Forum: Sport
Bayern-Sieg gegen Hoffenheim: Beigeschmack: Schal
Bongarts/Getty Images

Ja, der FC Bayern hat zum Rückrundenauftakt bei der TSG Hoffenheim gewonnen. Ja, die erste Hälfte der Münchner war stark. Aber es bleiben offene Fragen - und Kritik am Trainer.

Seite 3 von 6
spon1899 19.01.2019, 09:08
20.

Also, was doll denn das? Ich bin Fan von Werder, hab seit mehreren gemeinsamen Pokalendspielen und dem Titel 2004 in München Kontakt zu Bayern-Fans, mag aber gleichzeitig Leute wie Hoeness und Ribery überhaupt nicht. Im Titelrennen gönne ich eher Dortmund mal den Titel. Das mal zur Einordnung. Was ist das denn für ein Artikel? Das Spiel war für das erste nach der Pause ziemlich gut. Hoffenheim war ordentlich, Bayern besser und der Sieg war absolut verdient. SPON sucht anscheinend gezielt nach irgendwelchen Sachen um irgendwie den Bayern in die Suppe zu spucken. Objektiv ist das nicht. Das wäre aber zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susa_pilar 19.01.2019, 09:09
21. @ Nr2

...und Kimmich hat es lediglich versucht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.kistler 19.01.2019, 09:10
22. Vielleicht beim nächsten Bayern-Spiel ....

... etwas besser hinschauen und sich generell mehr mit dem Sport befassen! Müller hat auch das 2:0 eingeleitet! Ecke geblockt, sofort steil auf Koman - Tor! Und ein anderer hier im Forum meinte, Müller spielt seit Jahren nur nocht Mittelmaß - er war in der letzten Saison der zweitbeste Scorer der gesamten Bundesliga!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susa_pilar 19.01.2019, 09:16
23. Bela Rethy

Wenn er Bayern-Spiele kommentiert frag ich mich oft ob wir dasselbe Spiel sehen, aber seit heute bin ich sicher: nach dem letzten Tor rief er ins Mikrofon: "da ist das 3 zu 0", danach über Neuer: "nix aufs Tor bekommen und wenn dann war er da"! Lustig, aber in meinem Fernseher hat Neuer einen reingelassen und das Spiel ist 3:1 ausgegangen (Puristen sagen 1:3)... Erklärt aber viel aus der Vergangenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiservondeutschland 19.01.2019, 09:24
24. James geht nach England

Laut spanischen Medien ist James bei englischen Vereinen nachgefragt, insbesondere bei Arsenal als Özil-Ersatz. Er ist auch viel zu elegant für einen bäuerlichen Verein wie FCB. Müller passt da viel besser hin. Müller spielt, wie Hoeneß redet: irgendwie verstörend provinziell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 19.01.2019, 09:41
25. Soll einer verstehen.

Da gewinnt man 3:1 in Hoffenheim und dann so ein Artikel. Müller oder Rodriguez - wen interessiert das, ob da ein paar Hansel auf der Zuschauertribüne pfeifen? Der Trainer hat die Verantwortung und wenn man gewinnt, hat der Trainer, wie man so schön sagt, alles richtig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtimtam 19.01.2019, 09:45
26. Twitter oder Fussball?

Was haben irgendwelche Twittermeldungen in einem Bericht über ein Fussballspiel zu suchen?
Wenn man wissen möchte was irgendjemand auf Twitter schreibt, dann kann man es dort lesen.
Wenn die ganze Zeit bei jedem Fussballbericht dieser Twittermüll dabei sein muss, dann packen sie diese Berichte doch bitte in die Rubrik social media aber nicht in die Rubrik Sport.
Vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 19.01.2019, 09:47
27. Wieder einmal eine

sehr negative Sichtweise von SPON, die ich so nicht teile. Warum die TSG nicht schon nach 45.Min mit 0:4 völlig die Segel streichen musste, lag alleine an der schlechten Chancenverwertung des FCB. Dezent ausgedrückt, wirkte dieses Spiel optisch wie Bundesliga gegen 3.Liga, da die TSG phasenweise kaum noch aus der eigenen Hälfte kamen. Ja, in der 2.Halbzeit war die TSG mehr auf Augenhöhe, wobei aber Fakt bleibt, dass sie ab/vor der Box kaum richtiges zustande brachten. Richtig ist, dass es trotzdem noch fast zum 2:2 reichte, wenn Manu die Pille nicht souverän von der Linie gewischt hätte, was man von jemandem wie ihm aber auch erwarten darf. Richtig ist, dass Kovac James zu spät brachte, eingedenk dessen, dass Thiago temporär einige Aussetzer/Ballverluste hatte. Bei einem Punktverlust hätte er sich wirklich fragen lassen müssen, warum er mit den Wechseln so lange wartete? Das 3:1 war wieder souverän und technisch anspruchsvoll heraus gespielt und James hat Kovac gezeigt, warum er niemals abgegeben werden darf. Wer James in der Kolumbianischen Nationalelf agieren sieht, würde niemals auf die Idee kommen diesen Mega-Werbeträger und feinen Fussballer für heute läppische 45 Mio. € abzulehnen. Wenn die Bayern das machen, haben sie nicht mehr alle Tassen im Schrank. Fazit: Die Bayern sind gut gestartet und werden sich noch steigern, auch weil sie mit vielen Rückkehrern eine immer bessere Bank haben. Der FCB wird, rein sachlich beurteilt, noch in den nächsten 6 Spieltagen die Führung übernehmen, weil der Druck für die jungen Dortmunder Himmelsstürmer wohl (leider) zu hoch sein wird. Wichtig wird jetzt das heutige Spiel in Leipzig, was die Richtung vorgibt. In den ersten 45Min. sah das gestern so gar nicht nach Altherrenfussball aus, soviel steht fest...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 19.01.2019, 09:51
28. Noch einen Punkt vergessen

Zitat von doppelnass
Echt jetzt? Da sucht sich eine nach einem Bayern Sieg offenbar enttäuschte Redaktion einen (1) Tweet raus? Und bewertet es mit "Kritik am Trainer". Zweites Fazit: Spielt Bayern nicht gut, ist Krise. Spielt Bayern gut, ist der Gegner schwach.
Genau so ist es, so gut können die Bayern gar nicht spielen, damit der SPON als "hauptamtliches Anti-Bayern-Organ" umgehend keine kritischen Artikel reinstellt, Hauptsache gegen die Bayern, egal was, irgendwas findet sich immer, das geht den SPON-Redakteuren doch gewaltig gegen den STrich, daß Bayern nach dem Sieg bei den hochgejubelten Frankfurtern jetzt auch beim so hochgejubelten Hoffenheimer Trainer klar und deutlich gewonnen hat, weil nicht kann, was nicht sein darf und auch der dauerkritisierte Kovac ist immer noch Trainer,

noch ein Fazit vergessen:
Nr. 3) alternativ hat Bayern den Schiedsrichter gekauft:-)

Haben ja hier schon wieder einige - Dortmunder - Foristen reingestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 19.01.2019, 09:51
29. 10 Meinungen

Die Kategorie Schönheitspreis gibt es im Fußball nicht. Und wenn 10 Leute ein Spiel sehen, gibt es 10 Meinungen dazu.
Was soll's! Die Bayern haben gewonnen und die Überlegenheit in der ersten Halbzeit war mehr als deutlich (18 zu 1 Torschüsse). Was gibt es da eigentlich zu meckern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6