Forum: Sport
Bayern-Triumph über Dortmund: Peps Pokal
Getty Images

Es ist der persönliche Triumph des Josep Guardiola: Der Sieg im Pokalfinale über Borussia Dortmund hat viel mit den taktischen Änderungen des Bayern-Trainers zu tun. Mit einem Schlag dürfte die Kritik an seinem Kurs verstummen.

Seite 29 von 29
tobo5824-09 19.05.2014, 15:54
280. lollopa1

Zitat von
es war ein schlechtes Spiel
Zitat von lollopa1
von beiden Mannschaften, mehr gibt es nicht zu sagen
Das kommt darauf an, was man erwartet hat.
Wer ein Spektakel wie voriges Jahr in Wembley erwartet hat oder wie beim 4:0 Spaniens im EM-Finale gegen Italien, der wird das so sehen.

Allerdings ist das nicht eben typisch für Finalspiele sondern im Gegenteil eher die Ausnahme, wenn sich zwei ebenbürtige Gegner gegenüberstehen.

Finalspiele zeichnen sich oft durch langes Abtasten, taktisches Geplänkel, Fehlervermeidung vor Risikobereitschaft usw. aus.
Das sind so Spiele, für die die alte Phrasenschweinweisheit "ein frühes Tor würde dem Spiel guttun" mal zutrifft, denn dann geht es meist gleich richtig zu Sache.
Das sieht sich selten schön an, ist aber z.B. in taktischer Hinsicht hoch interessant, und wer auch ein Interesse hat, hatte am Samstag keine Minute Langeweile und bekam von beiden Seiten Sehenswertes geboten.
Die überraschende Formation der Bayern in der 1. HZ
mit einem 3-4-2-1.
Dann in der 2. die Beobachtung, wie Klopp es schaffte, die anfängliche Verblüffung zu überwinden und besser ins Spiel zu kommen.

Taktisch war es die Umstellung von einem anfänglichen 4-3-3 (sehr BVB untypisch) zurück auf das "normale" 4-2-3-1 und die dafür entscheidende Personalie trägt den eher unscheinbaren Namen Oliver Kirch, der das mal wieder gut machte.

Doch, doch, das alles und einiges andere war alles andere als schlecht.

Es war ein typisches Finale und bei weitem keines der schlechteren Sorte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmorer 19.05.2014, 16:18
281. Die bessere Taktik

Hut ab, die Bayern hatten den besseren Schiedsrichter in der Aufstellung. Das hätte Dortmund durchaus auch machen können, daher verdienter Sieg!
Man könnte für zukünftige Finale auch einfach nur zwei Schiedsrichter antreten lassen zb zum Müntzewerfen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drahdinedum 19.05.2014, 16:37
282. Leute...abregen...

Das Tor hätte man geben können/müssen...vielleicht war's auch knapp Abseits, aber in diesem Fall könnte man auch von im Zweifel für den Angreifer sprechen usw.... Also soooo klar war's auch kein Tor, aber beschweren hätte man sich nicht dürfen...
Insgesamt einfach sehr unglücklich gelaufen für den BVB, aber unverdient war der Sieg der Bayern definitiv nicht, weil Sie bis auf 20 Minuten (ungefähr) die etwas bessere Mannschaft waren vorgestern! Und ich dachte nach den letzten Wochen, dass es bestimmt der BVB macht! Wenn das Tor gezählt hätte, wer's evtl. auch so gewesen... Aber das ändert nichts an dem Fakt, dass Bayern eine starke Leistung gebracht hat! Wie sagt man so schön... Eine Reaktion gezeigt hat, auf den teilweise behäbigen Gurkenfussball der letzten Wochen!
Im Allgemeinen hab ich nach dem Spiel dann einfach nur gedacht..." Einfach toll, dass Wir zwei so starke Mannschaften in D haben" und zwei überragende Trainer, die sich immer wieder gegenseitig übertreffen in taktischen Maßnahmen (vor ein paar Wochen noch 3:0 für den BVB...)! O.k. in letzter Zeit Jahr der FCB die wichtigeren Spiele gewonnen, aber das kann sich auch wieder ändern. ;-)

