Forum: Sport
Bayern nur Unentschieden: Doppelpack Alcácer in der Nachspielzeit - Dortmund zurück a
REUTERS

Eine Woche vor dem Spitzenspiel bei Bayern München hat Borussia Dortmund die Tabellenführung zurückerobert. Der BVB besiegte den VfL Wolfsburg, die Münchner mussten sich in Freiburg mit einem Unentschieden begnügen.

Seite 1 von 7
spon_2937981 30.03.2019, 17:43
1. Abschied

Das dürfte heute Boatengs Abschiedsspiel gewesen sein. Sofern sich nicht Süle oder Hummels nochmal verletzen, würd ich den nicht mehr auflaufen lassen. Um es mit den Worten von Miro Klose zu sagen: er 'schleppt nur noch seinen Kadaver über den Platz'.

Und ich glaube, ein Jovic z.B. bräuchte sich nicht hinter Lewy anzustellen. Sondern Lewy müsste darum kämpfen, wieder ins Team zu kommen. Seine Zeit ist rum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gugagei 30.03.2019, 17:47
2.

Im stadion sah es nach einem 3:0 für Nürnberg aus aber vermutlich war um 17:15 Redaktionsschluss ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirpeter 30.03.2019, 17:51
3. Bayern patzt

Dortmund hat es jetzt in der Hand wieder in Richtung Meisterschaft alles klar zu machen......wir wollen Mal hoffen das nächsten Samstag alles mit rechten Dingen zugeht.....also in Sachen Schiedsrichterentscheidungen.....das ist ja bei Heimspielen des FCB immer so eine Sache ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 30.03.2019, 18:06
4. Team der Saison...

...:F95, Trainer der Saison: Friedhelm Funkel, Spieler der Saison: Luka Jovic ;-))
Ohne Quatsch, was die Fortuna abliefert ist großes Kino und aller Ehren wert. Gegen die Adlerträger haben sie ein richtig gutes Spiel abgeliefert und mit 1,2 Toren zu hoch verloren. Die Fohlen werden langsam durch gereicht, ob es so für die CL langt? Glaube nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 30.03.2019, 18:08
5. Vorteil BVB

Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und bevor wieder alle loslegen: Ja, es ist Glück, wenn man den Sieg in der 90. und 90 +2 Minute klar macht, aber man muss halt auch bis zum Abpfiff an sich glauben. Und ja, es ist auch Glück für Freiburg, dass Lewandowski und Goretzka nicht das Tor machen. Ist aber egal, wie den Bayern heute ging es dem BVB in Nürnberg und in Düsseldorf. Wobei Düsseldorf ... Hut ab und Respekt. Nächsten Samstag also der Showdown. Auch da wird die Meisterschaft nicht entschieden, sondern erst in den Spielen danach. Aber der BVB hat den psychologischen Vorteil auf seiner Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lelas 30.03.2019, 18:18
6. Dusel-Dortmund

Wenn die Bayern sich so durch die Saison wurschteln würden, gäb‘s 100 Kommentare dazu. Ich kann nur hoffen, dass der BVB so nicht noch Meister wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 30.03.2019, 18:21
7.

Wir gewinnen gegen Mainz, Leverkusen verliert gestern und heute auf der Anzeigetafel in der Nachspielzeit die Niederlage von Wolfsburg. Danke BVB und viel Erfolg in München. Jetzt sind wir tatsächlich 6. und im Pokal geht auch noch was. Im Moment ist alles schön. Herrlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 30.03.2019, 18:23
8.

Normal ist es doch immer so: der Konkurrent läßt die Punkte liegen, die Bayern treffen in der Nachspielzeit. Das es heute genau andersrum lief macht Hoffnung.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskaraus der Tonne 30.03.2019, 18:28
9.

Zitat von sirpeter
Dortmund hat es jetzt in der Hand wieder in Richtung Meisterschaft alles klar zu machen......wir wollen Mal hoffen das nächsten Samstag alles mit rechten Dingen zugeht.....also in Sachen Schiedsrichterentscheidungen.....das ist ja bei Heimspielen des FCB immer so eine Sache ?
Das stimmt, gut dass Sie das sagen. Hoffen wir mal, dass die Schwarz-Gelben ausnahmsweise mal nicht bevorzugt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7