Forum: Sport
Bayerns Meisterschaft: Stocknüchtern zur alten Dame nach Turin
REUTERS

Kaum war das Spiel in Frankfurt abgepfiffen, waren die Bayern in Gedanken schon ganz woanders. Die große Meisterfeier blieb bei Spielern, Trainern und Offiziellen vorerst aus. Zu wichtig ist dem Club der Gewinn der Champions League. Sportdirektor Matthias Sammer erinnerte an 1997.

Seite 1 von 2
two-wheels 06.04.2013, 23:30
1.

über so einen öden langweiligen Verein an erster Stelle. Gibt es nichts wichtigeres auf dieser Welt wie dieser Stuß? Die haben jetzt schon gefühlte 200 mal irgendeine Titel geholt, langweilig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle Bond 07.04.2013, 00:50
2. Feierbiester

Diese Feiern werden von diversen Journalisten herbeigeredet.
Die Mannschaft fokussiert sich auf die CL und weiß genau, das am Mittwoch eine Top Leistung nötig ist, um Juve ins Aus zu schicken. Alles Gute, FCB!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
200MOTELS 07.04.2013, 00:53
3. Mensch hoffentlich

koennen die Bayern bald den Alkohol in sich reinschuetten, ohne geht ja gar nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberfrange 07.04.2013, 01:13
4.

Glückwunsch an den völlig verdienten deutschen Meister zum Abschluss dieser langweiligsten Bundesligasaison (als neutraler Zuseher) seit gefühltermaßen überhaupt.
Turin... Madrid... Barca... UEFA... CL... Kommerz... Geld... hechelhechel... Es hat mich mal interessiert, das ist nun vorbei. Das und die FCB und BVB-Beweihräucherung durch die Medien in D kann man weder nüchtern noch betrunken noch ertragen.
Noch so eine öde Saison und ich stelle das Fußballschauen komplett ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 07.04.2013, 02:04
5. Es reicht jetzt langsam.

Die banale und seit Monaten feststehende Meisterschaft der Bayern ist jetzt fast 9h her. Und sie ist in Ihrem Fanzine immer noch die Top-Schlagzeile, obwohl es bestenfalls zu berichten gibt, dass die Bayern diese Belanglosigkeit noch nicht mal selber feiern. Nur Sie überschlagen sich noch vor lauter Ekstase. (OK, die BLÖD wahrscheinlich auch, aber da habe ich noch nicht nachgeguckt).

Gibt's nichts Wichtigeres auf der Welt als die gepflegte Langeweile Ihres neues Marketingpartners? Aus Nordkorea? Aus Steinbrücks Fettnäpfchen? Oder von Andy Borg im Musikantenstadl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfad2 07.04.2013, 03:18
6. haja

Man könnte meinen das sind Maschinen. Ist doch nur ein Spiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdn 07.04.2013, 04:32
7. Bayern wer?

nach den vielen geschenkten Spielen und dem unmöglichen Auftreten des Vorstands, ist der Verein sowas von unwichtig für wirkliche FUSSBALL Fans. Wer natürlich gern über Geld redet, ist dort gut aufgehoben. Schade für die guten Spieler dort, die es durchaus gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike75075 07.04.2013, 06:35
8. seit Sammer einfach nur 1.000%ig unsympathisch

ob das gesund ist nach der Erleichterung nach all der Arbeit still zu sein um noch mehr zu arbeiten? das hat schon was von pervers auch wenn es für die Verantwortlichen Sinn macht. Wenn man Erfolge nicht sofort verarbeiten und ausleben darf wird sich das noch rächen siehe Fortuna Düsseldorf! Was für Menschen sind das die von ihren Angestellten verlangen alles runterzuschlucken und weiterzulaufen? Es ist eh schon unmenschlich genug aber Sammer ist die Verkörperung von krankhaftem Ehrgeiz und Unmenschlichkeit schlechthin. Er hat die Grenzen überschritten das man befürchten muss das die untergebenen Angestellten einen psychischen Schaden davontragen werden. Da lobe man sich doch die Freude und Feierlust der Italiener und wenn sie hundertmal wegen dieser Freude das CL Finale verlieren. Aber zumindest sind sie Mensch geblieben während die Bayern immer mehr wie Androide wirken und wahrscheinlich schon sind offensichtlich mit Ausnahme von Pumuckel Dante gottseidank möchte man sagen wenigstens noch einer der nicht zum Roboter in Menschengestalt umgebaut wurde oder ist er nur das Alibi? Ich drücke der Mannschaft von Turin die Daumen möge die Menschlichkeit obsiegen über die Androiden!
Die Bayern haben gestern das Haßlager um mindestens 100% vergrößert denn mit Siegen in dieser Art wirkt man nur noch unsympathisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mock-hypochondriac 07.04.2013, 06:58
9. Was

ist nur aus dem SPIEGEL geworden?! Ich musste tatsächlich mehrmals nachsehen, um zu begreifen, es stimmt: die ERSTEN DREI investigativen Topthemen drehen sich ausschließlich um die Fußball-Bayern! Selbst, wenn man annimmt, dass Mainstream ganz, ganz dolle gut ist, hatte ich immer noch die leise Hoffnung, dass beim' Spiegel nicht ALLE der Meinung sind, dass man ausschließlich 80 Millionen Fußball-Idioten zu beglücken hat! Es lohnt wirklich nicht mehr, den Spiegel anzuklicken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2