Forum: Sport
Bayerns 7:2 in der Champions League: Gnabrys größtes Spiel
Matthias Balk/DPA

Gnabry, Gnabry, Gnabry, Gnabry. Viermal traf der Bayern-Spieler beim Kantersieg gegen Tottenham Hotspur. Er spielte sich auf ein neues Level - und Tottenham in eine Krise.

Seite 1 von 6
25alex67 02.10.2019, 00:41
1. Was für ein begeisterndes Spiel

Das Ergebnis ist viel zu hoch ausgefallen, 7:2, ein Witz. Andererseits - warum denn nicht? Nach 30 Minuten konnten die Bayern froh sein, nicht schon drei Dinger kassiert zu haben. Aber: Hatten sie halt nicht. Wegen Neuer. Und dann haben sie ernst gemacht. Ich bin ehrlich beeindruckt und erfreut, wie sie das gespielt haben. Zunehmend souverän und selbstbewusst, mannschaftsdienlich und mit einem heute überragenden Gnabry. Niemand wird erwarten, dass das so weitergeht, ein 7:2 in London ist ein unwirkliches Zufallsergebnis, aber sie haben sich das zweifellos verdient. Das Ergebnis selbst wird einmalig bleiben, wie weiland das 7:1 gegen Brasilien. Das war ein historischer Auftritt, und ich bin erfreut, ihn gesehen zu haben. Ob die Bayern deshalb gegen Hoffenheim gewinnen - keine Ahnung. Heute, in der CL, haben sie gezeigt, wo der Barthel den Most holt. Chapeau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
25alex67 02.10.2019, 00:46
2. ach so...

... warum die Aktion gegen Alaba nicht Rot war versteht wahrscheinlich nur der Schiedsrichter. Kann mir keiner sagen, dass diese Aktion unvermeidlich war. Was. hat der VAR derweil gemacht? In der Nase gebohrt? Seine baldrianpillen geschluckt aus Sorge vor dem Heimpublikum. Deswegen war er vermutlich auch noch sediert, als die Spurs Coman von den Beinen geholt haben und es keinen Elfer gab. Ich will nicht klagen, 7:2 ist unwirklich genug. Aber da war auch noch zweimal Glück im Spiel. Zu zehnt? Plus Elfer? Wahrscheinlich seh ich das falsch und die Bayern waren im Glück. Keep on rocking in a free world.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 02.10.2019, 01:10
3.

Der Spiegel live Kommentator hat sich tatsächlich dazu hinreißen lassen Gnabry den besten Spieler der Welt zu nennen.. Hoeneß droht mit Abzug aller Nationalspieler.. Respekt an die Spieler.. und wirklich nur die Spieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 02.10.2019, 06:19
4.

Das nennt man wohl eine Demonstration der Stärke, angesichts deren man der Bayern-Mannschaft Respekt zollen muss, zumal die Spurs ja nun mal kein Fallobst sind.
Bei dem, was ich gesehen habe, wundert es mich, wie hoch die Engländer zu pressen versuchten, damit auch anfangs einiges erreichten, dann aber je länger je öfter ins offene Messer liefen und sich irgendwann ganz aufgaben (und die Zuschauer wohl ganz mit).
Diese Selbstaufgabe war besonders schwach und eines gestandenen PL-Teams nicht würdig.
Bayern hat diese Gruppe nun ziemlich sicher in der Tasche, zumal der direkte Vergleich mit Tottenham auch klar ist.

Ich bin gespannt, ob Pocchetino dieses Debakel in Amt und Würden überstehen wird, glaube es eher nicht, verstehe auch nicht, warum seine anfänglich eingeschlagene Marschroute schließlich so scheiterte.
Da offenbarten sich doch einige eklatante Schwächen des letztjährigen Finalisten.Das können die Londoner besser, was aber die sehr beachtliche Leistung der Bayern-Elf nicht schmälern soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 02.10.2019, 08:15
5. endlich hat der FCB seine vielen chancen genutzt

chancen hatte der FCB ja immer geung in jedem spiel, nur nie reingemacht. Diesmal haben Sie es besser gemacht. Vor allem die technik bei jedem schuss war schon klasse. Gnarby hat Weltklasse gespielt, und wenn man so eine leistung sieht hat sich die Mueller frage eh erledigt.

Coman, Gnarby, Lewa und PC...das passt schon sehr gut.

Pavard ist wesentlich besser auf Links, das konnte man sehen nach der Alaba auswechslung. Es ist aber gut zu sehen das der FCB jede menge optionen hat, da sind viele verschieden einsetztbar.

Ein super spiel....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 02.10.2019, 08:27
6.

Ich habe Gnabry ein Jahr bei Werder spielen sehen. Da war sein Talent schon klar ersichtlich. Er ist jetzt noch besser geworden. 4 Tore in Toitebham und das in einer Halbzeit. Chapeau! Und das auch noch als Ex-Arsenal-Kicker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_ba_be 02.10.2019, 08:38
7.

Ich weiß nicht, was mir an diesem Spiel am besten gefallen hat. Das finden der Disziplin nach einer holprigen halben Stunde durch die Mannschaft? Die überragende Ballbehandlung und technische Überlegenheit mindestens der halben Mannschaft? Das Selbstverständnis mit dem die Spurs über eine Stunde lang dominiert wurden? Die Zielstrebigkeit und das Selbstvertrauen im Anschluss eines Serge Gnabry? ... Alles steht zur Wahl, aber letzten Endes ist es Philippe Coutinho! WAS. EIN. FUSSBALLER. Wir er sich im Raum bewegt, immer den Blick für den richtigen Pass im richtigen Moment, stets der Versuch in die Tiefe zu kommen oder diesen Pass vorzubereiten, uneigennützig (Ablage auf Lewa zum 7:2), mit einer Ballbehandlung die eine Augenweide ist. Hier und da ein kleines Kabinettstückchen (der one-touch-Tunnel) ohne dabei zu verspielt zu sein und der mit auch aus der Distanz abzuschließen. Hach was bin ich froh, dass sich solch ein "international zweitklassiger Spieler", den "Kovac eh nicht in der Lage ist zu integrieren" und "der charakterlich ein Stinkstiefel ist" Erbarmen für diesen schlechtesten FC Bayern Kader seit Menschengedenken aufzulaufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 02.10.2019, 08:53
8. Neuer hielt dann..

nachdem er den Schuss von Son Heung-min nicht gerade Welttorhueter-like durch flutschen liess. Der englische Profi-Co-Kommentator sagte trefflich: It would have been a good save. Among very good goal keepers it's slightly disappointing that it went in. ter Stegen wird schmunzeln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.10.2019, 09:07
9. Gnabry ...

wird vom Silver-Boy zum Golden-Boy. Wer den Jungen damals bei den Olympischen Spielen gesehen hat, der wußte, das kann ein ganz großer werden. In einer fantastischen Mannschaft ragte Gnabry schon damals heraus. Was hab ich mich gefreut, dass die Bayern das auch erkannt haben. Seit dem hat Gnabry eine extrem feine Entwicklung gemacht. Auf dem Weg - vielleicht zu einem Weltstar ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6