Forum: Sport
Bayern-Star auf der Reservebank: Khedira macht sich für Müller stark
imago/ Chai v.d. Laage

Ersatzbank statt Startelf: Thomas Müller erlebt beim FC Bayern eine schwierige Phase. Für DFB-Kollege Sami Khedira ist das schwer nachzuvollziehen. Müller sei schließlich "einzigartig im Weltfußball".

Seite 1 von 6
pizzerino 29.08.2017, 08:55
1. jetzt aber....

a hat zur Zeit nur einen Teilzeitjob. Sie schreiben hier bei einer anderen Zeitung ab, dass b meint, a sei zu gut für Teilzeit, und c wisse das auch. Artikel Ende.
Naja.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comfortzone 29.08.2017, 09:13
2. Überbewertet

Thomas Müller hat in der abgelaufenen Saison kaum Leistung gebracht. Wirkte - wenn er mal spielte - hilflos und überfordert, verstolperte die Bälle. Auch seine verzweifelte Körpersprache sprach Bände.

Identifikationsfigur hin oder her - Titel gewinnt man mit Leistung, nicht mit Gefühlsduselei. Bayern hat auf den Positionen die Müller besetzen kann, momentan bessere Optionen. Das weiß auch der Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FK-1234 29.08.2017, 09:13
3. Zuspitzung zu erwarten

Ich glaube kaum, dass der Trainer seine Herangehensweise verändern wird. Vielmehr befürchte ich eine Zunahme der Spannungen zwischen Trainer und Spieler. Ich muss mir nur vor Augen halten, wie mit Kimmich verfahren wurde. Einer unserer besten deutschen Verteidiger mit großem Potenial war bei Ancelotti lediglich Ersatzspieler. Dieser hat es nur dem Ausscheiden Lahms zu verdanken, dass er nun Stammspieler ist. Der jetzige Trainer favorisiert wohl eher ältere ausländische Spieler. Davon hat Bayern ja genug. Allerdings glaube ich kaum, dass er damit den absoluten europäischen Spitzenmannschaften Paroli bieten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 29.08.2017, 09:33
4. Aufregung

Müller hat beim gewonnenen Supercup, im Pokal und am ersten Spieltag von Anfang an gespielt.

Was seine Aufgeregtheit soll, kann ich nicht verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
banker1 29.08.2017, 09:37
5. kurz und knapp

Thomas Müller ist einzigartig im Weltfussball......., die letzte Saison war sicherlich schwierig nach dem Pensum der vergangenen 7 Jahre, aber jetzt sollte wieder gelten.......: Müller spielt immer !!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 29.08.2017, 09:46
6. Kaum Leistung?

Zitat von comfortzone
Thomas Müller hat in der abgelaufenen Saison kaum Leistung gebracht. Wirkte - wenn er mal spielte - hilflos und überfordert, verstolperte die Bälle. Auch seine verzweifelte Körpersprache sprach Bände. Identifikationsfigur hin oder her - Titel gewinnt man mit Leistung, nicht mit Gefühlsduselei. Bayern hat auf den Positionen die Müller besetzen kann, momentan bessere Optionen. Das weiß auch der Trainer.
"hilflos und überfordert, verstolperte die Bälle"? Thomas Müller hatte letzte Saison mehr Scorerpunkte als Dembélé, obwohl er weniger Einsätze hatte. Betrachtet man nur die Torvorlagen, so lag er hinter Emil Forsberg sogar auf dem zweiten Platz! (http://inside11.de/statistik/spieler/scorer-vorlagen/)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 29.08.2017, 09:47
7. quatsch

Spon das nennt Ihr stark machen, er hat seine Meinung geäußert als Fussballer und Mensch, stark machen ist etwas anderes, man man alles für eine Überschrift

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachristoph 29.08.2017, 09:49
8. Naiv oder sehr

wohlwollend kann jemand sein, den die Entscheidung Ancelottis wundert.

Wofür wurde Rodriguez nochmal geholt? Sicher nicht um auf der Bank zu sitzen.
Müller passt nicht in das Konzept. Das heisst doch nicht das er schlecht spielt. Er sollte einfach gehen. Gibt sicher genug Vereine, die einen Müller gebrauchen können.
Vielleicht nicht aus den Top 4 in Europa aber immer noch erste Liga, egal wo in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 29.08.2017, 09:58
9. So ist das eben

Müller kann und muss jetzt eben auch mal zeigen ob er auch ein ganzer Kerl ist wenn die Sonne nicht für ihn scheint.

Er war zwar auch die vergangene Saison überwiegend ein Leistungsträger (seine Assists beweisen das), aber er war halt weit weg von seiner unfassbaren Brillanz der Vorjahre. Da muss er sich immer noch wieder hinarbeiten, denn daran wird er für immer gemessen werden.

Also, nicht granteln sondern handeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6