Forum: Sport
Bayern-Zittersieg im Pokal: "Vier Stück, das geht gar nicht"
Matthias Balk DPA

Nach dem Dusel-Erfolg im Pokal schimpft Niko Kovac auf die eigene Mannschaft. Dabei wirkte auch der Trainer selbst während der Partie planlos. Vor dem Topspiel gegen Dortmund herrscht gereizte Unruhe beim FC Bayern.

Seite 1 von 11
!!!Fovea!!! 04.04.2019, 06:49
1. Eine tolle Leistung von FCH

Heidenheim hat gezeigt, wie man den Top Favorit ins Wanken bringt. Schade um den 11-m in den letzten Spielminuten. Das wäre eine Sensation gewesen, wenn der FCH die Bayern in die Verlängerung gezwungen hätte. Trotzdem, sehr gute Spielmoral von FCH.

Das lässt auf ein tolles Wochenende hoffen, bei dem dann der BVB (hoffentlich) als Sieger vom Platz geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasm.bn 04.04.2019, 07:08
2. der war gut! :D

""Ich würde das als Spieler nicht machen, besonders wenn man nicht weiß, wie das Spiel ausgeht. Wenn er mich gefragt hätte, hätte ich ihm davon abgeraten." Aber gefragt hat er ihn natürlich nicht, der Boa den Brazzo."

Herrlich, Boa fragt Brazzo um Erlaubnis eine Party machen zu dürfen, ich lach mich schlapp! Den nimmt doch keiner ernst. Aber ich frage vorher auch immer meinen Hamster, ob ich noch ein Radler trinken darf....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 04.04.2019, 07:33
3. Glückwunsch!

Nachdem ich letztens schrieb, dass wohl "das Dusel" aus München weg wäre, wurde ich gestern eines besseren belehrt. Es ist wieder da. Noch nie habe ich den zwei Worten, die ja beim Spon üblich und bei fast jedem Sieg der Münchner irgendwie auftauchen, wie "Zittersieg" und "Dusel-Sieg" so zugestimmt wie gestern. Ich bin gespannt auf die neue Saison, mehr kann ich dazu inzwsichen bald nicht mehr sagen. Solche Jahre gibt es halt. Auf und Ab, Spieler haben sich wohl teilweise innerlich schon verabschiede wie Boateng, der Trainer wirkt vielleicht auch deshalb so wie er wirkt, weil er mehr Probleme mit diesem Übergangsjahr hat als gedacht. Und trotzdem war das gestern ein Spiel, das zumindest für 90 Minuten das Theater um Grindel und Konsorten vergessen ließ. Es war spannend bis zur allerletzten Sekunde und was die Heidenheimer da veranstalteten zeigte wieder, warum Fußball so schön sein kann. Danke an Heidenheim für dieses Spiel. Das ist halt Pokal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 04.04.2019, 07:46
4. Ach du leibe Zeit

Endlich hat man mal wieder etwas wo man auf die Bayern eindreschen und eine Krise daraus schmieden kann und alle unzufriedenen Spieler und einen Trainer ohne Plan B präsentieren kann .

Klar war das gestern keine tolle Vorstellung des FC Bayern und natürlich darf so eine Ergebnis gegen einen Zweitligisten in der Allianzarena nicht zustanden kommen ........ Aber warum eigentlich nicht ?


Das ist eben auch Fußball und es gab in der ganzen DFB Pokal Geschichte noch viel mehr solcher überraschender Ergebnisse, das macht ja zum Glück gerade den Reiz des Pokales aus . Anscheinend gilt das für alle andern nur nicht für Bayern , hier erwartet man einen klaren und überlegenen Sieg nach dem anderen und wenn das dann so auch noch ist, dann jammert nachher wieder jeder das es langweilig ist.

