Forum: Sport
Bayerns erste Heimpleite: Nur noch fünf
DPA

Uli Hoeneß saß erstmals wieder auf der Bayern-Tribüne - was sollte da noch schiefgehen? Jede Menge. Vor dem Spitzenspiel gegen Dortmund hat der FC Bayern an Vorsprung eingebüßt. Alles Wichtige zum Spiel gegen Mainz.

Seite 7 von 12
dhbean 03.03.2016, 12:41
60. Wahnsinn...

wenn ich sowas lese "beide Tore waren irregulär".....das war weder Abseits noch Seitenaus (Schiri läuft parallel mit, kein Bayernspieler muniert)....dann muss ich an einen Spezl denken, der im Grunde ein netter Mensch ist aber leider Bayernfan und da setzt auch immer der rationale Verstand aus.

Beitrag melden
ossibomber 03.03.2016, 12:46
61.

hier melden sich wiedermal die fachleute zu wort.
als bsp. sollte die beurteilung der abwehr des fcb dienen. nach jetzigem stand hat bayern 13 !gegentore bekommen.und es wird immer behauptet,die abwehr ist schlecht. was ist dann die abwehr vom bvb? bis jetzt 25 gegentore.aber niemand stört sich daran.
nun kommt es am samstag zum spiel bvb-fcb.
und wieder gehen die fachleute von einem sieg des bvb aus. warum eigentlich?es stehen sich zwei gleichwertige mannschaften gegenüber. seit monaten wurde sich über die überlegenheit des fcb aufgeregt und nun wird so getan als wenn der fcb nicht fussball spielen kann. selbst bei einer niederlage des fcb,hätte bayern noch 2 punkte vorsprung.und die muß der bvb auch noch holen.

Beitrag melden
axelmueller1976 03.03.2016, 12:54
62. Nr.39 Berichte vom Kicker

Zitat von Pless1
Also der KICKER schreibt im Spielbericht, dass es kein Abseits war. Soviel zu den zwei Meinungen. Aber der Kicker zählt natürlich nicht, die haben ja vom Fußball sowieso keine Ahnung.... ;o)
Berichtet der Kicker ,daß Kehl beim BVB Vitamin-Spritzen bekommen hat dann sagen die BVB-Fan ach der Kicker.Schreibt der Kicker das 1. Tor in München war kein Abseits sagen die BVB-Fans der Kicker hat richtig berichtet. Was denn nun ?

Beitrag melden
rotsocke 03.03.2016, 13:08
63. Traurig

Zitat von thomasmann
Das war ausgezeichnet, die Räume enggemacht, in vielen Zweikämpfen schneller, und dann noch ein gute Prise Glück dazu und man gewinnt. Hatten die Bayern zuletzt das Pech dass ausser Zweien alle Offensivspieler zur gleichen Zeit verletzt waren, hat man jetzt das Pech, dass die dringend benötigten Innenverteidiger alle drei verletzt sind. Gen Juve war es Kimmich, diesmal war es Benatia der an beiden.....
Es ist schon sehr traurig dass das eigene Versagen (mal wieder) dem Versagen der Schiedsrichter angelastet wird. OK, es gab einige Entscheidungen zu Gunsten des BvB und auch einige zu Gunsten des FCB. In der Bereinigten Tabelle hätte der BvB jetzt 6 statt 5 Punkte Rückstand! Also ganz friedlich bleiben. (Nebenbei bemerkt, das Handspiel des Darmstädters gestern nach dem Illy-Freistoß hätte auch 11er für den BvB geben müssen ;-))
Jetzt wollen wir aber Mal auf die Lage der Liga schauen und da besonders auf die des FC Bayern.
Die Bayern haben einen Marktwert von 503 Millionen Euro nach einer langen Flaute folgt der BvB mit 282 Millionen. Nimmt man nur diese Zahlen „MUSS“ der FC Bayern den Pokal und die Meisterschaft holen. Alles andere wäre eine Blamage. Dass dieses immer Mal wieder passiert hat man 2011, 2012, 2009, 2007, 2004, 2002, 1998 usw gesehen. Bayern hat und hatte in den vergangenen 30 Jahren immer den teuersten Kader und doch hat es immer wieder eine Mannschaft geschafft vor ihnen zu stehen.
Auch in den nächsten Jahren wird es nicht immer Bayern sein die oben stehen und das macht die Bundesliga so gut! Geld schießt eben nicht immer Tore. (Schau aktuell nach England)
Wenn Bayern Meister wird ist es „Normal“ werden sie es nicht ist es eine Blamage. Das liegt zum einen an dem Geld und zum anderen an Ihrem Auftreten. Mia san Mia!!!!

