Forum: Sport
Bayerns Pokal-Aus: Woche des Grauens
AP

Erst die Niederlage in Madrid, nun die Pokal-Pleite gegen den BVB: Der FC Bayern hat in wenigen Tagen zwei Saisonziele verspielt. Droht nun der Totalabsturz?

Seite 5 von 8
mortimer2 27.04.2017, 18:35
40. Es ist zum heulen

Da kommen einem ja wirklich die Tränen. "Die Schiris sind schuld, wir haben einfach nur Pech gehabt, eigentlich sind wir die Größten". Leute, macht die Augen auf - der Müller zeigt jetzt sein wahres Gesicht (wieviel Tore hat er in dieser B-liga-Saison geschossen? 1,2 oder 3? Weiß nicht genau. Der wurde völlig überbewertet. Robben hat einen Trick drauf den inzwischen jeder in Europa kennt. Wenn es nicht so klappt wie er sich das wünscht, jammert und lammentiert er rum. Ronald lammentiert auch, aber 10 Min später macht er 3 Buden am Stück! Und der Franzose auf dem anderen Flügel? Mit seinen fiesen, hinterhältigen Fouls dürfte er eigentlich kein Spiel zu Ende kicken. Kurz: eine völlig überalterte Truppe. Für die schwache B-liga reichts. Für Europa nicht!

Beitrag melden
Athlonpower 27.04.2017, 18:43
41. Robben und Lewandowski gestern völlig von der Rolle.

Zitat von Heilewelt
wer sieben Gegentore in den letzten 3 Heimspielen kassiert, hat ein Abwehrproblem. Oder sehe ich das falsch.
Das wirklich Problem der letzten Wochen liegt eindeutig bei den Stürmern, was alleine gestern Lewa und Robben an 100%igen Chancen versemmelt haben war nicht mehr lustig, nicht vergessen, bis zur Halbzeit hatten die Bayern den Gegner schlicht und einfach an die Wand gespielt, oder wie der ARD-Kommentator kurz vor der Halbzeit sagte, der BVB befindet sich in Auflösung,

Dortmund braucht dann nur noch zwei richtige Konter, um die angeschlagene und hinkende Bayerndefensive zu knacken, auch weil vorne bei den Bayern nichts mehr zusammenpaßte, Lewa und Robben Ausfall und Ribery sowieso mit ewiger Torungefährlichkeit geschlagen, nicht vergessen, die beiden Bayerntore wurden von Abwehrspielern erzielt.

Allerdings sollte sich Dortmund nicht zu früh freuen, gewonnen ist noch gar nix, wenn die jetzt gegen Frankfurt verlieren, war alles für die Katz und das angebliche neue Wir-Gefühl beim BVB existiert nicht mal ansatzweise, weil Aubey und Dembele mit Sicherheit im Sommer anderweitig Beschäftigung suchen werden, dann kann Tuchel ja seine Wunschspieler Götze und Schürrle integrieren, weil zwei Plätze im Sturm frei sind.

Beitrag melden
carinanavis 27.04.2017, 18:46
42. Heiliges Triple

Zitat von Epsola
Ist dem so? Na dann gibt es wohl viele Bayerhasser unter den Bayernfans. Oder wollen sie mir erzählen, dass die Kritik am Trainer aus dem FCB-Lager, welche nach jedem Aus größer wurde, nicht verknüpft ist mit Titelerwartungen?
Das Triple zum Maßstab zu machen ist schon sehr vermessen. Kennen Sie ausreichend viele Bayernfans, die das ernsthaft fordern? Ich denke es gibt mehr Antibayern(fans), die das Bayernfans unterstellen. Dann kann man jedesmal, wenn der FCB einen Titel nicht erreicht, hämisch kreischen "Haha, ihr Doofen habt es wieder nicht geschaft". Das ganze Getue, die Schadenfreude ist vielen sogar wichtiger als Titel des eigenen Vereins und im Grunde nur ein Ausdruck von purem Neid. Wahrscheinlich ist das momentan ein Grundproblem im deutschen Fussball: Alle schauen auf den FCB und zu wenig auf sich selbst. Beispielsweise definiert sich schon seit Jahrzehnten der TSV 1860 vorwiegend durch Neid und Hass auf die Roten. Da ist das Negativdenken mit dem Misserfolg des eigenen Vereins engstens verknüpft.

Die einfache Vorgabe der Bayern ist es, jedes Jahr Titel zu holen. Dass dürfte bei den Vereinen in Manchester, Chelsea, Barcelona, Real, Mailand und Juve nicht anders sein, obwohl da die nationale Konkurrenz eventuell stärker ist. Wollen Sie mir erzählen, dass Ancelotti kritisert werden soll, weil er in zwei KO-Wettbewerben auf höchstem Niveau Pech hatte? Selbst die meisten spanischen Zeitungen sprachen von Raub des Sieges und großem Pech. Die Überlegenheit der Bayern gegen den BVB kann sogar der Kicker klar feststellen. Ist Ihnen überhaupt bewußt, dass im Fussball auch Glück und Pech ein Rolle spielen? Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie sich Sportarten zuwenden, bei denen häufiger gepunktet wird und Manipulationen weniger Einfluss haben, etwa im Basketball oder Tennis.

