Forum: Sport
Bayern-Präsident Hoeneß: "Schiedsrichter im Zweifelsfall gegen uns"
Getty Images

Der FC Bayern legt bei seiner Kampagne gegen die Bundesliga-Schiedsrichter nach: Nach Karl-Heinz Rummenigge hat auch Präsident Uli Hoeneß die Unparteiischen kritisiert. Sie würden im Zweifel gegen die Bayern pfeifen, damit sie dann eine ruhige Woche haben.

Seite 1 von 4
marthaimschnee 16.02.2012, 12:33
1. Herr Hoeneß scheint vergessen zu haben

daß die Bayern 2001 in einer vom Schiedsrichter unbegründet langen Nachspielzeit Meister wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonn 16.02.2012, 12:42
2. na toll

thema hin - thema her, das wird jeder anders bewerten weil man es eben nicht objektiv machen kann - aber was mich richtig wütend macht, ist das gerade sich ein gladbacher erdreistet hier partei für die schiris zu ergreifen ... unfassbar nach der indiskutablen entscheidung im pokal gegen hertha - spiel-, turnier- und vereinsentscheidend und schlichtweg
betrug durch den schiedsrichter, gladbach: ganz leise sein und ums mit nuhr zu sagen - vlt. einfach mal die fresse halten

bei spielentscheidenden szenen bin ich für videobeweise (bei z.B. elfmeter, rote karte, verletzungsbedingtes auswechseln)
tatsachentscheidung = freibrief
glückwunsch
kein hertha-fan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sportler66 16.02.2012, 12:47
3.

Zitat von sysop
Der FC Bayern legt bei seiner Kampagne gegen die Bundesliga-Schiedsrichter nach: Nach Karl-Heinz Rummenigge hat auch Präsident Uli Hoeneß die Unparteiischen kritisiert. Sie würden im Zweifel gegen die Bayern pfeifen, damit sie dann eine ruhige Woche haben.
Herr Hoeneß hat ein riesiges Problem damit, dass sein FC Bayern die Tabellenführung verspielt hat. Da wird man ganz schnell erfinderisch und sucht die Schuld immer bei den anderen. Diesmal sind es halt die Schiedsrichter. Ich denke dass sich im Leben irgendwie immer alles ausgleicht. Wie oft sind die Bayern schon bevorteilt worden? Da gab es in der vorletzten Saison eine Statistik, in der die Schiedsrichter beurteilt wurden, wie sie bei den einzelnen Mannschaften "für oder gegen" sie pfiffen. Da hatte der FC Bayern ganze 8 Punkte weniger.
Also, die Herren Hoeneß und Rummenigge, erst mal überlegen, was man so von sich gibt. Wenn die Bayern mit größeren Abstand auf Platz eins in der Liga wären, würden die Herren in Rot nicht in diese Richtung von sich geben. Also sportlich und Fair bleiben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy_animal 16.02.2012, 12:52
4. Bayern hat...

...in diesem Spiel ein einwandfreies Tor durch Karsten Jancker aberkannt bekommen. Letztlich wäre es in dieser Saison gar nicht zu diesem dramatischen Ende gekommen. Diese Schlüsselszene des Spiels vergessen leider die meisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allereber 16.02.2012, 13:09
5. Blind oder rosa Brille.

Zitat von marthaimschnee
daß die Bayern 2001 in einer vom Schiedsrichter unbegründet langen Nachspielzeit Meister wurden.
Seit vielen Jahren scheint Herr Hoeneß für alle Bayernspiele gesperrt
worden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.ious 16.02.2012, 13:20
6.

Zitat von marthaimschnee
daß die Bayern 2001 in einer vom Schiedsrichter unbegründet langen Nachspielzeit Meister wurden.
Ja, sicher. 92te Minute und unerlaubter Rückpass beim HSV.
Das der Schuß von Anderson dann reinging, war so wahrscheinlich wie einen Elfmeter zu halten, wenn dem Torwart vorher die Augen verbunden wurden.
Das ist ja dann auch ein etwas seltsamer Umstand ?
Wieso schießt der dahin wo ein Dutzend Beine stehen die mit der leichtesten Berührung den Ball von der Torrichtung ablenken können ohne auch nur etwas anders mach zu müssen als einfach da stehen wo sie stehen.

Die Situation sollte wrklich 10 000 mal nachgestellt werden um zu sehen ob der Ball da auch nur einmal reingeht.

Sollte also dieser Rückpass und die Nachspielzeit vom Schiri gefakt gewesen sein, dann hat Anderson für den FC Bayer dieses "Geschenk"
ja wohl demonstrativ wegschschmissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franke2000 16.02.2012, 13:23
7. Schrirs und FC Bayern

Zitat von andy_animal
...in diesem Spiel ein einwandfreies Tor durch Karsten Jancker aberkannt bekommen. Letztlich wäre es in dieser Saison gar nicht zu diesem dramatischen Ende gekommen. Diese Schlüsselszene des Spiels vergessen leider die meisten.
Wann hat denn Jancker je ein Tor geschossen???!!!
Ulli und Kalle - der größte Elfmeterschinder Deutschlands aller Zeiten - sollten ganz schweigen. Wie oft wurden die Bayern denn in den vergangenen Jahrzehnten von den SR übervorteilt.
Der 1.FC Nürnberg ist 1994 deshalb sogar abgestiegen und Bayern Meister geworden (Phantomtor Helmer). Das übersehen die arroganten Bayern geflissentlich.
Auch sonst haben immer wieder strittige Entscheidungen dazu geführt, dass die Bayern die Meisterschale bekommen haben. Und Dr. Merk war derjenige SR, der den Bayern - nicht nur 2001 - durch seine Entscheidungen jede Menge Tore und Punkte beschert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belle76 16.02.2012, 13:50
8.

Zitat von leonn
ist das gerade sich ein gladbacher erdreistet hier partei für die schiris zu ergreifen ... unfassbar nach der indiskutablen entscheidung im pokal gegen hertha - spiel-, turnier- und vereinsentscheidend und schlichtweg betrug durch den schiedsrichter, gladbach: ganz leise sein und ums mit nuhr zu sagen - vlt. einfach mal die fresse halten
Vielleicht solle der "kein-Hertha-Fan" mal leisetreten.
Mir imponiert Max Eberls Aussage. In dieser Saison ist es tatsächlich mal so, das auch mal sehr pro-Gladbach gepfiffen wird. Es sei denn es geht darum welcher Spieler fällt (de Camargo in Berlin war eher eine Ausnahme, wobei man dort Hubniks Fußtritt ja noch nicht sehen konnte, der wurde durch die TV Anstalten erst am Samstag nachgeliefert), da sind die Unparteiischen doch oft andere Meinung als der Zuschauer, das ist aber auch ihr gutes Recht.

Die ganzen letzten Jahre (besonders die letzten beiden Spielzeiten) war es absolut gegenteilig.
Das alte Motto "Ein Spiel geht so lange bis der Schiri abpfeift oder Bayern gewinnt." hat durchaus noch seine Berechtigung.

Armes Ulli und armes Kalli....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilhh 16.02.2012, 13:50
9. Achso

Zitat von
Der 1.FC Nürnberg ist 1994 deshalb sogar abgestiegen und Bayern Meister geworden (Phantomtor Helmer). Das übersehen die arroganten Bayern geflissentlich.
Gut das dieses Spiel damals wiederholt wurde. Das übersehen die arroganten Forum User geflissentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4