Beitrag melden
rotsocke 03.03.2016, 13:11
64. Traurig

Es ist schon sehr traurig dass das eigene Versagen (mal wieder) dem Versagen der Schiedsrichter angelastet wird. OK, es gab einige Entscheidungen zu Gunsten des BvB und auch einige zu Gunsten des FCB. In der Bereinigten Tabelle hätte der BvB jetzt 6 statt 5 Punkte Rückstand! Also ganz friedlich bleiben. (Nebenbei bemerkt, das Handspiel des Darmstädters gestern nach dem Illy-Freistoß hätte auch 11er für den BvB geben müssen ;-))
Jetzt wollen wir aber Mal auf die Lage der Liga schauen und da besonders auf die des FC Bayern.
Die Bayern haben einen Marktwert von 503 Millionen Euro nach einer langen Flaute folgt der BvB mit 282 Millionen. Nimmt man nur diese Zahlen „MUSS“ der FC Bayern den Pokal und die Meisterschaft holen. Alles andere wäre eine Blamage. Dass dieses immer Mal wieder passiert hat man 2011, 2012, 2009, 2007, 2004, 2002, 1998 usw gesehen. Bayern hat und hatte in den vergangenen 30 Jahren immer den teuersten Kader und doch hat es immer wieder eine Mannschaft geschafft vor ihnen zu stehen.
Auch in den nächsten Jahren wird es nicht immer Bayern sein die oben stehen und das macht die Bundesliga so gut! Geld schießt eben nicht immer Tore. (Schau aktuell nach England)
Wenn Bayern Meister wird ist es „Normal“ werden sie es nicht ist es eine Blamage. Das liegt zum einen an dem Geld und zum anderen an Ihrem Auftreten. Mia san Mia!

Beitrag melden
ossibomber 03.03.2016, 13:30
65.

@nr.64
mercedes hat einen höheren wert als dacia und trozdem kann dacia mercedes mal überholen.
nur auf langen strecken ist dieses eben nicht möglich. oder anders lautern ist auch schon meister gewesen aber wo spielen die jetzt...?

Beitrag melden
huelin 03.03.2016, 13:31
66. Kein Problem

Zitat von ossibomber
selbst bei einer niederlage des fcb,hätte bayern noch 2 punkte vorsprung.und die muß der bvb auch noch holen.
Die Bayern müssen doch noch gegen Gladbach. ;)

Beitrag melden
Attila2009 03.03.2016, 14:02
67.

Eigentlich hätten die gar nicht erst so einen Vorsprung haben dürfen wenn nicht so viele Spiele verschenkt/verschaukelt worden wären. Das nenne ich ausgleichende Gerechtigkeit. Gott sein Dank gibt es sie noch.

Beitrag melden
FrankDr 03.03.2016, 14:52
68.

Zitat von kabayashi
Das ist dann die andere Seite der Objektivität. Bayern hat gestern völlig ungerechtfertigt 4 Minuten als Nachspielzeit bekommen und auch diesen ungerechten Vorteil nicht genutzt. Daher geht der Sieg von Mainz mehr als in Ordnung.
Sie bezeichnen sich also objektiv, weil sie ein Abseitstor mit 4 Minuten Nachspielzeit gleichsetzen und die Annahme verteidigen, dass es bei Nichtbayern exakt nach 90 Minuten abgepfiffen worden wäre. Riskante These. Anders ausgedrückt: Lächerlich

Beitrag melden
FrankDr 03.03.2016, 15:31
69.

Hoffe der Link wird mir erlaubt.
Überlegen Sie doch einfach mal Boateng oder sonst ein Bayer wären so reingesprungen und es hätte KEINEN Elfmeter gegeben:
http://www.pic-upload.de/view-29912431/Ribery.gif.html

Beitrag melden
Seite 7 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!