Beitrag melden
Ienz 27.04.2017, 18:50
43.

Zitat von nummer50
Sie haben halt noch nie eine Meisterfeier des FCB miterlebt, deswegen können Sie auch nichts über die rauschende Party sagen, die kommt keine Sorge.
Stimmt, die der letzten Jahre hatte ich nur im TV gesehen. Wenn die Berichterstattung nicht trügt, ist in Köln oder Dortmund nach einem gewonnenen Heimspiel aber mehr los.

Beitrag melden
kritischerleser50 27.04.2017, 18:56
44. Diesmal..

Diesmal lag es nicht am Schiedsrichter. Der war doch sehr wohlwollend, hat immerhin, ohne ersichtlichen Grund, fast 7 Minuten nachspielen lassen... Passiert komischerweise immer, wenn der FCB auf nationaler Ebene in einem Spiel 1 Tor zurückliegt. Ein Schuft der Böses dabei denkt. Aber Generell stimme ich den meisten Meinungen hier zu: Überalteter Kader, steife Führungsmanschaft, gepaart mit Realitätsverlust....

Beitrag melden
Oihme 27.04.2017, 19:12
45.

Natürlich hatte der BVB gestern auch Glück.

Aber man sollte nun wirklich nicht so tun, als sei das Weiterkommen des BVB unverdient gewesen bzw. ausschließlich dem Pech der Bayern geschuldet..

Denn die Bayern waren eben nur rund 30 Minuten lang (15 Minuten vor und 15 Minuten nach der Pause) die klar überlegene Mannschaft, in diese Zeit fallen auch die Masse ihrer Chancen.
Aber spätestens nach Dembeles 2:3 brachen die Bayern innerlich zusammen und ihr Spiel verwandelte sich in ein immer müder werdendes, uninspiriertes Gekicke, das der BVB-Abwehr kaum noch Probleme bereitete..

Warum fällt es vielen Anhängern der Bayern so ungeheuer schwer, ehrlich zuzugeben, dass man selber nicht gut und der Gegner über das ganze Spiel gesehen effektiver, entschlossener und frischer war?
Nein, liebe Bayern, wer zuhause drei Tore kassiert und eine eigene Führung verspielt, ist nicht die bessere Mannschaf gewesent, Punkt!

Beitrag melden
Freidenker10 27.04.2017, 19:33
46. CancunMM

Woher kommen denn die Leistungsträger wie Hummels und Lewandowski? Der Bayernfan vergisst schnell und denkt die kommen aus der eigenen Jugend...

Beitrag melden
levelup 27.04.2017, 19:58
47.

Zitat von Freidenker10
Woher kommen denn die Leistungsträger wie Hummels und Lewandowski? Der Bayernfan vergisst schnell und denkt die kommen aus der eigenen Jugend...
Also Himmels kommt tatsächlich aus der eigenen Jugend. Nur mal so nebenbei am Rande.

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 27.04.2017, 19:58
48. Effektivität

Zitat von Oihme
Natürlich hatte der BVB gestern auch Glück. Aber man sollte nun wirklich nicht so tun, als sei das Weiterkommen des BVB unverdient gewesen bzw. ausschließlich dem Pech der Bayern geschuldet.. Denn die Bayern waren eben nur rund 30 Minuten lang (15 Minuten vor und 15 Minuten nach der Pause) die klar überlegene Mannschaft, in diese Zeit fallen auch die Masse ihrer Chancen. Aber spätestens nach Dembeles 2:3 brachen die Bayern innerlich zusammen und ihr Spiel verwandelte sich in ein immer müder werdendes, uninspiriertes Gekicke, das der BVB-Abwehr kaum noch Probleme bereitete.. Warum fällt es vielen Anhängern der Bayern so ungeheuer schwer, ehrlich zuzugeben, dass man selber nicht gut und der Gegner über das ganze Spiel gesehen effektiver, entschlossener und frischer war? Nein, liebe Bayern, wer zuhause drei Tore kassiert und eine eigene Führung verspielt, ist nicht die bessere Mannschaf gewesent, Punkt!
Der FC Bayern ist immer "die bessere Mannschaft", selbst wenn man "Dahoam " gegen Real 0:4 verliert (ausweislich eines Lahm-Interviews nach dem Spiel). Überraschend war gestern, dass die Bayern noch nicht mal gegen eine der im Moment löchrigsten Abwehrreihen der Liga gewinnen können. Das sollte nachdenklich machen.

Beitrag melden
hallo.drink 27.04.2017, 20:04
49. @Freidenker10

"Woher kommen denn die Leistungsträger wie Hummels und Lewandowski? Der Bayernfan vergisst schnell und denkt die kommen aus der eigenen Jugend..."
So etwas nennt man klassisches Eigentor: Einfach mal nach Mats Hummels googeln und staunen!

Beitrag melden
Seite 5 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!