Forum: Sport
Bayern gewinnt in Augsburg : Zittersieg
Getty Images

Augsburg sollte der Testlauf werden für die Bayern vor dem Champions-League-Duell gegen Liverpool. Stattdessen lieferte das Team dem genervten Niko Kovac die Erkenntnis, dass ein Debakel drohen könnte.

Seite 6 von 8
salvage_hunter 16.02.2019, 13:51
50. Sie sind seit 2014 angemeldet...

Zitat von Oihme
... ein wortgewaltiger Bayern-Fan, der "noch nicht lange hier angemeldet ist" aber "diese Diskussionen hier schon seit Jahren" verfolgt und deshalb auch genau weiß, wer im Forum die Guten und wer die Bösen sind. Wann kommt wohl der nächste? :-)))
...hat man Ihnen nach Ihrer Anmeldung auch das Recht abgesprochen, sich zu bestimmten Sachverhalten zu äußern, da "Sie kein Insider im Forum sind"??

Beitrag melden
stoffi 16.02.2019, 13:51
51.

Zitat von Oihme
... und vielen Ihrer Fankollegen scheint das Dilemma des FC Bayern immer noch nicht ganz klar zu sein: um auch in der BuLi Dauerfavorit auf die Meisterschaft zu bleiben, hat man im Management seine Hausaufgaben jahrelang zu schlecht gemacht und dazu fehlt jetzt auch das Geld. Andere BuLi-Klubs haben da gewaltig aufgeholt, und der FCB muss letzlich froh sein, mit denen weiter mitzuhalten zu können. "Auch mal 1-2 Saisons nicht Meister" - als wenn das derzeit noch ganz allein in der Hand der Bayern läge!
,, Andere BuLi-Klubs haben da gewaltig aufgeholt, und der FCB muss letzlich froh sein, mit denen weiter mitzuhalten zu können. =

und wovon träumen sie nachts?

Beitrag melden
stoffi 16.02.2019, 13:54
52.

Zitat von joke61
dass die Dominanz der Bayern innerhalb der Bundesliga eben nicht mehr so groß ist. Ja, die Bayern sind meist überlegen, aber die anderen suchen Ihre Möglichkeiten und erstarren nicht mehr vor Achtung. Großes Lob an Augsburg. Die hätten dass 3:3 verdient gehabt! Ob man daraus Schlüsse auf Liverpool ziehen kann? Wenn ja, dann tschüss Bayern!
Der FCB braucht eben auch etwas Zeit, um seine neuen Spieler ein zu gewöhnen. Da bleibt schon mal etwas liegen, kann bisher aber immer wieder aufgeholt werden

Beitrag melden
wallaceby 16.02.2019, 13:58
53. Der Spiegel wieder mal....

"Drohendes Debakel" des FC Bayern München... Wirklich?
Ist der Champions League Fußball des FC Bayern München für "Spiegel-Experten" wirklich so simpel, um nicht zu sagen "einfältig" vorherzusehen? Hat man beim Spiegel schon mal nachrecherchiert, wie der FC Bayern nach eher mittelmässigen Bundesligaspielen vor so wichtigen internationalen Spielen nur drei Tage später dann eine ganz andere "Platte" in der Champions League aufgelegt hat?
Das Poltern von Niko Kovac jetzt ist eine ganz normale Reaktion, um auch ein paar aktuell schlafmützige Leute in der Abwehr, wie z.B. Niklas Süle aufzuwecken. Diese Jungs zeigen gegen in der Tabelle hinten stehende Bundesligamannschaften in der Defensive leider immer noch zu oft einen leichten Anflug von Arroganz oder auch Desinteresse, was aber gegen den FC Liverpool in der Champions League eher nicht so sein wird!
Übrigens: der FC Augsburg hat gegen den FC Liverpool vor knapp drei Jahren zwei mal eher unglücklich nicht gewonnen, und mit 0:0 und 0:1 Spielen gezeigt, dass sie keineswegs gegen Spitzenmannschaften diese Art von Blindtruppe sind, die ihnen hier der "Spiegel-Experte" als aktuell nur Bundesliga 15. leicht anhängen möchte. Augsburg spielt, wie es richtig angesprochen wurde, einen ekligen Pressing-Fußball als Heimmannschaft. Damit würden sie auch gegen jede andere Weltklassemannschaft kurzzeitig glänzen können. Aber der FC Bayern hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, und diese zugegeben dummen (Eigen)Gegentore wieder umgebogen. Das ist dann auch wieder eine Stärke einer Klassemannschaft, was der Spiegel hier aber selbstverständlich nicht gelten lassen möchte... Ist ja schließlich der FC Bayern München... gell?!
Wer "gegen solche Augsburger nicht mal klar gewinnt, der wird gegen Liverpool zwangsläufig untergehen"..., mit solch einfältigen Schlußfolgerungen als "Fußballexpertise" bei SPON wird man aber dem FC Bayern München nicht so ganz gerecht, lieber Herr Kinast!
So einfach ist es zum Glück eben nicht. Die Bayern haben gerade nach solchen "Generalproben" für wichtige CL Spiele oft genug gezeigt, dass sie den Schalter auch komplett umlegen können.

Beitrag melden
zeisig 16.02.2019, 14:07
54. International ein Klassenunterschied

Historisch gesehen liegen, was den Erfolg im internationalen Wettbewerb angeht, Welten zwischen Dortmund und den Bayern. Daß man darüber überhaupt diskutieren muß? Man muß sich nur die Statistik der letzten drei oder vier Jahrzehnte anschauen und man weiß, auf wen man sich als Deutscher international verlassen kann. Ich erinnere an das 0:3 der Dortmunder vor wenigen Tagenn gegen diese englischen Club. Das ist eben der Unterschied zu den Bayern. Die Bayern sind dann da, wenn es gilt.

