Forum: Sport
Bayerns Niederlage gegen Arsenal: Unbesiegbar? Nicht in London
AP/dpa

Sie können doch noch verlieren: Der FC Bayern musste sich dem FC Arsenal geschlagen geben. Manuel Neuer hielt erst überragend, dann unterlief ihm ein entscheidender Fehler. Alles Wichtige zum 0:2 der Münchner.

Seite 3 von 7
torflut 21.10.2015, 08:13
20. kein Problem

...eine Niederlage die nicht weh tut. Auch das "WIE" sehe ich nicht dramatisch. Das dürfte die Jungs eher anspornen nicht nachzulassen. Die CL geht erst nach der Gruppenphase richtig los. Und mit etwas Glück sieht man sich im HF wieder ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 21.10.2015, 08:17
21. Na und?

So ist Fussball eben. Ich bin Bayern Fan und kann auch mit einer Niederlage leben, wenn die gegnerische Mannschaft verdient gewonnen hat.
jetzt werden sie ihre Fehler analysieren und es beim nächsten Spiel hoffentlich besser machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anderton 21.10.2015, 08:20
22. ...

Ach was! Nachdem Arsenal also die ersten beiden Spiele gegen schwache Gegner verloren hatte, gewinnen Sie jetzt "überraschenderweise" gegen die Bayern.

Frage: Wie hoch standen die Wettquoten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 21.10.2015, 08:23
23.

Zitat von Innoruuk
In der Bundesliga gibts keine ernst zu nehmenden Gegner mehr... Weder der BVB, noch Bayer Lev oder die Wolfsburger haben eine Schnitte gegen die Bayern. Das haben die sich aber selbst zuzuschreiben wenn die alle TOP-Spieler der Konkurrenz aufkaufen (erst Götze, dann Lewandowski).
Lewandowski wurde übrigens immer noch nicht gekauft, der wollte einfach lieber bei den Bayern spielen nachdem sein Vertrag auslief. Verkaufen wollte ihn sein ehemaliger Verein schließlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leja1900 21.10.2015, 08:24
24. geiles spiel

als fussballfan war das spiel einfach geil. danke arsenal und fcb. freue mich schon jetzt riesig auf das rückspiel.
viel spass den ergebnisfans beim hetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 21.10.2015, 08:26
25.

Zitat von Innoruuk
In der Bundesliga gibts keine ernst zu nehmenden Gegner mehr... Weder der BVB, noch Bayer Lev oder die Wolfsburger haben eine Schnitte gegen die Bayern. Das haben die sich aber selbst zuzuschreiben wenn die alle TOP-Spieler der Konkurrenz aufkaufen (erst Götze, dann Lewandowski).
Ist es nicht traurig, wenn ALLE Topspieler der Konkurrenz nicht mehr als zwei Stück sind? Und ist nicht noch viel trauriger, wenn diese beiden ihre Verträge auslaufen lassen bzw. sich Ausstiegsklauseln vorbehalten, weil sie nie die Absicht haben, länger woanders zu bleiben? :-)
Der erste Teil des Postings ist allerdings korrekt. Daher sind solche Spiele incl. der Niederlage in London auch ganz wichtig, damit man weiß, wo man letztlich steht. Und ohne Jammern, sondern nur als Erklärung - in der Offensive fehlen noch ein paar nicht ganz unwichtige Leute. Sollten gerade Fans von Vereinen, die immer noch Spielern hinterherweinen, die vor Jahren mal da spielten, als Erklärung durchaus verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomaraya 21.10.2015, 08:33
26.

Da sieht man mal wie gut die Bundesliga im internationalen Vergleich ist:
die sogenannten Spitzenteams der Liga schickt Bayern mit 4 bis 5 Toren unterschied wieder nach Hause. Gegen ein ehemaliges englisches Spitzenteam verlieren sie 2:0...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mumienschubser 21.10.2015, 08:37
27.

Löschen sie doch einfach meinen Account wenn sie kritische Aussagen nicht publizieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 21.10.2015, 08:37
28.

Man sieht, in Bayern wird auch nur mit Wasser gekocht.
Schade nur, dass die Kandidaten zum Weltfußballer Neuer(besonders) und Müller kläglich versagten.
So wird es wohl nichts mit dem Titel.
Vielleicht lag es aber auch daran, weil die Angst, dass die ADIDAS-Beckenbauer-WM2006-Hoeneß-Affäre auch den Verein erwischt.
Zeit wäre es ja mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 21.10.2015, 08:42
29. Arroganz

wäre es nur zu glauben, dass man jede Mannschaft in der CL auswärts mal eben so im Vorbeilaufen besiegen kann. Niederlagen sind völlig normal und zu erwarten im Laufe einer Saison.
Immerhin hat Arsenal diese Saison ManU mit 3:0 geschlagen und ist im Moment in einer sehr guten Form. Das war gestern das Arsenal, das im Grunde zu erwarten war. Auswärtsspiel verloren - der Gruppensieg ist trotzdem wohl noch drin. Was solls also?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7