Forum: Sport
Bayern-Remis in Leipzig: Eine Fußspitze entfernt vom Titel
Alexander Hass /Getty Images

Durch eine hauchdünne Abseitsstellung verpasst der FC Bayern in Leipzig die vorzeitige Meisterschaft. Nun kommt es zum Showdown am letzten Spieltag - und einer besonderen Konstellation.

Seite 3 von 6
don_leonardo_al_dente 11.05.2019, 21:31
20. Abwarten

Zitat von hileute
vermutlich geht es für Frankfurt noch um die CL, wofür sie einen Sieg brauchen werden. Das sie Bayern durchaus schlagen kônnen oder auch andere hochklassige Mannschaften haben sie diese Saison ja zu genüge gezeigt. Das wird sehr viel spannender als ich's mir wünsche.
Falls die Eintracht am Sonntag gegen den Karnevalsverein gewinnen sollte, würde beiden am letzten Spieltag aufgrund der besseren Tordifferenzen ein Unentschieden reichen.
Demnach Bayern Meister und die SGE in der CL - es sei denn Gladbach oder Leverkusen gewönnen hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heilewelt 11.05.2019, 21:40
21. unglaubliche Entscheidung,

die Grafik zeigt zwei Spieler ohne Ball. Die rote Linie ist nicht zu übersehen, aber wo ist eigentlich der Ball?
Ist nach dem Zuspiel des Balles (wo fängt das Zuspiel an, und wo hört es auf) der Spieler im blauen Trikot immer noch entscheidende 10 cm (und damit ganz klar Abseits) im Abseits. Hat der Spieler im blauen Trikot das Tor geschossen muss man diese Witz-Entscheidung wohl verstehen. Das darauf folgende Tor hat allerdings ein Spieler erzielt, welche ganz klar nicht im Abseits stand. Man ist gerade dabei, den Fussball so zu steuern, wie man andere, wesentlich deutlichere und wichtigere Entscheidungen zu manipulieren vermag, auch wenn diese deutlich in die falsche Richtung gehen. Zukünftig wird wohl mehr die Technik darüber entscheiden, wer ein Fussballspiel gewinnt oder verliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasmeinhold 11.05.2019, 21:56
22. kann ich so nur unterschreiben!

Zitat von hausfeen
... ist die Eintracht aus Frankfurt. Auch wenn sie am Ende ohne Titel oder CL-Platz dastehen. Elfmeterschießen hat immer was von Glücksspiel. Aber Mannschaft und Fans sind derzeit mental auf Platz 1 der Liga der Herzen.
Bin bestimmt kein Eintracht-Fan, aber die haben in dieser Saison in Europa mehr für den deutschen Fussball getan als Bayern und Dortmund zusammen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 11.05.2019, 21:59
23. Regt Euch nicht so auf, liebe Mitforisten,

vor allem nicht am vorletzten Spieltag, an dem nun endgültig feststeht, daß der FC Bayern wieder Deutscher Meister ist/wird, weil mein von Herrn Traumtänzer Favre restlos verunsicherter BVB 09-Kader heute mit Mühe und Not gegen zuletzt 10 Fortunen noch einen Sieg über die Zeit retten konnte.
Hätte Düsseldorf seinen Strafstoß nicht verschossen, wer weiß, wie dieses Spiel geendet hätte.
Ich hoffe nicht, daß wir in Mönchengladbach verlieren.
Die Bayer werden zu Hause deutlich gegen ausgebrannte Frankfurter gewinnen, selbst, wenn Sie unentschieden spielen sollten, sind sie wieder Deutscher Meister.
Wir haben nicht nur einen Neunpunkte-Vorsprung, sondern auch ein zu diesem Zeitpunkt deutlich besseres Torverhältnis verspielt.
Ich habe heute mein Mitgliedermagazin zugesandt bekommen und ernüchtert darin lesen dürfen, daß meine Vereinsverantwortlichen bereits von der drittbesten Saison meines BVB aller Zeiten sprechen. Sie sind offenbar alle nur noch Statistiker, die nach Punkten - und garnicht mehr nach Erfolgen - zählen. Es sind aber die Erfolge, die Geld in die Kasse bringen.
Sie werden den Favre-Vertrag verlängern, womit feststeht, daß wir auch in den folgenden Jahren nur um vordere Plätze spielen werden.
Es gab aber in allen heutigen acht Begegnungen eine Vielzahl abenteuerlicher Entscheidungen. Ein Schelm, der nichts Böses dabei denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 11.05.2019, 22:09
24.

