Forum: Sport
Bayern-Trainer Guardiola: Rummenigge will Vertrag vorzeitig verlängern
REUTERS

Geht es nach Karl-Heinz Rummenigge, soll Bayern-Trainer Josep Guardiola möglichst lange bei den Münchnern bleiben. Der Spanier sei "ein Segen" für den Verein.

cmann 29.11.2014, 12:55
1. Na gut,

er sollte noch ein paar Jahre bleiben. Das tut dem Verein und der Spielkultur gut! Aber bitte keine Vertragsdauer a`la Rehagel oder Ferguson!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-schwabe 29.11.2014, 13:49
2.

Totaler Quatsch. Fussball ist hartes Business, nicht mehr und nicht weniger. Sobald Guariola die erste Saison ohne Titel hinlegt, wird der FCB seinen Vertrag kündigen.
Sieht im Moment zwar nicht danach aus, aber eine Spielzeit ohne Titel WIRD irgendwann kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflxd 29.11.2014, 14:20
3.

"Der Spanier sei "ein Segen" für den Verein."

Diese weltbewegenden Zitate aus der Führungsriege des FC Bayern (besonders von Rummenigge) amüsieren mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polyphon 29.11.2014, 14:43
4. Bitte nicht!

Zu oft werden lukrative Verträge verlängert, kurz, bevor man sich dann trennt. Wenn Guardiola nicht erfolgreich genug ist (CL-Finale o.ä.), wird man ihn nicht mehr als segensreich empfinden. Deutsche Meisterschaften reichen dem FCB dafür nicht aus. Und umgekehrt wird er auch nicht bleiben wollen, wenn er für sich keine attraktive Perspektive sieht. Egal von wem die Initiative dann ausgeht: Der Restwert des Vertrages ist Ausgangswert für die Verhandlungen. Aber beim FCB geht es ja primär um Symbolik und nicht um Vernunft. Das sieht man ja schön daran, dass die Lex Hoeneß jetzt allen potentiellen Clubmitgliedern zugute kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nick_49 29.11.2014, 14:53
5.

"Pep ist kein Mensch, der Wert auf frühzeitiges Verlängern legt…“ Natürlich nicht! Der kennt seinen Wert und kann überall wirken. Außerdem ist diese Einladung auch eine humorige Art einem Trainer zu drohen. Warum werden die meisten Äußerungen dieses Rummenigge immer zu einem Gedicht?! „"Pep ist ein Segen für den FC Bayern…“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gowilligo 29.11.2014, 15:23
6.

Zitat von polyphon
Aber beim FCB geht es ja primär um Symbolik und nicht um Vernunft. Das sieht man ja schön daran, dass die Lex Hoeneß jetzt allen potentiellen Clubmitgliedern zugute kommt.
Genau, dafür ist der FC Bayern ja auch branchenweit bekannt - unvernünftig geführt zu sein.

Und die Sache mit der Lex Hoeneß haben SIe auch nicht verstanden. Am Besten lesen Sie einfach mal die entsprechende Passage in der Vereinssatzung und sagen uns dann, wie das auf Hoeneß passt. Viel Erfolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gowilligo 29.11.2014, 15:24
7.

Genau, dafür ist der FC Bayern ja auch branchenweit bekannt - unvernünftig geführt zu sein.

Und die Sache mit der Lex Hoeneß haben SIe auch nicht verstanden. Am Besten lesen Sie einfach mal die entsprechende Passage in der Vereinssatzung und sagen uns dann, wie das auf Hoeneß passt. Viel Erfolg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_ba_be 29.11.2014, 18:57
8.

Saison"ziel" (im Sinne der Benchmark) beim FCB ist seit einigen Jahren unverändert. Meisterschaft, Pokal und CL-Halbfinale. Unter den besten vier Mannschaften in Europa geht es oft nur noch um Tagesform bzw. wer für diese(s) Spiel(e) die bessere Idee hat. Der CL Sieg ist eben nicht planbar. Dafür geht es unter den Top 4 Mannschaften (Barça, Real, Chelsea, Bayern) zu eng zu...

Deswegen ist es Schwachsinn, wenn hier einige prophezeien bei fehlendem CL-Titel würde Guardiola entlassen.

Das sind wahrscheinlich diejenigen, die bereits lange vor seinem Amtsantritt geunkt haben, Guardiola werde noch vor der Winterpause wieder entlassen und man könne beim FCB spielerisch nichts mehr verbessern...
Echte Experten halt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spibufobi 02.12.2014, 21:13
9. Stark :)

Mit pep wird Bayern die Champions league nie gewinnen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren