Forum: Sport
Bayern-Triumph über Dortmund: Peps Pokal
Getty Images

Es ist der persönliche Triumph des Josep Guardiola: Der Sieg im Pokalfinale über Borussia Dortmund hat viel mit den taktischen Änderungen des Bayern-Trainers zu tun. Mit einem Schlag dürfte die Kritik an seinem Kurs verstummen.

Seite 6 von 29
karzwortel 18.05.2014, 09:48
50. Aus sportlich, neutraler Sicht

hätte der BVB gewinnen müssen, sie spielten aber gegen 14 Gegner. Die Schiedsrichter waren nicht nur beim BVB Tor mit Bayern Brillen ausgestattet. Das kann man dann als Sieger ruhig mal zugeben. Aber dazu gehört eine gewisse Sportlichkeit, die es im bezahlten Fußball leider nur noch selten gibt. Der DFB Pokal hat durch dieses Spiel einen erheblichen Schaden genommen, aber das interessiert die Verantwortlichen dieser (Bayern) Liga nicht wirklich. Sie sind alle dem Kaiser und dem Steuerbetrüger verbunden, das nennt sich dann Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 18.05.2014, 09:49
51. BVB war schwächer als ich erwartet hatte

Das Konterspiel fand nicht statt. Zudem bekamen auch die Dortmunder einige Geschenke vom Schiedsrichter und dann noch eine Nachspielzeit von ewigen 4 Min. draufgepackt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flashmobber 18.05.2014, 09:49
52.

Hätte der Hund nicht gesch..... hätte er nen Hasen gehabt! Unumstritten ist, der Ball war drin und das Tor hätte zählen müssen! Inwieweit das den Spielverlauf in Hinsicht auf das Endergebnis verändert hätte bleibt wohl in der Glaskugel verschlossen. Fakt ist, wäre ein solches Tor auf der anderen Seite nicht gegeben worden wäre die Diskussion nicht annähernd nur halb so groß und die ganzen schwarzgelben Schönwetter-Pappnasen würden kleine Brötchen backen. Also, ein Hoch auf den Pokalsieger und auf Robert Lewandowski in neuen Vereinsfarben!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter.Lublewski 18.05.2014, 09:49
53. Zeitung mit den Großbuchstaben

Zitat von wernernett
....und Pep ist der Depp
Auf diesen tollen Reim warte ich seit Herrn Guardiolas Amtsantritt beim FCB in der Zeitung mit den Großbuchstaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocky_heike 18.05.2014, 09:49
54. Was für ein alberner Artikel

Zitat von sysop
Es ist der persönliche Triumph des Josep Guardiola: Der Sieg im Pokalfinale über Borussia Dortmund hat viel mit den taktischen Änderungen des Bayern-Trainers zu tun. Mit einem Schlag dürfte die Kritik an seinem Kurs verstummen.
Was für ein alberner Artikel. Der Held Guardiola mit seinen kreativen Ideen, dieser Taktikfuchs ! Der Held wurde belohnt, weil das Tor von Mats Hummels in der REGULÄREN Spielzeit nicht gegeben wurde. Das ist ganz einfach. Ein Zweizeiler hätte gereicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 18.05.2014, 09:51
55. Bravo Pep!

Die richtige Antwort an alle "Experten" (und wer da alles seinen Senf dazugegeben hatte), die ihm beschränktes Taktikverständnis und das Fehlen eines Plan B vorgeworfen hatten. Der nichtvorhandene Plan B hat so gut funktioniert, dass sogar der Ausfall seiner wichtigsten Stütze Lahm kompensiert werden konnte und der "ach so tolle Supertrainer" Klopp lange Zeit ratlos an der Seitenlinie stand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 18.05.2014, 09:53
56. was?