"Sein Team ist nun seit 18 Pflichtspielen ohne Niederlage und dürfte im Endspiel von Berlin schwer zu schlagen sein."

Theoretisch könnte das auch so bleiben, Rasenballsport im Elfmeterschießen verlieren und nächstes Jahr ohne Niederlage mit dann 34 Punkten absteigen. DAS wäre dann wirklich Mal eine interessante Statistik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 11.05.2019, 22:23
25. Die Frage ist ....

.....warum es in der CL keinen solchen Zirkus mit dem VS gibt wie in der Bundesliga

Aber nun ist wenigstens die Meisterschaft bis zum 34. Spieltag spannend ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 11.05.2019, 22:28
26. Wann drücke ich Stopp?

Ich frage mich inzwischen, ob es eine Regel gibt, wann der VAR-Techniker die Stopp Taste am Monitor drückt. Wenn der Fuß des passenden Spielers den Ball berührt? Wenn er den Ball voll durchdrückt? Oder wenn der Ball dem Fuß verlässt? Wenn ich hinter Millimeter Entscheidungen stehe, muss ich auch klar definieren können, wann diese zu Stande kommt. Oder brauchen wir dafür vielleicht besser nochmal einen VAR für den Pausen-Tasten VAR? Dann wäre das Spiel deutlich fairer als früher. Aber Moment, das hatten wir doch schonmal..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 11.05.2019, 22:30
27. Vielleicht

liegts am Standbild, vielleicht auch an mir, aber ich erkenne da beim besten Willen keine sichbare Abseitsposition. Für mich ist das gleiche Höhe und damit kein Abseits. Die Schulter und wohl auch das Gesäß (und damit darf ja der Ball gespielt werden) von Orban ist auf der gleichen Höhe wie die Fußspitze von Lewandowski. Dazu dann eben noch die Frage mit der neuen Spielsituation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 11.05.2019, 22:31
28. Eintracht Frankfurt

Verstehe nicht so ganz was hier die Lobhudelei um Frankfurt soll ? Das die Eintracht eine klasse Saison spielte und in der EL wirklich überraschte, sollte man auch nicht ausblenden das sie vor kurzem erst eine 6:1 Pleite erlitten und ist im DFB Pokal gegen die Amateure des SSV Ulm ausgeschieden .....EL und Bundesliga sind zwei paar Schuhe ....

Bayern wird am Samstag zuhause sich die Meisterschaft nicht nehmen lassen, dafür sind sie einfach zu abgeklärt ,als das sie vor Angst das Spiel verlieren werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bommerlunder 11.05.2019, 22:35
29. Kein Abseits

Zitat von gammoncrack
Wenn der VAR sieht, dass es 5 mm oder 5 cm Abseits waren, soll der sich dann nicht einschalten? Wo soll denn die Grenze liegen? Dann könnte man doch auch generell festlegen, dass Abseits erst bei 10 cm beginnt, bzw. der VAR sich erst dann einschalten darf. Wenn wir dieses Spiel einmal nehmen... Der VAR entscheidet, dass das Abseits zu knapp war und er schreitet nicht ein. Bayern ist deutscher Meister. Später zeigen die Fernsehbilder, dass es ein ganz, ganz knappes Abseits war. Was meinen, wieviel Seiten Kommentare hier entstanden wären? Neuer SPON-Server gefällig?
Normalerweise wird entschieden, welcher Spieler mit dem Körper weiter vorne ist (wie beim 100 Meter Lauf), hier wird nach Fuß entschieden. In den Regeln findet man das nicht. Aber dort steht, es muss „klar“ sein. Das war es nicht. Also kein Abseits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6