fussball, sogar benfica hat nicht mehr. BVB hat 150k. Also hat der BVB weniger Fans, und im umkehr schluss dann auch mehr leute die den verein nicht moegen, auf jedenfall 140k mehr als der FCB..;-) Vondahre ist Ihr post wieder einmal nur fake news und nichts weiter denn fakten zeigen etwas anderes.
... gehöre nicht zu den rund 155.000 BVB-Mitgliedern, bin aber seit 1966 BVB-Fan.
Tatsächlich dürften nur die wenigsten BVB-Sympathisanten auch Mitglied im Verein sein.
Müssen wir uns deshalb über die absolute Unsinnigkeit Ihrer Milchmädchenrechnung "Nur Mitglieder sind Fans" ernsthaft streiten?

Beitrag melden
Oihme 16.02.2019, 13:19
33. Und schon wieder ...

... ein wortgewaltiger Bayern-Fan, der "noch nicht lange hier angemeldet ist" aber "diese Diskussionen hier schon seit Jahren" verfolgt und deshalb auch genau weiß, wer im Forum die Guten und wer die Bösen sind.
Wann kommt wohl der nächste? :-)))

Beitrag melden
Oskaraus der Tonne 16.02.2019, 13:19
34.

Zitat von Oihme
... und vielen Ihrer Fankollegen scheint das Dilemma des FC Bayern immer noch nicht ganz klar zu sein: um auch in der BuLi Dauerfavorit auf die Meisterschaft zu bleiben, hat man im Management seine Hausaufgaben jahrelang zu schlecht gemacht und dazu fehlt jetzt auch das Geld. Andere BuLi-Klubs haben da gewaltig aufgeholt, und der FCB muss letzlich froh sein, mit denen weiter mitzuhalten zu können. "Auch mal 1-2 Saisons nicht Meister" - als wenn das derzeit noch ganz allein in der Hand der Bayern läge!
Kann man solche Fakenewsverbreiter nicht mal sperren?
Der erzählt bewusst nur Quatsch!

Beitrag melden
ge1234 16.02.2019, 13:20
35. Echt jetzt?

Zitat von Papazaca
...... Aber was man nicht macht, was ich nicht mache: Mich über die Probleme der Bayern zu freuen. Ich konstatiere sie. Aber ohne Häme. Freude sollte man im Leben anstreben! Keine Schadenfreude! Deswegen drücke ich ihnen auch in Liverpool die Daumen.
Das war bis vor kurzem aber noch ganz anders: http://www.spiegel.de/forum/sport/bundesliga-bvb-mit-remis-fc-bayern-verliert-leverkusen-thread-859832-4.html#postbit_72244747

Beitrag melden
inge-p.1 16.02.2019, 13:20
36. Fakt ist doch, ...

.... dass Bayern München seiner Leistung wegen auf Platz zwei in derBundesliga steht und mehr wird wohl auch in dieser Saison drin sein. Wenn Dortmund sein gleiches Problem, die Abwehr, nicht in den Griff bekommt, kann es .... dass es eine noch spannende Saison geben wird.
Einzig Gutes ist aber, dass heute schon Goretzka in der SPIX-Wertung den Spitzenplatz inne hat, als Vorlagengeber und Torschütze. Wobei: nach diesem Spiel gegen Augsburg werden Alle des weltallbesten Vereins, selbst des "Goldschnitzelchen" und der "Unverkäufliche", nebst des "weltbesten Stürmers" die besten Plätze belegen. Der Spiegel hat ja noch etwas gut zumachen, denn in der letzten Woche war kein Bayer unter den besten fünf.

Beitrag melden
Ja.......Aber 16.02.2019, 13:23
37. Ich sehe weder ein Grund ..........

Zitat von Papazaca
Richtig, vieles gefällt mir an den Bayern, anderes sehe ich kritisch. Das gilt im übrigen auch für den BVB. Es fällt aber in letzter Zeit auf, wie frustrierte Bayern-Fans sich an dem BVB abarbeiten. Sie können den Grund erahnen? Mir gefällt es übrigens auch nicht, wenn sich frustrierte BVB-Fans an den Bayern abarbeiten. Sachliche Kritik ist eines, Beleidigungen und Herabwürdigungen etwas anderes. Habe ich Sie oder die Bayern mal beleidigt?
.... für Sie noch für mich, irgend Jemanden zu beleidigen!?
Jetzt schauen Sie aber bitte noch mal Kommentar 2 an, und überdenken Sie nochmals bitte Ihr "abarbeiten"?
Erklären Sie mir bitte ruhig, welchen Zusamenhang Sie dort zu dem gestrigen Spiel sahen? Darum ging´s?

