Forum: Sport
Bayerns bittere Pleite im CL-Finale: Drama dahoam
AFP

Das Champions-League-Finale im eigenen Stadion sollte zum größten Triumph der Bayern-Historie werden, doch nach der bitteren Niederlage gegen Chelsea blieb nur Entsetzen. Arjen Robben war fassungslos, Bastian Schweinsteiger heulte hemmungslos. Diese Pleite wird die Münchner noch lange beschäftigen.

Seite 22 von 34
MuckiP 20.05.2012, 11:46
210.

Zitat von alexbln
deswegen ist der bvb auch sang und klanglos in der gruppenphase der CL als letzer ausgeschieden
Da könnt Ihr Bayern ja von Glück sprechen dass der BvB zu dieser Zeit noch nicht auf der Höhe war. Man stelle sich vor die Dortmunder hätten Normalform gehabt, dann hätte es ja zu einem Aufeinandertreffen in der CL kommen können, und das wären dann die Klatschen 6 & 7 in Folge gewesen.

Also, da hat der FCB wieder Dusel gehabt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 20.05.2012, 11:46
211. ...

Zitat von sysop
Das Champions-League-Finale im eigenen Stadion sollte zum größten Triumph der Bayern-Historie werden, doch nach der bitteren Niederlage gegen Chelsea blieb nur Entsetzen. Arjen Robben war fassungslos, Bastian Schweinsteiger heulte hemmungslos. Diese Pleite wird die Münchner noch lange beschäftigen.
Übrigends für alle, die meinen Bayern hätte es mehr verdient gehabt:

Chelsea: 8-3-2 25:12 Tore
Bayern: 8-1-4 - 26:11 Tore

Kommt irgendwie aufs gleiche raus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter23 20.05.2012, 11:46
212. Feiertag!

So ein Tag, so wunderschön wie heute..................!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lassehoffe 20.05.2012, 11:47
213.

Zitat von Greg84
Eine Frage müssen mir die Experten mal beantworten, die sich Sorgen machen wegen der Bayernspieler im Kader der Nationalmannschaft: wer sollte dort sonst aufgestellt werden? Im Tor gäbe es sicher genug Alternativen aber schon in der Abwehr wird es eng. Vom deutschen Meister sind da mit Schmelzer und Hummels schon alle möglichen nominiert, von Gladbach käme noch Jantschke in Frage. Lässt man die Bayernspieler außen vor, müsste man schon einen Mertesacker mit kaum Spielpraxis aufstellen oder einen Abwehrspieler aus einer der Abwehrreihen suchen, die schon mal mindestens doppelt so viele Tore in der Liga kassiert haben wie die Bayern. Im Mittelfeld wäre es dank Überangebot sicher möglich die Bayern rauszulassen aber im Sturm wird es doch schon wieder eng: da wären Klose und... ja wer denn? Helmes? Kießling? Wegen mir können die Bayern gern zu Hause bleiben. Dass die Mannschaft deswegen besser abschneidet, wage ich zu bezweifeln.
Was die meisten schlaumeier hier überßehen, dass bayern auch die nationalmannschaft stellt - bis auf wenige Ausnahmen. In drei wochen sind dann wieder ake bayern fan - nur, weil das trikot weiss ist. Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dercarl 20.05.2012, 11:47
214. bayrische Logik?

Zitat: "..... Offensichtlich gibt es Menschen, die sich vor allem freuen, wenn andere verlieren."

Sprechen wie hier nicht vom Fussball? Wo zwei Teams gegeneinander spielen? Soll man sich als "vernünftiger" Mensch am meißten freuen wenn ein Spiel unentschieden ausgeht? oder darf man sich nur bei einem Sieg der Bayern freuen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 20.05.2012, 11:49
215. ...

Zitat von Lassehoffe
Alle fussballer schiessen rechts oder links ins tor, manche vielleicht auch in die mitte. Ist ja nicht zu ertragen, wer hier über fussball schreiben darf
Es soll ja Leute geben, die schießen Elfmeter halbhoch oder unter die Latte statt flach zu schießen. Aber so etwas gibt es in Ihrer Welt scheinbar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labudaw 20.05.2012, 11:49
216. es tat richtig weh zu sehen, wie die Bayern hilflos vor

Zitat von furtnehr
Dieses ständige blöde Gelaber der Bayern nervt: Wir waren die bessere Mannschaft, haben einsehr gutes Spiel gemacht, etc etc. Ganz einfache Fussballweisheit: Wer mehr Tore schiesst, gewinnt. Damit die allerbesten Spieler der allerbesten Mannschaft, die sowieso immer besser sind wie der Gegner, auch mal wieder deutscher Meister wird, sollte man in der nächsten Saison den sog. Bayern-Bonus einführen. Jedes BL-Spiel beginnt beim Stand von 2:0 für die Münchner. Dann freut sich auch der Herr Hoeness mal wieder.
dem Strafraum hin und her spielten - immer wieder die gleiche Szene - Robben, Lahm, Müller - nicht einmal ein genialer Pass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donadoni 20.05.2012, 11:50
217. Freuderaketen in Berlin

In Berlin gab es gestern nach dem Schlusspfiff Freuderaketen zum Sieg der Londoner.

Das sagt Vieles über die Beliebtheit der Münchener in der deutschen Hauptstadt.
Vor allem gönnte man dem dicken Hoeneß diese Schlappe. Diese Mannschaft hat zu recht in dieser Saison keinen Titel verdient.

Und das ist auch gut so, sonst wären die Deutschen größenwahnsinnig geworden.

Die Stimmung aus einer Gemengelage mit Nationalismus und Überheblichkeit in Deutschland war gestern unerträglich, auch hier in SPON.
Der Londoner Sieg ist erfreulich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trillian_ 20.05.2012, 11:51
218. Robben

Arjen kommt zur Zeit bei den Holländern nicht zum Einsatz. In der EM-Qualifikation stand er nicht einmal eine Minute auf dem Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 20.05.2012, 11:51
219.

Zitat von liquimoly
Schade, Bayern, alles ist vorbei !!!! Ein hämischer Gruß aus Mönchengladbach, Ihr Punktelieferanten!
Tja, nur blöd, dass die Punkte nichts daran geändert haben, dass Gladbach trotzdem deutlich hinter den Bayern in der Gesamtabrechnung steht. Mal ernsthaft: letzte Saison fast abgestiegen, diese Saison 4. und schon eine dicke Lippe riskieren? Und den Bayern wird Arroganz unterstellt, Scheinheiligkeit lässt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 34