Forum: Sport
Bayerns Niederlage gegen Hoffenheim: Geblendet von sich selbst
Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Nur vier Tage nach der Gala bei Tottenham blamiert sich der FC Bayern gegen Hoffenheim. Niko Kovac spricht von einer Kopfsache. Vor dem Oktoberfest-Besuch gibt es die ersten Störgeräusche.

Seite 3 von 7
derjonny 06.10.2019, 08:08
20. Spannende Bundesliga

Ich schätze mit den Ergebnissen von Gestern ist es nun offiziell. Bundesligasaison 2019/20 - Das spannende Schneckenrennen um die deutsche Meisterschaft. Heute können sogar Gladbach oder Wolfsburg an die Tabellenspitze springen, wer hätte das nach 7 Spieltagen vorhergesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pr8kerl 06.10.2019, 08:24
21. Wo bleibt der Wutausbruch von Uli Hoeneß?

Gegen Herrn Kinast, der es wagt, die Probleme deutlich aufzuzeigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okav 06.10.2019, 08:41
22. Kovac kann es nicht

Auch wenn er jetzt die Taktik von Heynckes mit 4-2-3-1 wieder hervorkramt reicht es nicht. Der Kader ist sehr gut, man muss ihn aber auch bei Laune halten können von Spiel zu Spiel die Balance finden. Das beherrscht Kovac nicht und er hat nunmal nicht die Autorität eines Heynckes oder die akribische, feine Spielentwicklung eines Guardiola

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LPS333 06.10.2019, 08:41
23.

Fußballer die heulend auf der Auswechselbank sitzen weil sie nicht spielen dürfen kenne ich eigentlich nur aus F- oder D-Jugendmannschaften. Wie hat Oliver Kahn mal so schön gesagt: "Wir brauchen Eier" . . . . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forky 06.10.2019, 08:58
24. Tottenham

So wie das 0:0 von Dortmund gegen Barca durch deren schlechten Leistungen in der spanischen Liga ganz schnell relativiert wurde, erscheint seit gestern auch der Kantersieg der Bayern in Tottenham in einem etwas anderen Licht, als nämlich Tottenham in Brighton eine 3:0 Klatsche bekommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 06.10.2019, 09:01
25. alternativen zu Kovac

sind rah. ich sehe das Problem des FCB klar in der Führung des Vereins. Und HS ist damit nicht gemeint. er und Kovac sind einfach nicht qualifiziert für den job und das muss die bayernführung sich selber ankreiden.
einen HS könnte man sofort durch leute wie Wenger oder Eberl ersetzen (wenn Kahn da ist). auf der Trainerbank sehe ich allerdings keine richtig gute Alternative, der zu Bayern passen könnte. Tuchel nicht zu holen war ein großer Fehler, wie sich immer mehr zeigt (auch beim BVB). Nagelsmann, Klopp, Tuchel, Koeman sind für Jahre nicht zu haben.
Bayern hat im Prinzip das Man United Problem, keine 1A Trainer auf dem Markt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 06.10.2019, 09:19
26. Ehrlich gesagt sah das Bayernspiel aus

als ob die Jungs Dienstagnacht ein wenig zu viel Gebechert haben. Ganz schnell bilden sich nach solch Art von Orgien ganz viele dumme Aminosäuren in der Muskulatur. Das Ergebnis von dieser Art der Orgien hat man dann gestern deutlich sehen können. Das Wort Spannungsbogen hätte wohl kaum einer der Bayernspieler buchstabieren können. Noch nicht einmal vier Tage später. Man, man, man. Haben die ins Glas geschaut. Oder die Geschichte ist ganz anders. Klar - die Münchner haben einfach mal gesagt: Wir schenken der Liga-Spannung wegen - einfach mal ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 06.10.2019, 09:23
27. naja

Zitat von oloh
Was heißt hier Pep? Nach einem Höhepunkt in der CL rotiert man immer vor dem nächsten Ligaspiel. Jeder Trainer einer CL-Mannschaft macht das so. Offenbar ist Kovac noch kein alter Europapokalhase.
das City Team sieht auch nicht extrem anders aus am WE nach einem CL spiel in der woche. Wenn dann tauscht Pep evtl 1-2 spieler aus, aber von rotation kann da keine rede sein, oder scheun Sie die PL nicht regelmaessig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 06.10.2019, 09:24
28. was soll das denn?

Ein grummelnder Müller, ein trauriger Martínez. Ein kleiner Anflug von Reizklima, eine leicht angeraute Brise, die an diesem frischen Oktobernachmittag zu spüren


Es koennen nur 11 spieler spielen, da sind immer welche traurig oder nicht zufrieden. Mueller auf der Bank ist voellig richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vormensch1 06.10.2019, 09:32
29. Das war zu erwarten

Hochmut kommt vor dem Fall.
Die Bayern sind hinten offen wie ein Scheunentor, vor allem,wenn sie leichtfertig den Ball im Mittelfeld vertändeln.
Warum Müller kaum spielt, wo er doch die entscheidenden Vorlagen bringt und ein Martinez, der der Abwehr Stabilität geben würde, auf der Bank sitzt, weiß nur Kovac.
Einem Heynckes würde das nicht passieren.
Das Spiel in Tottenham hätte auch anders ausgehen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7