Forum: Sport
Bayern-Trainer Niko Kovac: Das schwere zweite Jahr
John MacDougall/AFP

Die Meisterschaft und der Pokalsieg haben Niko Kovac nur kurz entlastet. Der Trainer des FC Bayern spürt zum Start der neuen Saison bereits den Druck des Vorstands - und drängt auf neue Spieler.

Seite 2 von 7
Pela1961 12.07.2019, 17:52
10. Same procedure as every year...

Bei kaum einem Verein wird der Trainer von den Medien so angezählt wie beim FC Bayern, bevor der erste Ball überhaupt gespielt ist. Das war sogar bei Guardiola so, den schon vor Amtsantritt einige spätestens im Frühjahr wieder arbeitslos sahen. Heynckes war viel zu alt und dann eine "lame duck", Hitzfeld angeblich auch angezählt und so weiter. Trotz dieser Unkenrufe hat der FC Bayern in diesem Jahrtausend genau vier Trainer entlassen - Magath, Klinsmann, van Gaal und Ancelotti. Alle anderen haben meiner Erinnerung nach ihre Verträge erfüllt. Außer in Freiburg und Bremen (früher) recht ungewöhnlich bis noch nicht vorgekommen. Und Vereine wie Stuttgart, HSV oder auch Schalke schaffen vier Stück fast in einer Saison. Vor Kovac gab es in diesem Jahrtausend (von den Interimstrainern wie Sagnol mal abgesehen) 10 Trainer. Ähnlich gute Werte hat auch Dortmund - da allerdings hat Klopp alleine 7 Jahren von den 19 abgerissen.

Beitrag melden
doppelnass 12.07.2019, 17:57
11. Wie wäre es

Morgen oder übermorgen könnte der Spon mal wieder einen Artikel veröffentlichen, in dem darüber geschrieben wird, dass die Bayern a) keine Top Spieler bekommen und b) die nächste Saison sehr schwer wird und c) man in der CL nicht mithalten werden KANN und d) Salihamidzic keine gute Figur angibt und e) Kovac kein Toptrainer ist.. Dafür findet man immer irgend einen Interviewfetzen von KHR.

Beitrag melden
Athlonpower 12.07.2019, 18:08
12. Das nächste Double ist machbar, weil keine Konkurrenz in der BL

Zitat von romeov
...der FCB generiert halt eine hohe Click Rate, Kovac hat im ersten Jahr zwei Titel geholt, welcher BL-Trainer kann das sonst noch vorweisen?
Genau so ist es und vor allem die Art und Weise beider Titelgewinne spricht für Kovac und gegen alle Stänkerer und Besserwisser, da spielt ja auch SPON eine große Rolle, weil alles was negativ über Kovac möglich ist, auch sofort hier eingestellt wird, wie wir ja alle wissen, ist gerade der Fußballsachverstand im Norden und insbesondere Hamburg mehr als genug vorhanden:-)

Übrigens erinnert mich das ganze damals an Udo Lattek, der wurde als Ex-Assistenztrainer des DFB von Neudecker nach München geholt und auch da waren sich alle einig, daß der nicht mal ein halbes Jahr i München überleben wird, weil kein Name,war ja nur Ballträger beim DFB, keine Erfahrung und natürlich überhaupt kein Können, dann wurde Lattek einer der erfolgreichsten Trainer in der Geschichte des FCB,

daß Kovac jetzt bereits im zweiten Jahr seine gewünschten Verpflichtungen nicht erhält, kann man ja dem Trainer nicht zum Vorwurf machen, da sind die Herren in der obersten Etage in der Verantwortung, besonders die Herren sollten weniger meckern und mehr sich um Verstärkungen kümmern,

ansonsten sehe ich die Bayern wieder als den großen Favoriten auf beide nationale Titel und mehr ist eben nicht mehr drin.

Beitrag melden
jk1! 12.07.2019, 18:10
13. Der ganze Club hat sich seit 2013 dramatisch verschlechtert

Es gab eine europäische Top-Mannschaft mit einem charismatischen Weltklassetrainer, dem Matthias Sammer zur Seite stand. Im Hintergrund sichtete Michael Reschke den Spielermarkt.
Jetzt gibt es einen Rumpfkader mit unklarer Hierarchie, einen durchschnittlichen Trainer, der trotz der nationalen Aufholjagd immer an das klägliche Heimspiel gegen Liverpool erinnert wird, einen Sportdirektorazubi Salihamidzic, der sich sogar um die Trainerposition in der U-17 kümmert und in Teilen der Mannschaft Autoritätsprobleme hat. Die Medienlandschaft sieht ihn zurecht kritisch.
Dazu scheinen Rummenigge und Hoeneß keine gemeinsame Basis für die öffentlichen Aussagen und Vereinsziele mehr hinzukriegen.
Eine Person a la Reschke ist im Organigramm verschwunden.
Zum ersten Mal seit Menschengedenken agiert man nicht auf dem Transfermarkt. Man kann erst reagieren, wenn andere agiert haben.
Da ist innerhalb von sechs Jahren vieles zerbröselt.

