Forum: Sport
Bayern-Pleite bei Bate Borissow: 1:0 für Matthias Sammer
Getty Images

Der FC Bayern kann doch noch verlieren. Aber gegen Bate Borissow? Matthias Sammer hatte vor der Partie gewarnt - und sich dafür einen Rüffel von Trainer Jupp Heynckes eingefangen. Nach dem 1:3 in Weißrussland dürfte sich der Bayern-Sportdirektor bestätigt fühlen.

Seite 6 von 9
rumsi 03.10.2012, 11:38
50. Sammer

Verliert Bayern .. war's die Mannschaft - gewinnt "Bayern war's Sammer.. somit verliert Sammer nie... warten wir mal bis März...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 03.10.2012, 11:43
51.

Zitat von anomie
Sammer meckert doch eeh ständig rum, um sein harter-hund-image zu pflegen - jetzt lag er ein mal richtig, ganz toll.. Damit kann er vielleicht bei seinen neuen bossen schleimen, aber für außenstehende sollte das doch durchschaubar sein. Geleistet hat der doch nie wirklich was. DIe meisterschaft 02 hat er Lattek zu verdanken. Bei Stuttgart lief dann wieder gar nichts und dann kam der super job als "Sportdirektor". Den kann man doch nicht wirklich ernst nehmen.
Äh Lattek war gefühlte 2 Wochen Feuerwehrmann. Sammer dann eine Saison Trainer. Übrigens war Sammer schon bei Lattek Co. Wer hier also wem was zu verdanken hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 03.10.2012, 11:44
52.

Die Bundesliga ist halt kein Masstab fuer internationale Vergleiche. Wie erschreckend schwach die Liga ist, sieht man an der Tatsache dass zwei Aufsteiger nach 6 Spielen noch ungeschlagen sind.

Wenn sich das Aushaengeschild des deutschen Fussballs schon von einem weissrussischen Provinzklub die Lederhosen ausziehen laesst, kann einem nur Bange werden, sobald es gegen europaeische Spitzenklubs geht. Aber wie es aussieht, bleibt den Bayern dieses harte Los erspart, wenn sie sich aus der schwaechsten Gruppe in die Europaliga verabschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyst2 03.10.2012, 11:44
53. UEFA Wertung

Zitat von alex_kidd
Auf internationaler Ebene sollte es eigentlich egal sein, welcher Verein die wichtigen Wertungspunkte für Deutschland holt. Wenigstens in diesem Punkt sollten die deutschen Fussballfans zusammenhalten!
Der Schwachsinn ist doch nicht mehr auszuhalten.

Beispiel Champions League,wer spielt da mit?Zum Teil der 2te,3te,4te der der jeweiligen Ligen.Wo zum Teufel sind das Champions?

Beispiel UEFA League,demnächst spielt dort auch noch der letzte Nichtabsteiger mit.

Wie schon gesagt,ein unglaublicher Schwachsinn,der mit der ursprünglichen Idee auch nicht mehr das geringste zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludd110 03.10.2012, 11:46
54.

Zitat von vincent1958
...Management.Mit viel Geld die Spieler aus der Mannschaft des einzig ernst zu nehmenden Gegners herauszukaufen(Sergio,Ballack etc. bei Leverkusen)nennen Sie gutes Management. Einigen wir uns doch auf Scheckbuch Management..:-)
woher kommt das Geld? Ahh richtig, irgendwann hat sich die Erde geöffnet und Millionen von Euros / D-Mark sprudelten heraus. Dazu Sponsoren mit noch mehr Geld. Die kamen einfach so. Da haben sie Recht. Ich hatte das vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
un-Diplomat 03.10.2012, 11:47
55. Es ist uninteressant, was ...

