Forum: Sport
Bayerns Pokalerfolg bei Werder: Die Partykiller
Kai Pfaffenbach / REUTERS

Die Atmosphäre war grandios, der Auftritt der Bremer mitreißend. Am Ende gewannen die Bayern trotzdem - wenn auch mit etwas Glück. Sind die Münchner nun fragil oder eiskalt?

Seite 1 von 29
derfriemel 25.04.2019, 07:29
1. Meine Meinung

Zum einen, finde ich es als Unsportlich, als Spieler sich fallen zu lassen, weil man den Ball eh nicht mehr bekommt. Zum anderen war mir schon vor dem Spiel schon klar, warum Werder nicht weiterkommt.

Hier die Bilanz, des Schiedsrichterteams, wenn ein Spiel mit Bremer Beteiligung gepfiffen wurde.
Stand heute:
9 Spiele,
1 Sieg (1:0 gegen Augsburg 2013)
1 Remis
7 Niederlagen. Das letzte Spiel war das im März gegen Wolfsburg und ging 1:1 aus.

Ich kann Werder nur empfehlen, dem DFB mitzuteilen, dass dieser Schiedsrichter ab sofort keine Spiele mit Werder Bremen Beteiligung mehr (ver-)pfeifen darf.

Der Schiri, hat den Elfmeter nicht mal überprüft. Und das bei so einem Spiel, mit so einem engen Ergebnis.
Auch wenn Kruse nicht von Betrug reden wollte, aber geschmäckle hat es schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konterspieler 25.04.2019, 07:54
2. Ein Fussballspiel dauert 90+X Minuten, doch am Ende gewinnen immer die Bayern ...

und wenn es mal so aussieht, als könnten sie verlieren, pfeift ein Schiedsrichter eine Szene im Kampf um den Ball zum "Strafstoss" um - "im Zweifel für die Bayern" heisst diese ungeschriebene Fussballregel.
Wenn man den Fussballsport zum unsportlichen "Kassengift" umdeuten will, dann muss man das genauso machen, wie gestern Abend wieder mal geschehen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Stadien leergepfiffen sind. Was ist Fussball noch wert, wenn der Ausgang des Spiels schon bei Anpfiff absehbar ist, weil ein Bayernspieler zum passenden Zeitpunkt über einen Grashalm stolpern wird ...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly2708 25.04.2019, 08:08
3. Dann muss es halt Leipzig richten

Dann kommt Leipzig jetzt halt die doppelte Aufgabe zu, die Bayern zu stoppen. Einmal am 33ste Spieltag um Dortmund zum Meister zu machen und dann im Finale in Berlin. Ich traue das Leipzig in deren derzeitigen Verfassung auch zu. Die Bayern sind noch nicht durch. Es sei denn Herr Siebert pfeift wieder die Spiele mit der selben Besatzung im Videokeller....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FurzHimmel 25.04.2019, 08:16
4. Jammern gehört zum Handwerk

Eigentlich ist es total schade, wenn ein Abwehrrecke wie Selassie seiner Mannschaft einen solchen - unnötigen - Bärendienst erweist. Aber er musste ja den Ellenbogen ausfahren und mit ihm Coman anrempeln. Und der war im Vollsprint und hatte den Ballverlust vor Augen, also war die Motivation eher gering, um auf den Beinen zu bleiben, wer mag es ihm verübeln? Als Bremer würde ich auf Selassi schimpfen und ihn mal ordentlich kalt duschen lassen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapiens-1 25.04.2019, 08:20
5. Natürlich war das ein Elfer...

...schon alleine für die Dämlichkeit, wie sich der Bremer angestellt hat muß es den geben. Nachdem er Coman nicht konsequent abgdrängt hat, wie er es vermutlich wollte, dann im Frust von hinten schubsen, bei dem Tempo, da gibts nichts anderes als Penalty...
Es wird doch jetzt nur so ein Bohay gemacht, weil der Gefoulte ein rotes Trikot trug, wäre es der heilige Reus gewesen, gegen den diese Aktion ging hätte es keine Diskussion gegeben. Auch eine Art von Respekt Bayern gegenüber, daß jetzt schon unstreitige Elfer wegverhandelt werrden sollen...