Ach apropos ungerechte Schiri-Entscheidung... Ich meine mich erinnern zu können, dass ein gewisser Herr Götze, damals noch im Schwarz-Gelben Trikot mal sein Patschehändchen zur Hilfe genommen hat und das entscheidende 1:0 in München geschossen hat... Am Ende war der BVB Meister...
Irgendwann hat der BVB auch wieder Glück gegen Bayern! Keine Sorge ;-)

Für die WM war der Sieg der Bayern eh wichtig, die haben jetz wieder Selbstvertrauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 19.05.2014, 16:40
283.

Zitat von ecatepec12
Keine Karten gegen Bayern. Kroos und Lahm konnten halten und foulen ohne folgen .Warum eigentlich ? Ich glaube, die Schiris gehen einen evtl. Druck der Bayernverantwortlichen aus dem Weg. Wie jeder Mensch, will man mit vorbestraften Mitbürger eigentlich nichts zu tun haben.
O Gott, die meisten Dortmunder scheinen nicht gut verlieren zu können. Ein Foul gegen einen Dortmunder muss also auf jeden Fall sofort mit Gelb bestraft werden, oder wie? Und jetzt noch Hoeneß hier mit reinzuwerfen, ist erbärmlich. Fällt Ihnen nichts mit Verstand ein?

Fakt ist, dass Dortmund, außer dem nichtgegeben Tor (da hatte Dortmund Pech; aber das geht jeder Mannschaft wohl irgendwann mal so), kein Chance hatte, keine Gefahr entwickelt haben, nichts zu sehen vom schnellem Umschaltspiel. War Lewandowski überhaupt auf dem Platz? Der Sieg geht also schon in Ordnung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 19.05.2014, 16:47
284.

Zitat von dadanchali
Wer wissen will warum Bayern Arroganz und Größenwahn unterstellt wird braucht nur die dämlichen Kommentare hier lesen! Zum Spiel: Bayern war insgesamt besser, v.a. Bis zur ca. 60 Minute. Die Bayern hatten ein leichtes Mehr an Torchancen. Dortmund dafür das einzig reguläre Tor in 90 Minuten, übrigens eher kein Abseits. An die Bayern, das Maul nicht zu weit aufreißen, es mag euch so schon keiner, aber Glückwunsch zum Sieg.
Dito für die Dortmunder würde ich sagen. Die Kommentare der Dortmunder Fans zeigen deutlich, dass die nicht verlieren können und eine eigene .....Meinung.....zum Thema Fussball haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gottfriedjosefbertram 19.05.2014, 20:20
285. Manipulation und kein Triumph !

Kein weiterer Kommentar als nur den, dass wenn das klare Tor von Dortmund anerkannt worden wäre, hätte Bayern die beiden Tore nicht machen können...!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 20.05.2014, 01:49
286. Ach geh....

Zitat von misiu1953
Fazit im Fussballfachblatt "Kicker": "Der FC Bayern war aufgrund der Spielanteile und der Mehrzahl der hochkarätigen Chancen der verdiente Sieger. Beim BVB ging der Plan nicht auf, weil zu viele Spieler unter Normalform." Damit ist m. E. alles gesagt.
Alles nur gekauft, mit den hinterzogenen Steuermillionen... ;-)

Allerdings ist dir da ein Druckfehler unterlaufen:

"Beim BVB ging der Plan nicht auf, weil zu viele Spieler unter Normalform."

Da stand sicher, "weil zu viel Spieler IN Normalform", oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 20.05.2014, 07:37
287. Und den....

Zitat von gottfriedjosefbertram
Kein weiterer Kommentar als nur den, dass wenn das klare Tor von Dortmund anerkannt worden wäre, hätte Bayern die beiden Tore nicht machen können...!!!
... hätten Sie sich auch sparen können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 29