Forum: Sport
Bayern-Präsident Hoeneß über Transfers: "Wenn Sie wüssten, wen wir schon alles haben"
Getty Images

Uli Hoeneß sind die Befindlichkeiten altgedienter Spieler inzwischen wichtiger als Titel. Die Meisterschaft in diesem Jahr habe man "geopfert", sagte er. Außerdem kündigte der Bayern-Präsident Transfers an.

Seite 1 von 10
spon1899 24.02.2019, 14:27
1.

Man sollte Hoeneß vor sich selbst schützen und ihn nicht mehr öffentlich reden lassen. Bayern ist also Tabellenführer?! Ah ja....Hätte nicht gedacht, dass ich eines Tages mal Mitleid mit Hoeneß habe. Tragisch für ihn, dass er den Abgang verpasst hat.

Beitrag melden
salvage_hunter 24.02.2019, 14:30
2. Gähn!

Sowohl die Äußerungen von Hoeness, als auch der Artikel bringen nichts Neues! Einfach mal bei S1 abgeschrieben.
Mal sehen, wie lange es dauert, bis auf die „Granaten“-Äußerung, Steuerhinterziehung, „verpasster Umbruch“, etc. hingewiesen wird.

Beitrag melden
sven2016 24.02.2019, 14:36
3. Klar: Diese Meisterschaft wollen wir nicht.

Da haben wir Besseres geplant.

Hört man ja dauernd vom Bayernboss ;)

Beitrag melden
les2005 24.02.2019, 14:39
4. Ich wollte schreiben "langsam wirds peinlich", aber

leider ist es schon sehr lange peinlich!
Die drängendere Frage beim FCB ist doch wohl, wieviele Meisterschaften der Verein opfern will, um Hoeness das zu gewähren, was er für einen vernünftigen Abgang hält (und vermutlich nie enden wird) und sich für den Rest der Welt mehr als Selbstdemontage anfühlt. Hätte er nur erhobenen Hauptes seine Strafe angetreten und die Buße tatsächlich akzeptiert, man hätte ihn dafür respektiert und weiter für seine Lebensleistung geschätzt.

Dass er nun schon zum wiederholten Male außerstande ist, eine Tabelle zu lesen - man weiß nicht recht ob das ein Fall von Senilität ist oder ein Verhalten, das man sonst mehr aus Diktaturen kennt - die Partei(=Vereinsboss) hat immer recht.

Was Ribery angeht - wahrscheinlich würde man ihm und seinem Renomee einen Gefallen tun, wenn man aufhörte den Vertrag zu verlängern, statt aller Welt vorzuführen, daß er einfach zu alt geworden geworden ist für sein Spiel. Und es geht nicht um die vielen verletzungsbedingten Ausfälle, sondern um die Tage wo er auf dem Platz steht und einfach nicht mehr liefern kann.

Beitrag melden
_gimli_ 24.02.2019, 14:41
5.

Zitat von spon1899
Man sollte Hoeneß vor sich selbst schützen und ihn nicht mehr öffentlich reden lassen. Bayern ist also Tabellenführer?! Ah ja....Hätte nicht gedacht, dass ich eines Tages mal Mitleid mit Hoeneß habe. Tragisch für ihn, dass er den Abgang verpasst hat.
Mal abwarten. Ich drücke dem BVB die Daumen, es ist aber nicht auszuschließen, dass Hoeneß am Ende der Saison grinsend eine sehr gute Flasche Wein aufmacht, wenn die Meisterschale doch wieder in München im Schrank liegt und Liverpool aus der Championsleague gekegelt wurde. Interessieren würde mich, wen die für kommende Saison schon an der Angeln haben.

Beitrag melden
reilo 24.02.2019, 14:46
6. Sorry, aber auch SPORT1 kann ich

nicht verstehen. Warum bietet man Hoeneß hier die Plattform? Ob Präsident eines Münchener Fußballvereins oder König von TakaTuka-Land, was der Mann sagt, interessiert keinen mehr. Schon eine Zumutung der Geldgeber, wie Telekom etc., den noch in hohen Funktionen zu dulden. Und das vom Geld deren Kunden! Solange der noch Präsident ist, höre ich mir lieber dreimal am Tag den Bayer-Song der Toten Hosen an !!!!

Beitrag melden
achim j. 24.02.2019, 14:46
7. nunja

Zitat von spon1899
Man sollte Hoeneß vor sich selbst schützen und ihn nicht mehr öffentlich reden lassen. Bayern ist also Tabellenführer?! Ah ja....Hätte nicht gedacht, dass ich eines Tages mal Mitleid mit Hoeneß habe. Tragisch für ihn, dass er den Abgang verpasst hat.
Ich weiß ja nicht, welche Sendung der Autor gesehen hat, aber in dem Doppelpass, den ich heute gesehen habe, hat Hoeneß gesagt, daß Dortmund Tabellenerster ist, hat an anderer Stelle die sehr gute Arbeit von Dortmund gelobt, gesagt, daß es schwer genug sei, eventuell doch noch Meister zu werden, und er sagte, er sei der erste, der Dortmund im Falle der Meisterschaft gratulieren würde. Klingt für mich alles ganz anders

Beitrag melden
wilbury 24.02.2019, 14:50
8. Einfach nur arrogant und überheblich!!!

Man kann Uli Hoeneß nicht mehr zuhören....nur noch peinlich!

Beitrag melden
schorri 24.02.2019, 14:52
9. Leistung in Liverpool?

Eine tolle Leistung seines FCB hat Hoeneß in Liverpool gesehen.
Da muss er weit weg gesessen haben vom Spielfeld - oder er hatte die falsche Brille dabei.
Eine sehr, eine sehrsehr mittelmäßige Vorstellung.
Wie, wenn der FC Hasenduß im deutschen Pokal gegen die Bayern antritt.
Mauern, Rückpassorgie, Zeitschinden (Martinez mehrfach als Laiendarsteller einer Dorfbühne).
Kovacs ließ arrivierte Spieler, die zu den besten der Bndesliga gehören und hochtalentierte Jungprovis spielen, wie weiland seine zusammengewürfelte Europa-/Welt-Auswahl in Frankfurt.
Hinter Beton und vorn Himmelhilf.
Wir haben - auch mit Dortmund, Schalke, Leverkusen, aber vor allem mit unserem Rekordmeister - auf europäischer Ebene ein blamable Figur abgegeben.
England, Spanien und Italien können da nur anwinken.
Und Hoeneß schönreden.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!