Jedenfalls war das Spiel das beste und spannendste DFB Pokalspiel seit langem und das dank dem bedingungslosen Kampf der Heidenheimer . Alle anderen Bundesligisten könnten sich von Heidenheim mal eine Scheibe abschneiden die zeigten wie man mit dem Herz in der Hand in München eine klasse Spiel abliefert und nicht aufgibt und nur mit vollen Hosen hinten rein steht wie es viele 1.Ligisten machen

Denn Heidenheimer ist zu wünschen das sie eine solche Leistung auch noch in der 2.LIga öfters an den Tag legen , dann könnte e s sogar noch mit dem Aufstieg in die 1.Liga reichen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die Stechmücke 04.04.2019, 07:46
5. Schade

Die bessere Mannschaft hat verloren, leider mal wieder der Bayern Dusel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 04.04.2019, 07:53
6. Schade, das mal wieder hier von ,,Dusel" geschrieben wird

Der Schieri hat mächtig mit gemischt, das der FCB total ins Schlittern kam. Eine recht zweifelhafte rote Karte und für die Tätigkeit gegen Müller, der heftig von hinten gestossen wurde , gabs nicht mal einen Pfiff. Da gabs noch weitere Hilfestellungen vom Schiri für Heidenheim.
Trotzden hat der FCB es mit viel Mühe geschafft, obwohl das Spiel umgekrempelt werden musste und noch ein Ausfall vorn drohte, der Spieler aber tapfer bis zum Schluss durch hielt. Welches andere Team hätte sich mit zehn Spielern so durch gebissen?Sie haben sich den Sieg durch Kampfgeist erarbeitet und nicht nur Dusel gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas0815-1 04.04.2019, 08:05
7. aber

es war doch noch vor Kurzem wieder alles "schön" beim FCB, und nun schon wieder Krise. Anderseits: ist beim BVB jetzt wieder alles eitel Sonnenschein? Ach SPON...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan12345678 04.04.2019, 08:11
8. Wozu Plan B?

Kovac mag keinen Plan B haben, auch nicht C und D. Gegen Mannschaften wie Liverpool und Dortmund kann das bitter enden. Aber in diesem Fall, gegen Heidenheim, brauchte es den Plan einfach auch nicht. Deswegen kann das kein Kritikpunkt für dieses Spiel sein. Ich stimme Kovac da vollkommen zu, die Spieler des FC Bayern sind allesamt erfahren genug, um einen 2 Tore Vorsprung gegen einen Zweitligisten souverän über die Zeit zu bringen. Da kann man als Trainer schon erwarten, dass Hummels, Boateng, Kimmich und Alaba zusammen mit Ulreich und Thiago sich den Ball so lange hin und her spielen, bis der Schiri abpfeift - ohne dass sie dafür eine gesonderte Anweisung vom Trainer erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 04.04.2019, 08:42
9. Es wird sicher kurios

Nach 10 Minuten eine Rote Karte ist in jedem Pokalspiel schwer. Wobei hier einmal mehr der Videobeweis seine ganze Subjektivität unter Beweis stellt: Wie kann es eine klare Fehlentscheidung gewesen sein, wenn 1 Tag danach immer noch diskutiert wird, ob Kimmich noch an den Ball gekommen wäre. Absurd.

Eine klare Fehlentscheidung dagegen war in der Tat die späte Reaktion Kovac' auf den Platzverweis. Er hat diese Saison schon mehrmals gezeigt, dass sein Spielsystem zum einen recht wenig sophisticated ist. Und zum anderen nur schwer veränderbar.

Viel Einsatz, wenig Taktik. Damit rumpelt sich die Mannschaft gerade durch die Saison. Mit Blick auf Samstag Abend: es könnte ziemlich kurios werden. Einzig auf einen Ausgang durch eine fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidung hoffe ich nicht. Alles andere ist erst einmal positiv zu sehen (Meisterschaftskampf bleibt offen oder Kovac wird vermutlich noch einmal deutlich hinterfragt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11