Ich bin gespannt, ob Bremen gegen den BVB nächste Woche in der Liga genauso engagiert antritt, wetten daß nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 25.04.2019, 08:20
6.

Zitat von derfriemel
Zum einen, finde ich es als Unsportlich, als Spieler sich fallen zu lassen, weil man den Ball eh nicht mehr bekommt. Zum anderen war mir schon vor dem Spiel schon klar, warum Werder nicht weiterkommt. Hier die Bilanz, des Schiedsrichterteams, wenn ein Spiel mit Bremer Beteiligung gepfiffen wurde. Stand heute: 9 Spiele, 1 Sieg (1:0 gegen Augsburg 2013) 1 Remis 7 Niederlagen. Das letzte Spiel war das im März gegen Wolfsburg und ging 1:1 aus. Ich kann Werder nur empfehlen, dem DFB mitzuteilen, dass dieser Schiedsrichter ab sofort keine Spiele mit Werder Bremen Beteiligung mehr (ver-)pfeifen darf. Der Schiri, hat den Elfmeter nicht mal überprüft. Und das bei so einem Spiel, mit so einem engen Ergebnis. Auch wenn Kruse nicht von Betrug reden wollte, aber geschmäckle hat es schon.
Der Schiri, hat den Elfmeter nicht mal überprüft.
Warum soll er das, wenn der Videoschiri gleicher Ansicht ist wie er?
Im Übrigen, wurde schon für weniger ein Elfer gepfiffen und eine Berührung mit dem Arm, der ihn weg drückte gab es. Ja, man kann diesen Elfer geben. Es liegt im Ermessen des Schiris. und eine Fehlentscheidung ist es nur für für Werder Fans, deren Team ansprechenden hochklassigen Fussball gespielt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 25.04.2019, 08:24
7. Das war..

..ein geschenkter Sieg. Kopf hoch Bremen, ihr habt ein Superspiel abgeliefert.
Nervig waren (mal wieder) die Kommentare von Tom Bartels, der wiederholt die Leistungen der von Löw aussortierten Bayernspieler Hummels, Boateng und Müller in den höchsten Tönen lobte. Nervig auch die Unsportlichkeiten eines Müller und Lewandowski, angesichts des Sieges sind solche Kapriolen überflüssig wie ein Kropf, die gelbe Karte für Lewandowski wurde zurecht gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 25.04.2019, 08:26
8.

Zitat von charly2708
Dann kommt Leipzig jetzt halt die doppelte Aufgabe zu, die Bayern zu stoppen. Einmal am 33ste Spieltag um Dortmund zum Meister zu machen und dann im Finale in Berlin. Ich traue das Leipzig in deren derzeitigen Verfassung auch zu. Die Bayern sind noch nicht durch. Es sei denn Herr Siebert pfeift wieder die Spiele mit der selben Besatzung im Videokeller....
Es ist äusserst unfäir nun das verlorene Spiel den Schiris anzulasten, die beidseitig gute Arbeit gemacht haben. Auch haben beide Teams gute Leistung auf dem Platz gezeigt. Der Elfer war ein ,, kann man geben", denn eifach zu sagen, ,,da war nix" ist falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanieTolop 25.04.2019, 08:26
9. Klares Ergebnis

Eines vorweg: wenn im 16er ein Foul stattfindet, dann ist es immer zwingend ein Elfmeter - unabhängig davon, wie groß die Chance des ballführenden Spielers auf ein Tor gewesen wäre. Deshalb ist es absolut klar, dass der Elfmeter berechtigt war und der Schiedsrichter richtig entschieden hat. Interessant ist jedoch, dass schon wieder lamentiert wird, wie ungerecht das Ergebnis ist. Tatsache ist aber, dass Bremen die zwei Tore - und damit den Ausgleich - nur durch viel Glück zustande gebracht hat. Insofern ist der Elfer nur ein Ausgleich für das kurzzeitige Bremer Glück. Insgesamt hat Bayern deutlich besser gespielt und damit auch klar und verdient gewonnen.

@derfriemel: Möglicherweise liegt die schlechte Bremer Bilanz ja auch am Spiel der Bremer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29