Beitrag melden
Papazaca 12.07.2019, 18:16
14. Kovac hat es nicht leicht ....

weil ein Teil der Bayern-Fans ihn nie als einen angemessenen Trainer akzeptierten. Dann kam er in einer Umbruchphase. Und im Moment hat er ein 17 Spieler Kader- inklusive einiger junger aber auch unzufriedener Spieler. Das wird nicht einfach.

Der BVB hatte übrigens ähnliche Probleme: Ein Teil der Fans war mit Favre als Trainer nicht einverstanden.

Als BVB-Fan kann ich jetzt Kovac nicht das Beste wünschen ....lach ...
aber ich wünsche ihm sicher nichts schlechtes und hoffe, das er noch eine für die CL konkurrenzfähige Truppe zusammen bekommt. Wie die Meisterschaft ausgeht, weiß niemand. Vielleicht sogar Red Bull? Ich will es nicht hoffen.

Beitrag melden
HCL 12.07.2019, 18:21
15. Ob ein Glas halb voll ist oder halb leer ist immer Ansichtssache

...erklaert aber nicht die billige Polemik der SPON Schreiber gegen Nico Kovac. Dieser unerfahrene und laut SPON unfaehige Trainer hat innerhalb einer kurzen Zeit eine im Abstiegsbereich beheimatete Eintracht zum Pokalerfolg gegen "Gottvater" Heynckes gebracht und fuer eine ueberragende Europaleague Saison den Grundstein gelegt. Bei Bayern hat er auf Anhieb das Double geschafft (wie Guardiola zuvor und anders als Holy Jupp, sein Vorgaenger). Gegen den anschliesenden Championsleague Sieger auszuscheiden schmerzt zwar, aber fuer mich ist das Glas mehr als halb voll. Aber ich gestehe gern, dass ich nicht die hellseherischen Faehigkeiten von Herrn K. habe, aber darauf bin ich stolz. Zum Schluss noch eine Klarstellung: Ich bin absoluter Fan von Jupp Heynckes und will in keiner Weise seine Leistung schmaelern. Jupp Heynckes, Nico Kovac und FCB: Daumen hoch, SPON Journalismus: Daumen runter und danke fuer die Zensur

Beitrag melden
spmc-132077655642719 12.07.2019, 18:27
16. jk1

Du hast sowas von Recht.Brazzo&Kovac sind für den FCB einfach nicht gut genug.Ich gehe fast jede Wette ein, dass der FCB sehr viel Mühe haben wird, wieder Meister zu werden.Ganz zu schweigen von der Spätestens im ViertelFinale wird Schluss sein.Azch hier Wetten?

Beitrag melden
Oskaraus der Tonne 12.07.2019, 18:35
17.

Zitat von Papazaca
weil ein Teil der Bayern-Fans ihn nie als einen angemessenen Trainer akzeptierten. Dann kam er in einer Umbruchphase. Und im Moment hat er ein 17 Spieler Kader- inklusive einiger junger aber auch unzufriedener Spieler. Das wird nicht einfach. Der BVB hatte übrigens ähnliche Probleme: Ein Teil der Fans war mit Favre als Trainer nicht einverstanden. Als BVB-Fan kann ich jetzt Kovac nicht das Beste wünschen ....lach ... aber ich wünsche ihm sicher nichts schlechtes und hoffe, das er noch eine für die CL konkurrenzfähige Truppe zusammen bekommt. Wie die Meisterschaft ausgeht, weiß niemand. Vielleicht sogar Red Bull? Ich will es nicht hoffen.
Er wieder...

Besser RBL als das willkürlich zusammengekaufte Konstrukt aus dem östlichen Ruhrgebiet.

Beitrag melden
zwoelfter-september 12.07.2019, 18:40
18. Rummenigge

hat nicht alles Zacken am Zaun.. Bayern ist immerhin gegen Liverpool ausgeschieden..den späteren verdienten Sieger.. es war leider im Achtelfinale und nicht wie die Jahre zuvor im HF.. also erstmal runterkommen und Tee saufen.. Liverpool hat nun mal alles zerstört.. sogar Barcelona..

Beitrag melden
recep.devecioglu 12.07.2019, 18:42
19. Die Medien haben ihr nächstes Opfer auf dem Radar

Unfassbar was die Medien für eine Scheiße schreiben!!! Hier wird bewusst der Kovac als nächstes Opfer ausgesucht um mit ihm Schlagzeilen zu machen. Der Mann hat keine Chance in dieser Medienlandschaft zu überleben, weil er nicht gut genug ist!!! So ein Mist!!! Der Schlägt die Bayern mit Frankfurt im Pokal, deckt die Schwächen von Hummels auf, wird Trainer von Bayern uns zeigt allen wie man mit dem Druck umgeht in diesem Umfeld.
Tip an die Medien: lasst den Kovac einfach in Ruhe arbeiten!!!

Beitrag melden
Seite 2 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!