Forum: Sport
Bayern-Sieg gegen Dortmund: Dinner for one
Getty Images

Ein Spiel wie ein Silvesterbrauch: Bayern und Dortmund treffen sich Jahr für Jahr im DFB-Pokal. Die Spannung war früh raus. Immerhin sorgte Franck Ribéry für zwei Pointen.

Seite 6 von 7
hafnafjoerdur 23.12.2017, 23:24
50. Kein Problem

Zitat von Oihme
Auch Sie stehen damit vor dem nicht geringen Problem, plausibel erklären zu müssen, weshalb der FC Bayern gegen eine solche allenfalls kreisklassentaugliche Rumpeltruppe aus Dortmund nur ein müdes 2:1 - am Ende noch mit Glück! - über die Ziellinie rettete. Und das auch noch im eigenen Stadion!
Niemand steht vor irgendeinem Problem, weil Ihnen niemand eine Erklärung schuldig ist. Es würde auch nichts bringen, Sie leben in einer eigenen Welt. Selbst wenn Ihnen nahezu alle widersprechen, führt das nicht zu einer Einsicht. Im Gegenteil nach ihrer Logik muss es sich dann um eine einzige Person handeln, die unter verschiedenen Namen auftritt. Der absolute Witz ist ja, dass man sich nur die Ergebnisse anschauen muss, um zu sehen, wer sich etwas vormacht. Sie erklären immer nur, was hätte passieren können oder einma passieren wird, nie aber was tatsächlich passiert ist.

Beitrag melden
raihower 23.12.2017, 23:28
51. Nööö

Zitat von Oihme
Auch Sie stehen damit vor dem nicht geringen Problem, plausibel erklären zu müssen, weshalb der FC Bayern gegen eine solche allenfalls kreisklassentaugliche Rumpeltruppe aus Dortmund nur ein müdes 2:1 - am Ende noch mit Glück! - über die Ziellinie rettete. Und das auch noch im eigenen Stadion!
Sie meinen, dass sie, bzw. das ihr Verein vor einem Problem steht? Wenn sie das sagen ....
Ich hingegen stehe vor keinem, so wenig wie es meine Bayern tun. Wie bereits dargelegt, die haben in Liga, Pokal und CL ihre Zwischenziele alle erreicht, locker erreicht und die Aussichten sind in allen drei Wettbewerben blendend. Da kann man 20 schwächere Min. zum Ende eine harten Hinrunde verschmerzen. Erst recht wenn man davon ausgehen darf, das Heynckes dies anpacken wird.
Wie ebenfalls schon dargelegt stellt sich die Situation beim BVB ein klein wenig anders dar. Problem trifft es also recht gut.

Beitrag melden
gibmichdiekirsche 24.12.2017, 03:56
52.

Zitat von briancornway
Gegen den FC Bayern argumentiere ich eigentlich selten, aber von den bekennenden FCB-Fans kommen meistens die unsachlicheren und unsportlicheren Kommentare, und dann gleich im halben Dutzend. Stichwort 'Mobbing auf dem Schulhof'. Da kann ich dann oft nicht widerstehen und mische mich in den Diskurs ein, und -schwupp- bin ich ein BVB-Fan, weil ich bei den Hänseleien nicht mitmache. Ich kann verstehen, dass das in einer schwarz/weißen Weltsicht oft zu falschen Einordnungen führt. Ich habe den FCB jedenfalls schon lange nicht mehr so in Bedrängnis gesehen wie im letzten Drittel des Pokalspiels, und ich verstehe nicht, warum man dieses Phänomen nicht einfach mal anerkennen kann.
Naja, Kollege brian, weil dann manch ein grandios hoch zu Ross einher trabender (oder galoppierender) "Fan" (oder was auch immer) erkennen müsste, dass "man" - ganz so viele Einzelne wie ein halbes Dutzend sind es hier nüchtern betrachtet wohl kaum - auch als Freund des Südsterns ab und an mal besser kleinere Brötchen (oder Semmeln) backen sollte, bevor die nächste schmerzhafte Landung auf der eigenen Nase erfolgt und "man" sich dann beklagt, dass ja eh keiner außer einem selber dem FC Bayern das Schwarze unter den Fingernägeln gönnt.
Wobei "man", was glücklicherweise nicht nur mich betrifft, damit völlig richtig liegt.
Nicht wegen des Vereins, schon gar nicht wegen der zweifellos guten Mannschaft, sondern wegen des allzu großkarierten Gebarens einiger hiesiger Foristen, die sich ach so gern "meiner" Bayern brüsten.

Beitrag melden
foolbar 24.12.2017, 09:07
53.

Zitat von Oihme
Auch Sie stehen damit vor dem nicht geringen Problem, plausibel erklären zu müssen, weshalb der FC Bayern gegen eine solche allenfalls kreisklassentaugliche Rumpeltruppe aus Dortmund nur ein müdes 2:1 - am Ende noch mit Glück! - über die Ziellinie rettete. Und das auch noch im eigenen Stadion!
Warum fällt mir dazu ein amerikanischer Präsi mit seinen alternativen Fakten ein? Überspitzt auf vermeintliche Probleme von Anderen hinweisen, um die eigenen zu überdecken. In der Hoffnung, dass sich die Opponenten darauf einlassen und man (der eigene Verein) aus der Schusslinie ist. Klappt bloß leider nicht.

Beitrag melden
Oihme 24.12.2017, 10:01
54. Lustiges Kasperltheater

Zitat von hafnafjoerdur
Selbst wenn Ihnen nahezu alle widersprechen, führt das nicht zu einer Einsicht. Im Gegenteil nach ihrer Logik muss es sich dann um eine einzige Person handeln, die unter verschiedenen Namen auftritt.
Liege ich mit so einem Verdacht dermaßen falsch? :-)
http://www.spiegel.de/forum/sport/bvb-angreifer-mchitarjan-wechselt-zu-manchester-united-thread-481888-1.html#postbit_45464742
http://www.spiegel.de/forum/sport/+++-fussball-transferticker-+++-emery-wird-neuer-trainer-bei-psg-thread-479886-1.html#postbit_45337580

Beitrag melden
hafnafjoerdur 24.12.2017, 12:14
55. Keine Ahnung

Zitat von Oihme
Liege ich mit so einem Verdacht dermaßen falsch? :-) http://www.spiegel.de/forum/sport/bvb-angreifer-mchitarjan-wechselt-zu-manchester-united-thread-481888-1.html#postbit_45464742 http://www.spiegel.de/forum/sport/+++-fussball-transferticker-+++-emery-wird-neuer-trainer-bei-psg-thread-479886-1.html#postbit_45337580
Das müssen Sie den oder die Verfasser fragen, dazu kann ich nichts sagen. Ich weiß jedenfalls von mir, dass ich nur unter einem einzigen Namen schreibe.

Selbst wenn aber der ein oder andere -ob Fan des BVB oder des FCB - die Zeit dafür hat, ändert das nichts an den objektiven Fakten. Wie ich schon öfters geschrieben habe, es spielt keine Rolle, wie Sie oder ich oder sonst irgendwer das sehen mag. Niemand wird hier mitlesen und sich denken: Oh, der Oihme klingt so überzeugend, jetzt sehe ich die Bayern in einem anderen Licht und finde den BVB viel besser. Genausowenig wie umgekehrt: Ach, der Hafnafjoerdur widerlegt das immer so schön, da muss ich meine jahrelange Sicht auf die Bayern revidieren und werde ein Fan. Sicher aber wird der ein oder andere sich ein Urteil über den Verfasser der Posts bilden.

In diesem Sinne trotz aller Auseinandersetzungen eine friedliche Weihnacht an Sie und die ganze Fangemeinde - ich nehme an, Sie haben sich BVB-Bettwäsche oder so etwas in der Art gewünscht :-)

Beitrag melden
Oihme 24.12.2017, 13:07
56. Danke!