Zitat von styxx66
Bei mir ist Sammer in den letzten Jahren dadurch aufgefallen, dass er eine Jugend- und Nachwuchsarbeit beim DFB abgeliefert hat, die vom Allerfeinsten war. Was die Jungs der U 17, 18 und 21 alles gerissen haben war doch sensationell. Damit solch ein Erfolg zustande kommt, muss man einiges bewegen und auf dem Kasten haben. Der Mann hat an sich selbst und auch an seine Mitstreiter einen verdammt hohen Anspruch. Und genau deshalb wurde er von Bayern verpflichtet. Die müssen wieder siegen lernen und einen verdammt hohen Level halten, sonst wird das diese Saison wieder nixxx.
... Jungs in und mit U-Mannschaften reißen oder auch nicht. Es kommt einzig auf die individuelle Entwicklung der Spieler für die richtige Nationalmannschaft an.
Wenn das System vom "Allerfeinsten" gewesen wäre, hätte man irgend ein paar Außenverteidiger (rechts oder links) hervor gebracht.

Mit der Verpflichtung von Sammer haben die Bayern nur ihr Ego laufen lassen, denn den verdammt hohen Anspruch für Siege hatten und haben sie selbst schon lange. Sammer mit seinen "ein Stück weit" Tiraden braucht kein Verein.
Wenn der gewesene DFB-Boss (Namen schon vergessen) nicht so ein Weichei wäre, hätte er Sammer mit dessen HSV-Einlage sofort entlassen.
Die Niederlage gegen Borissov sollte auch nicht mit Sammer in Verbindung gebracht werden - so etwas passiert halt, egal, was vorher oder auch nachher geschwafelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
economic-fool 03.10.2012, 11:52
56. Blöd, dass SPON gestern Sammers Warnung für überzogen hielt ...

Zitat von sysop
Der FC Bayern kann doch noch verlieren. Aber gegen Bate Borissow? Matthias Sammer hatte vor der Partie gewarnt - und sich dafür einen Rüffel von Trainer Jupp Heynckes eingefangen. Nach dem 1:3 in Weißrussland dürfte sich der Bayern-Sportdirektor bestätigt fühlen.
... sonst hätte man nach der Niederlage so richtig draufhalten können.

Champions League: Bayern wollen sich in Borissow nicht einlullen lassen - SPIEGEL ONLINE

Mit 6 Punkten hat aber Borissow leider jetzt schon eine Art "Sperrminorität" in der Gruppe: Wenn Bate nicht gegen Valencia Punkte liegen lässt, ist es kaum noch auf Platz drei der Gruppe zu schubsen. Der Wettkampf mit Valencia und Lille um den zweiten Platz könnte dann sogar ein unerwartetes Ende nehmen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Käferfahrerin 03.10.2012, 11:53
57.

Zitat von rehabilitant
Nun entspannen Sie sich doch mal. Sie haben einen ausgewachsenen Bayern-Komplex, das ist schlecht für Ihre Gesundheit.
Ganz im Gegenteil: Wenn Bayern am Verlieren ist freue ich mich und sonst schalte ich ganz einfach um.
Zitat von rehabilitant
Die Dominanz des FC Bayern München in Deutschland wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern.
Von Dominanz ist in den letzten Jahren nicht viel zu spüren. Ob Großmäuligkeit und Millionenkäufe diese Saison zu mehr Erfolg führt, muß sich erst noch zeigen. Zu einer europäischen Spitzenmannschaft fehlt da imho noch ein ganzes Stück. Und es ist fraglich, ob Heynckes dafür der richtige Trainer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Munster 03.10.2012, 11:56
58.

Zitat von vincent1958
...euch vor ,es ist CL und der FCB scheitert in der Gruppenphase.....what a wonderful world!
Ja, genau: wie "wonderful"! Bloß nicht mit dem einzigen deutschen Verein solidarisieren, der jedes Jahr noch am ehesten eine Chance auf Erfolg in der CL hat! Der FC Barcelona, Chelsea, ManUnited und Co. sind ja ohnehin alle viel cooooooooler....

Bäh, dieser eklige Neid und diese eklige Missgunst in diesem Land gegen nationale erfolgreiche Menschen, Vereine oder Institutionen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demarche 03.10.2012, 11:59
59. Rückspiegel

Jetzt dürfte auch dem Letzten klar sein: Der FC Bayern ist - frei nach U.Hoeness - eben auch nicht mehr als eine "regionale Erscheinung". Hoffentlich ebbt die ständige Hochjubelei dieses Vereins durch die Medien endlich ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9