Beitrag melden
zeisig 16.02.2019, 14:12
55. Was spekulieren Sie da?

Zitat von Oihme
... der Frage, weshalb der SPIEGEL derart Bayern-kritisch ist, fällt andererseits auf, wie zahnlos der in Bezug auf Medienschelte nicht eben zimperliche FC Bayern auf die SPIEGEL-Berichterstattung reagiert. Könnte das damit zusammenhängen, dass der SPIEGEL von 2016 bis heute in den Besitz von über 70 Millionen Dokumenten (3,4 Terabyte) der Enthüllungsplattform "Football Leaks" gekommen ist, die auch manches nicht für die Öffentlichkeit bestimmtes über den FC Bayern enthalten?
Football Leaks - mit was kommen Sie uns jetzt? Ich will Fußball sehen und mich über Sieg und Niederlage freuen oder aufregen, und Sie kommen hier mit 70 Millionen Dokumenten, die irgendetwas enthüllen. Wahrscheinlich hat ein Bayern Boss wieder einmal eine Uhr durch den Zoll geschmuggelt. Nein, das interessiert mich alles nicht. Damit dürfen Sie sich gerne beschäftigen, aber verschonen Sie uns mit Verschwörungstheorien.

Beitrag melden
Ja.......Aber 16.02.2019, 14:15
56. Meine Hochachtung!

Zitat von Sal.Paradies
Naja, der BVB überzeugt gerade auch nicht und "verliert" dabei auch noch. Vor allem Punkte, weil die Bayern auch gestern 3Pkt. bekamen, weil mittelmäßig Spielen gottseidank noch keinen Punkteverlust bedeutet ;-)____Es deutet sich an, was ich vor Wochen (leider) prognostizieren musste. Der BVB lässt Punkte..die Bayern holen auf und wenn wir Montag nicht Obacht geben, sind sie in Schlagweite und können, gerade noch 7Pkt. Rückstand, aus eigener Kraft Tabellenführer werden. Keine Ahnung, warum der SPON-Schreiberling so ätzen muss, denn die Realität bez. Meisterschaft sieht gänzlich positiv aus. Und was die Reds angeht, ist das ein völlig anderes Spiel. Liverpool hat die letzten Wochen in der PL auch Federn gelassen und viele Punkte völlig unnötig abgeschenkt, so dass aktuell sogar ManCity Tabellenführer ist, wenn auch mit einem Spiel mehr. Richtig ist, dass die Bayern aktuell bei 2 Chancen des Gegners 2 Buden kassieren, was sich schon ein wenig nach Schaulaufen aussieht, während der Gegner unbehindert einnetzt. Aber an der Anfield werden die Bayern wohl konzentrierter zur Sache gehen und ich bleibe, wie vor Wochen, noch immer bei meiner 50/50 Einstufung, was das Weiterkommen angeht. Die Tagesform in der CL ist ziemlich unzuverlässig und alles kann passieren, siehe das krasse 0:3 meiner Schwarzgelben gegen Tottenham. Da wollen wir jetzt erst einmal abwarten, aber dieses demonstrative Plattmachen des SPON bez. FCB ist nicht mal mehr lustig, sondern eher Kindergarten. Wenn da eure Passion liegt, dann geht zum Boulevard, lieber Leute..da sitzen genau jene Leser, die ein Niedermachen lieben, weil sie sich dann gleich selbst besser fühlen...;-)
Dies sollte als Vorlage dienen, trotz aller sportlichen Rivalität, wie man das Wesentliche nicht aus den Augen verliert!
Gut, Bayern hat zu den Kommentaren nicht unwesentlich beim gestrigen Spiel beigetragen. Das Spiel war ziemlich "gebraucht", Chancenverwertung mal wieder mangelhaft, und trotz ausgewiesener sozialen Ader kann es nicht sein, dass jeder Schuss auf´s Tor einem Los bei einer Tombolla ohne Nieten gleichkommt.
Aber eins haben auch der BVB und Bayern gemeinsam: Wenn die Mannschaften die gesamte Saison unterirdisch spielen, in den Spielen gegen diese zwei sind alle höchst motiviert! Und "nebenher" ...... kannst Du kein Spiel laufen lassen?

Beitrag melden
Oihme 16.02.2019, 14:18
57. Von ..

Zitat von stoffi
,, Andere BuLi-Klubs haben da gewaltig aufgeholt, und der FCB muss letzlich froh sein, mit denen weiter mitzuhalten zu können. = und wovon träumen sie nachts?
... der gegenwärtigen BuLi-Tabelle.
Ist die etwa falsch?

Beitrag melden
mark e. ting 16.02.2019, 14:40
58. Liverpool

wird am Dienstag gewinnen, allerdings mit 4:3 nach einem wahrlichen Torfestival. immerhin schwächelt Liverpool auch etwas momentan. hat zwar erst ein Ligaspiel verloren aber van Djik werden sie schmerzlich vermissen. dazu noch die anderen Ausfälle in der Abwehr. Der FCB spielt eh mit offenem Scheunentor und am Dienstag auch Liverpool. dürfte unterhaltsam werden.

Beitrag melden
Levator 16.02.2019, 14:43
59. @#15

Ihr präferierter Verein spielt erst am Montag. Nach diesem Spiel erst wird man sehen, was in welcher Hand liegt. Noch hat der BVB die wohl fest eingeplanten drei Punkte nicht auf seinem Konto. Und falls es diese drei Punkte nicht geben sollte sind die Karten neu verteilt. Das Wissen Sie und der Rest von Fußball-Deutschland..

Beitrag melden
Seite 6 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!