Zitat von neu_im_forum
@minga 1972: Sie scheinen sich ja über die vermeintliche Alleinherrschaft der Lederhosenträger zu freuen. Nur zwei dominierende Mannschaften ist ja schlimm genug. Da hat es Spanien gut. Dort herrscht noch Spannung. Bayern dann der BvB und dann nix.... und dass für die nächsten Jahre? Horrorvorstellung für Fussballdeutschland!
Was kann den Minga1972 für die deutsche Fußballlandschaft? Müssen wir Bayern uns jetzt auch noch im Fußball darum kümmern, wenn die Restrepublik versagt? Was die Herrschaft anbelangt, lassen wir einfach Pokale sprechen und Sie von der Vermeintlichkeit träumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 18.05.2014, 09:54
57. Hallo rocatheo Ihr Leute vom Pott

Zitat von rocatheo
Der Schiri hat das Spiel entschieden und war der 12. Mann auf dem Rasen. Schwalben von Müller und Robben nicht geahndet. Gelb-Rot für Kroos nicht gegeben. Gelb für Lahm nicht gegeben. Brutalo Boateng gegen Reus nur mit Gelb geahndet. Das ist nicht Bayerns Pokal, der BVB wurde beschissen. Über dem FC Bayern liegt ein großer Schatten des Erfolges. Das hatte nichts mit Fairplay zu tun.
könnt keine Niederlagen ertragen und sucht immer die Schuld bei den Anderen. Sehen Sie doch nur Ihren Startrainer Der wurde doch gestern von Peps System vorgeführt und fand keine Lösung. Wo war denn Reus ? abgemeldet. Alle BVB-Fans wurden gestern auf den Boden der Wirklichkeit zurückgeholt. Der BVB ist nicht auf Augenhöhe mit Bayern auch wenn Ihnen das immer wieder von der BVB-Führung eingeredet wird. Und in der nächsten Saison wird es noch härter ,denn viele der BVB-Spieler sind durch das Klopp-System verschlissen. Sehen Sie doch einmal die Leistung Ihrer Weltklasse-Neueinkäufe. Vorzeitig ausgewechselt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peinbe 18.05.2014, 09:57
58. Torlinienkamera..natürlich braucht`s die!

Kann mir bitte jemand erklären, warum man sich derart vehemend gegen diese simple Lösung gegen Tor-Fehlentscheide wehrt?..Man stelle sich heutzutage ein Tennisspiel ohne Kameras vor. Vielleicht kann man ja auch bei der Formel 1 die Zeiten auch wieder durch einen `Offiziellen` mit einer Stoppuhr messen lassen. Diese blödsinnige Verweigerung schreit ja nur nach Manipulation und Willkür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neejah 18.05.2014, 09:57
59.

Zitat von karzwortel
hätte der BVB gewinnen müssen, sie spielten aber gegen 14 Gegner.
Ihr Beitrag strotzt geradezu vor Neutralität... es ist eine Sache, sich über das Abseitstor (bzw. Nichtabseitstor) aufzuregen, aber eine ganz andere, das Spiel mal im Gesamten zu betrachten. Und da hat Dortmund leider nicht geliefert. Wie auch einige andere hier anmerkten hat Dortmund auch vom Schiri einige kleinere Schmankerl erhalten. Eine Debatte, was wäre wenn, hätte könnte wönnte schönnte (frei nach Leslie Nielsen) hat noch nie einen Erkenntnisgewinn gebracht. Dortmund hat erst durch die Umstellungen im Mittelfeld im letzten Drittel des Spiels einen vernünftigen Zugriff bekommen und ein aggressives Gegenpressing aufziehen können, doof nur, dass die Kondition da schon hinüber war. Und das ist, auch wenn Kloppo als sakrosankt bei euch Gelben gilt, ein Fehler des Trainers. Dortmund mit anderer Aufstellung (nämlich der ab der 60. ohne Miki) hätte Bayern vor wesentlich größere Probleme gestellt. Ich hatte übrigens auf ein 3:1 für Dortmund getippt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 29