Forum: Sport
Bayern-Präsident Hoeneß über Transfers: "Wenn Sie wüssten, wen wir schon alles haben"
Getty Images

Uli Hoeneß sind die Befindlichkeiten altgedienter Spieler inzwischen wichtiger als Titel. Die Meisterschaft in diesem Jahr habe man "geopfert", sagte er. Außerdem kündigte der Bayern-Präsident Transfers an.

Seite 2 von 10
kopi4 24.02.2019, 14:53
10.

Immer diese Kritik am Uli! Jetzt wird ihm schon vorgeworfen er könne keine Tabelle lesen. Dabei weiß er nur mal wieder mehr als der Rest der Welt. Denn die Tabelle ist erst nach dem Spiel der Dortmunder begradigt. Und ein 7:0 der Leverkusener hält der Präsident für absolut realistisch, dann wären sie auch Tabellenführer.

Beitrag melden
steveleader 24.02.2019, 14:54
11. Uli Hoeneß ein Dinosaurier...

er sollte nicht auf offener Bühne aussterben. Der Mann der den FCB quasi erschaffen hat, ist inzwischen für den selbigen zu einem Bremsklotz geworden. Lasst endlich die jüngere Generation ran.

Beitrag melden
Onkel Drops 24.02.2019, 15:00
12. ui das liest sich ja toll Ulli

nächstes Jahr dann wieder nicht, weil Frischlinge einpflegen oder bei der gegnerischen Mannschaft hat wer Geburtstag. egal wieviel Glitzer man auf nen Haufen vom Hund wirft, es bleibt einer, nur er glitzert schöner... macht ja hier auch eh kein Spaß mehr, mia haben ja schon alle Titel. tja da helfen dann auch keine Pillen mehr, der Rest der Bundesliga ist so schlecht das Bayern die Lust vergeht. verkürzt auf drei Worte : richtig lahm gespielt oder halt mia habn siesta

Beitrag melden
Nonvaio01 24.02.2019, 15:11
13. der Fussball laie spricht

Zitat von schorri
Eine tolle Leistung seines FCB hat Hoeneß in Liverpool gesehen. Da muss er weit weg gesessen haben vom Spielfeld - oder er hatte die falsche Brille dabei. Eine sehr, eine sehrsehr mittelmäßige Vorstellung. Wie, wenn der FC Hasenduß im deutschen Pokal gegen die Bayern antritt. Mauern, Rückpassorgie, Zeitschinden (Martinez mehrfach als Laiendarsteller einer Dorfbühne). Kovacs ließ arrivierte Spieler, die zu den besten der Bndesliga gehören und hochtalentierte Jungprovis spielen, wie weiland seine zusammengewürfelte Europa-/Welt-Auswahl in Frankfurt. Hinter Beton und vorn Himmelhilf. Wir haben - auch mit Dortmund, Schalke, Leverkusen, aber vor allem mit unserem Rekordmeister - auf europäischer Ebene ein blamable Figur abgegeben. England, Spanien und Italien können da nur anwinken. Und Hoeneß schönreden.
in Liverpool stuermt man nicht, City hat da auch nach 30 min 3-0 hinten gelegen weil Pep meinte er koennte da stuermen. Liverpool hatte vor dem FCB spiel alle spiele zuhause gewonnen.

Seit wann ist ein 0-0 auswaerts beim Tabllen fuehrer der PL ein schlechtes ergebnis.....einige haben echt keine ahnung von taktik......

Beitrag melden
RalfHenrichs 24.02.2019, 15:13
14. Großspurig

Gut, natürlich kann Hoeneß am Ende Recht behalten. Aber eigentlich glaube ich nicht, dass große Transfers Monatelang unter der Decke gehalten werden können. Daher denke ich eher, dass ein großes Gähnen einsetzt, wenn die Transfers für die nächste Saison veröffentlicht werden. Und dann hat sich Hoeneß heute mal wieder lächerlich gemacht. Aber wie gesagt: vielleicht gibt es ja am Ende doch die sensationellen Übertransfers. Ansonsten möchte ich nicht wissen, was die Spieler denken, wenn sie hören, dass Hoeneß (angeblich) absichtlich die Meisterschaft für Ribery und Robben geopfert haben. Naja, vielleicht werden sie es ja doch noch.