Beitrag melden
Sal.Paradies 16.02.2019, 13:25
38. Äpfel und Birne?

Naja, der BVB überzeugt gerade auch nicht und "verliert" dabei auch noch. Vor allem Punkte, weil die Bayern auch gestern 3Pkt. bekamen, weil mittelmäßig Spielen gottseidank noch keinen Punkteverlust bedeutet ;-)____Es deutet sich an, was ich vor Wochen (leider) prognostizieren musste. Der BVB lässt Punkte..die Bayern holen auf und wenn wir Montag nicht Obacht geben, sind sie in Schlagweite und können, gerade noch 7Pkt. Rückstand, aus eigener Kraft Tabellenführer werden. Keine Ahnung, warum der SPON-Schreiberling so ätzen muss, denn die Realität bez. Meisterschaft sieht gänzlich positiv aus. Und was die Reds angeht, ist das ein völlig anderes Spiel. Liverpool hat die letzten Wochen in der PL auch Federn gelassen und viele Punkte völlig unnötig abgeschenkt, so dass aktuell sogar ManCity Tabellenführer ist, wenn auch mit einem Spiel mehr. Richtig ist, dass die Bayern aktuell bei 2 Chancen des Gegners 2 Buden kassieren, was sich schon ein wenig nach Schaulaufen aussieht, während der Gegner unbehindert einnetzt. Aber an der Anfield werden die Bayern wohl konzentrierter zur Sache gehen und ich bleibe, wie vor Wochen, noch immer bei meiner 50/50 Einstufung, was das Weiterkommen angeht. Die Tagesform in der CL ist ziemlich unzuverlässig und alles kann passieren, siehe das krasse 0:3 meiner Schwarzgelben gegen Tottenham. Da wollen wir jetzt erst einmal abwarten, aber dieses demonstrative Plattmachen des SPON bez. FCB ist nicht mal mehr lustig, sondern eher Kindergarten. Wenn da eure Passion liegt, dann geht zum Boulevard, lieber Leute..da sitzen genau jene Leser, die ein Niedermachen lieben, weil sie sich dann gleich selbst besser fühlen...;-)

Beitrag melden
Ja.......Aber 16.02.2019, 13:29
39. Sollten Sie für sich in Anspruch nehmen .......

Zitat von Papazaca
nicht! Warum? Weil Ihnen der Erfolg nicht reicht ,sondern Sie den anderen Vereinen auch noch gerne klar machen, wie unfähig die alle sind. Das gefällt im normalen Leben niemand. Noch weniger im emotionalen Fußball. Außerdem wurde der Fußball in Deutschland ziemlich langweilig. So ist das, wenn man arrogant wird. Das passiert jedem, der übertreibt. Der BVB und einige Fas sollten sich das mal klar machen. Sympathien kann man schnell verspielen. Und wenn ein Großer wie die Bayern in Schwierigkeiten ist, gibt es naturgemäß auch Häme. Die Bayern sind daran nicht unschuldig! Und Probleme gesund beten und den BVB anzugreifen hilft auch nicht. Die Probleme der Bayern haben nichts mit dem BVB zu tun, sie sind hausgemacht. Aber was man nicht macht, was ich nicht mache: Mich über die Probleme der Bayern zu freuen. Ich konstatiere sie. Aber ohne Häme. Freude sollte man im Leben anstreben! Keine Schadenfreude! Deswegen drücke ich ihnen auch in Liverpool die Daumen.
... die "arroganten" Bayern mit Häme zu bedenken, so gestehen Sie den Anderen doch bitte auch zu, dies Ihnen gleich zu tun!?
Sie "Schlawiner" (dass ist jetzt nett gemeint) ......... wenn zwei das selbe tun .......!

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!