Zitat von hafnafjoerdur
In diesem Sinne trotz aller Auseinandersetzungen eine friedliche Weihnacht an Sie und die ganze Fangemeinde - ich nehme an, Sie haben sich BVB-Bettwäsche oder so etwas in der Art gewünscht :-)
Danke, Ihnen auch!
Ansonsten habe ich in meinem Alter andere Schlafzimmer-Sorgen als kindische BVB-Bettwäsche.
Wo im Dunklen mein Bett ist, weiß ich auch ohne schwarzgelbe Hinweise, und wenn man Ü60 ist, wird morgens wach, und es tut einem nichts mehr weh, dann hat man einfach noch nicht gemerkt, dass man in der Nacht gestorben ist .... :-)

Beitrag melden
sylkeheimlich 24.12.2017, 14:10
57.

Zitat von Oihme
Auch Sie stehen damit vor dem nicht geringen Problem, plausibel erklären zu müssen, weshalb der FC Bayern gegen eine solche allenfalls kreisklassentaugliche Rumpeltruppe aus Dortmund nur ein müdes 2:1 - am Ende noch mit Glück! - über die Ziellinie rettete. Und das auch noch im eigenen Stadion!
Ich sehe hier gar kein Problem, denn für einen Sieg muss man sich weder erklären oder gar entschuldigen. Dortmund hätte in diesem Spiel die Chance gehabt, sich etwas aus der Krise zu schießen, Chance vertan, sie haben ja in der ersten Halbzeit gar nicht stattgefunden. Und wenn Sie schon von Glück reden! Das hatte der BVB, da die Bayern ihre vielen hochkarätigen Chancen nicht gemacht haben. Naja, aber Sie sehen ja immer ein völlig anderes Spiel, wie es scheint. Nun aber schöne Weihnachten und gute Erholung in der Winterpause.

Beitrag melden
raihower 25.12.2017, 00:00
58. Genau, Kasperltheater

Zitat von Oihme
Liege ich mit so einem Verdacht dermaßen falsch? :-) http://www.spiegel.de/forum/sport/bvb-angreifer-mchitarjan-wechselt-zu-manchester-united-thread-481888-1.html#postbit_45464742 http://www.spiegel.de/forum/sport/+++-fussball-transferticker-+++-emery-wird-neuer-trainer-bei-psg-thread-479886-1.html#postbit_45337580
Solange es hier kein Urheberrecht gibt nehme ich mir die Freiheit mittels moderner Technik (nennt sich Copy&Paste) mir schlüssig erscheinende Inhalte zu übernehmen. Und da diese Zusammenfassung auf den Punkt brachte was zu sagen war .... und was interessanterweise heute noch genauso Gültigkeit besitzt .... muss ich das Rad nicht neu erfinden. Mehr gibt es da nicht. Sie sollten daher tunlichst vermeiden von sich auf andere zu schließen.

Beitrag melden
ray05 25.12.2017, 06:23
59.

Zitat von raihower
Solange es hier kein Urheberrecht gibt nehme ich mir die Freiheit mittels moderner Technik (nennt sich Copy&Paste) mir schlüssig erscheinende Inhalte zu übernehmen. Und da diese Zusammenfassung auf den Punkt brachte was zu sagen war .... und was interessanterweise heute noch genauso Gültigkeit besitzt .... muss ich das Rad nicht neu erfinden. [...]
Nanu. Ihr originales Raihower-Posting datiert vom 28.06.2016; das etwas erweiterte, aber ansonsten wortgleiche Posting eines gewissen "sltr" erschien dagegen vier Tage später. Nicht Sie haben also frech von "sltr" abgekupfert, sondern "sltr" von Ihnen.

Das is'n Ding mit der Radneuerfinderei, was? :)

Beitrag melden
Seite 6 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!