Beitrag melden
xse 24.02.2019, 15:20
15. Aufgepasst

Aufgepasst! Aus guten Quellen weiß ich, dass nächste Saison Kilian Mbappe (10-Jahres Vertag, Lionel Messi und Ronaldo (jeweils 3 Jahresverträge) für die Bayern spielen. Der Trainer bei den Bayern heißt nächste Saison Zinedine Zidane, Co Trainer wird Jürgen Klopp sein.

Beitrag melden
mirage122 24.02.2019, 15:22
16. Arroganter geht es wirklich nicht!

Welcher junge, talentierter Spieler lässt sich von solchen Sprüchen einfangen? Die Vergangenheit hat gezeigt: Bayern München verdirbt den Charakter!

Beitrag melden
Nonvaio01 24.02.2019, 15:28
17. wieso nicht

Zitat von RalfHenrichs
Gut, natürlich kann Hoeneß am Ende Recht behalten. Aber eigentlich glaube ich nicht, dass große Transfers Monatelang unter der Decke gehalten werden können. Daher denke ich eher, dass ein großes Gähnen einsetzt, wenn die Transfers für die nächste Saison veröffentlicht werden. Und dann hat sich Hoeneß heute mal wieder lächerlich gemacht. Aber wie gesagt: vielleicht gibt es ja am Ende doch die sensationellen Übertransfers. Ansonsten möchte ich nicht wissen, was die Spieler denken, wenn sie hören, dass Hoeneß (angeblich) absichtlich die Meisterschaft für Ribery und Robben geopfert haben. Naja, vielleicht werden sie es ja doch noch.
weil Sie es nicht glauben stimmt es also nicht.
Die Meisterschaft geopfert fuer den neuanfang, was voellig normal ist. Zumal Robben und Ribery eh nur noch ersatzspieler sind.

was war den frueher als der FCB verkuendete wer denn im naechsten sommer kommt. Es gab stress, die Presse hat dann den rest des jahres damit verbracht, noch nicht beim FCB spielende spieler zu burteilen und die "interne"stimmung einzufangen...etc.

Beitrag melden
payblack 24.02.2019, 15:34
18. Bayer-Fans sind erfolgsverwöhnt und erwarten viel.

Das wird nur noch von einer anderen Spezie getoppt: Die, die Bayern nicht mögen erwarten galaktisches. Da reichen natürlich keine sechs Meisterschaften in Folge, da muss (muss!) mindestens der siebte kommen, alles andere wäre Blamage. Und überhaupt, jedes Jahr sollte es doch bitteschön das Triple sein, alles andere ist Enttäuschung. Und alle anderen Bundesligisten dürfen sich nach dem Swingermotto "alles kann, nichts muss" schön in ihre Kuschel-Wohlfühlnische verkriechen. Herrlich!

Beitrag melden
frietz 24.02.2019, 15:38
19.

Zitat von schorri
Eine tolle Leistung seines FCB hat Hoeneß in Liverpool gesehen. Da muss er weit weg gesessen haben vom Spielfeld - oder er hatte die falsche Brille dabei. Eine sehr, eine sehrsehr mittelmäßige Vorstellung. Wie, wenn der FC Hasenduß im deutschen Pokal gegen die Bayern antritt. Mauern, Rückpassorgie, Zeitschinden (Martinez mehrfach als Laiendarsteller einer Dorfbühne). Kovacs ließ arrivierte Spieler, die zu den besten der Bndesliga gehören und hochtalentierte Jungprovis spielen, wie weiland seine zusammengewürfelte Europa-/Welt-Auswahl in Frankfurt. Hinter Beton und vorn Himmelhilf. Wir haben - auch mit Dortmund, Schalke, Leverkusen, aber vor allem mit unserem Rekordmeister - auf europäischer Ebene ein blamable Figur abgegeben. England, Spanien und Italien können da nur anwinken. Und Hoeneß schönreden.
blamable Figur? Bayern ist wieder einmal die einzige deutsche Mannschaft, die reelle Chancen aufs Weiterkommen hat. wer war denn so hirnverbrannt zu glauben, Bayern soll und wird Liverpool weghauen?
Jetzt hat man mal gesehen, dass auch die Bayern das Können, was andere Mannschaften gegen die Bayern praktizieren, nämlich Zeitschinden, und Mauern. Wieso sollen die Bayern das nicht dürfen gegen den englischen Tabellenführer in dessen Stadion. Schade für Sie, dass die Bayern nicht ins offene Messer gelaufen sind und eine Klatsche bekommen haben.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!