Forum: Sport
Bayern-Profi Alaba: Der Irr-Läufer
Getty Images

David Alaba ist überall: In der Abwehr, im Mittelfeld, in der Offensive. Beim FC Bayern hat der 22-Jährige im System von Trainer Josep Guardiola eine Schlüsselrolle. Der Österreicher soll Gegner in die Irre führen.

Seite 1 von 2
ziechri 31.10.2014, 14:28
1. von wegen

Und da gibt es immer wieder ein paar Bessertrainer, die behaupten, Guardiola verbessere keinen Spieler. Ach so ja, Alaba war natürlich schon immer so gut. Er wusste es nur nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 31.10.2014, 15:10
2. Alaba hoffentlich unverkäuflich...

David Alaba ist hoffentlich unverkäuflich für die Bayern. Sein Niveau mit erst 22 Jahren und sein zukünftiges Potential kann man durchaus vergleichen mit dem von Philipp Lahm im gleichen Alter. Und obwohl der Autor schon 100 Stärken von Alaba auflistet, hat er noch eine vergessen: Alaba hat einen richtigen Hammer aus der Distanz und richtig Zug zum Tor - auch das macht das Bayern-Spiel noch unberechenbarer. Allerdings bei allem Lob: Hinten - bei schnellen Kontern des Gegners - wackelt auch David Alaba oft noch. Das fällt gegen das normale "Bundesliga-Fallobst :-) " nicht so ins Gewicht. Aber in der CL gegen Kaliber wie Real, ManCity etc mit schnellen Konterstürmern wird Guardiola nächstes Mal hoffentlich schlauer sein als bei der 0:1 + 0:5 Klatsche gegen Real und mit einer stabileren Abwehr spielen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex2007 31.10.2014, 15:10
3. @ziechri

Mein Gott, sie sollen Trainer werden.
Sie haben do eine gute Beobachtungsgabe, die sollten sie unbedingt nicht nur bei spon unter die Menschen bringen.
Was sag ich, nicht Trainer sondern gleich Manager müssten sie seien
;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hompster 31.10.2014, 15:19
4. doch...

Alaba wusste es, er hat sich schon immer eher im Mittelfeld gesehen. Guardiola nutzt halt nur das volle Potential seiner Spieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pep 31.10.2014, 15:34
5. Kein Wort von Kroos

Alaba ist unbestritten ein super Spieler. Notwendig wurde seine neue Rolle jedoch durch den Weggang von Toni Kroos, oder? Mann kann es auch Strategie von PEP bzw. Matthias nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariowario 31.10.2014, 15:44
6. Zusammen mit Marco Reus wäre die Mannschaft noch besser :-)

Man stelle sich vor Lahm, Alonso, Alaba, J. Boateng, Marco Reus, Müller in einem Team gegen Real Madrid - dann wären die Bayern fit für den zweiten CL-Titel… Es gab noch nie eine so gute deutsche Fußballmannschaft - gerade Guardiola peppt das ganze Spiel richtig auf - abgesehen von Allround-Stürmern wie Lewandowski, Ribery & Co. - selbst Pizzaro ist immer noch großartig (könnte eigentlich in Ausleihe dem HSV helfen…).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 31.10.2014, 16:08
7. @mariowario: Bitte nicht!

bitte nicht auch noch Reus kaufen...selbst für Bayern-Fans ist die Bundesliga doch nur noch öde: Wo man früher mitgefiebert hat (immerhin gab's ja wenigstens auch ab und zu mal eine Niederlage) sitzt man jetzt am Samstag vor der Glotze und langweilt sich zu Tode. Und selbst wenn Bayern mal verliert, dann bedeutet das nur, dass man nicht schon Ende Januar als Meister feststeht, sondern erst Anfang Februar. Und die CL-Vorrundenspiele kann man sich auch nebenbei anschauen, weil die Ergebnisse genauso vorhersehbar sind. Lieber spannende 2:1 Siege als ein 7:1 in Rom, wo man nach 25 Minuten eigentlich abschalten kann. Sorry, aber daran kann kein echter Fußballfan interessiert sein. Und die emotional schönsten FC Bayern Meisterschaften waren sicher diejenigen, die ganz eng und erst am Schluß gewonnen wurde - gegen "echte Konkurrenz" (ich sach nur Schalke..).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laffleur 31.10.2014, 17:13
8.

Zitat von schwaebischehausfrau
David Alaba ist hoffentlich unverkäuflich für die Bayern. Sein Niveau mit erst 22 Jahren und sein zukünftiges Potential kann man durchaus vergleichen mit dem von Philipp Lahm im gleichen Alter.
Ich würde behaupten, dass Alaba schon einige Schritte weiter ist. Lahm war in diesem Alter ausgeliehen an Stuttgart und ein Spieler mit Potential. Alaba ist mit 22 einer der besten Spieler der Welt auf seiner Position. Er gewann die CL, und war selbst Stammspieler im Team welches Chelsea im Finale unterlag (allerdings im Finale gesperrt).

Der Bursche ist eine Sensation!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ihr5spieltjetzt4gegen2 31.10.2014, 17:42
9. van Gaal und die jungen Talente

David Alaba.

Wenn man über ihn spricht, dann sollte man nicht vergessen, dass er seine fußballerische Ausbildung bei der Wiener Austria erhalten hat. Man sollte auch 'Tiger' Gerland nicht vergessen, der ihn -kaum in München angekommen- schnell in die U-23 befördern wollte, obwohl er noch A-Jugendlicher war. Scholl durfte ihn dann in seiner kurzen Zeit als Trainer bei den Bayern dort trainieren. Vor allem kann man nicht genug hervorheben, dass es van Gaal (auch auf Empfehlung Gerlands) war, der Alaba (als eigentlich noch A-Jugendlichen) in den Kader der Profi-Mannschaft geholt hat. Und ihn in zu seinen BL- und CL-Debuts gebracht hat. Und der ihn auch auf die Position des LAV gesetzt hat.

Man hört es nicht gerne an der Säbener Straße, aber der Club hat dem Töchtersiezer weitaus mehr zu verdanken als 'nur' ein Double und ein CL-Finale. Der Name Alaba ist da nur eines von vielen Beispielen.

Dass Guardiola sich nun die 'Polyvalenz' von Alaba zunutze macht, verwundert nicht. So wie van Gaal konsequent auf junge Talente gesetzt hat und einen Blick für die beste Positionierung der Spieler hatte, so ist das Nutzen der 'Polyvalenz' der Spieler quasi das Markenzeichen des katalanischen Trainers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2