Forum: Sport
Bayerns Supercup-Niederlage: Zurück in die Werkstatt
DPA

Der FC Bayern hat die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison kassiert - und ist bemüht, die Supercup-Pleite gegen Dortmund klein zu reden. Man sei eben noch nicht perfekt, sagt Kapitän Philipp Lahm, zu groß seien die Veränderungen unter dem neuen Trainer Pep Guardiola.

Seite 1 von 22
motzki687 28.07.2013, 09:05
1. Ausgepept?

wiederholt sich die Geschichte Klinsi? Die Aussage "Ich bin der Chef und die Hauptsache die Spieler akzeptieren dies" läßt nichts gutes erwarten. Bayern vs. Bayern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 28.07.2013, 09:08
2.

Zitat von sysop
Der FC Bayern hat die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison kassiert - und ist bemüht, die Supercup-Pleite gegen Dortmund klein zu reden. Man sei eben noch nicht perfekt, sagt Kapitän Philipp Lahm, zu groß seien die Veränderungen unter dem neuen Trainer Pep Guardiola.
Ach schön, die Medienwelt, wie sie leibt und lebt, es gibt nur schwarz und weiß. Vor ein paar Tagen noch die Artikel, dass Bayern schon zu gut sei, die Bundesliga langweilig zu werden droht und nach einem Spiel kann Bayern quasi keinen Fußball mehr spielen. Kaum lächerlich aber als Nachrichten- Portal darf einem halt nicht viel peinlich sein, nicht wahr? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kissi1 28.07.2013, 09:09
3. Wie heißt es doch noch

Never change a winning Team. Ok, Götze, Ribery, Martinez haben nicht gespielt. Aber der Spruch hat seine Berechtigung. Klar, sie haben sich das Geld erarbeitet und auch klar, sie können sich die Topspieler leisten. Aber ich glaube, es gibt auch viele Bayernfans, die es ein wenig seltsam finden, dass plötzlich Unsummen gezahlt werden. So eine Rechnung geht nur auf, wenn man danach große Teile wieder reinspielt und das ist ungewiss. Ich hoffe, es geht nicht so weiter, sondern die Bayern besinnen sich wieder auf das, was sie groß gemacht hat. Solide wirtschaften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GMNW 28.07.2013, 09:18
4. Bauchlandung

So langsam geht der Vohang auf und spätestens beim zweiten Akt dieses unwürdigen Schauspiels wird man sich Herrn Heynckes zurück als Trainer wünschen.....und den merkwürdigen Herrn Sammer einfach rausschmeissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
un-Diplomat 28.07.2013, 09:25
5. Filipo, warum ...

Zitat von sysop
Der FC Bayern hat die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison kassiert - und ist bemüht, die Supercup-Pleite gegen Dortmund klein zu reden. Man sei eben noch nicht perfekt, sagt Kapitän Philipp Lahm, zu groß seien die Veränderungen unter dem neuen Trainer Pep Guardiola.
... hast Du nicht gesagt, dass die bessere Mannschaft verloren hat? Aber wenn Du Siegchancen gesehen haben willst, hast zumindest Du Dich nicht weiter entwickelt.

Aber für den Auftakt war es beiderseits ein interessantes Spielchen. Der Pep ist übrigens nicht so "groß", wie im Artikel zu suggerieren versucht wird - wahrscheinlich ein normal guter Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derkaiser66 28.07.2013, 09:27
6. Die Presse ist wie ein Fähnchen im Wind

Dass die Bild Zeitung von einfältigen Schlagzeilen lebt - geschenkt. Aber dass es SPON nicht besser macht wundert doch sehr.

Niemand von den Bayern hat sich als unschlagbar hingestellt, das haben über Wochen hinweg nur die Medien getan. Jetzt also nach dem Spiel gestern die große Kehrtwende. Aber warum eigentlich? Trotz dass die Bayern eine recht hohe Fehlerquote hatten und sich zwei Tore selbst ins Netz legten, war das Spiel offen bis zum Schluss und hatte man mit Mandzukizs Fallrückzieher und Müllers Lattenpech zweimal die große Möglichkeit wieder auszugleichen. Es war also ein Spiel auf Augenhöhe, was nicht sonderlich verwundern sollte, wenn die zwei aktuellen CL-Finalisten gegeneinander spielen. Ich jedenfalls habe ein rassiges Spiel von zwei Mannschaften gesehen, die auch dieses Jahr international wieder einiges erreichen können.

Das Positive an dem Ergebnis von gestern ist aber auf jeden Fall auch, dass nun endlich das Geschwätz der Presse von den unschlagbaren Über-Bayern aufhören wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrDietrich 28.07.2013, 09:28
7. Bei einer...

kompletten System änderung war ja zu erwarten das nicht alles von Anfang an klappt.
Wobei man ja sagen muss das Dorzmund glück hatte das van buyten unbedingt ein Tor machen wollte. Vielleicht zeigt Pep ihm mal dir richtige Seite

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramidoc 28.07.2013, 09:28
8. xxx

Zitat von sysop
Der FC Bayern hat die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison kassiert - und ist bemüht, die Supercup-Pleite gegen Dortmund klein zu reden. Man sei eben noch nicht perfekt, sagt Kapitän Philipp Lahm, zu groß seien die Veränderungen unter dem neuen Trainer Pep Guardiola.
Die Medien (besonders der Focus) haben einen riesigen Hype um ihn gemacht. Dass Guardiola dem nicht gerecht werden konnte, musst auch jedem klar sein. Warten wir mal was die Saison so zu bieten hat und dann wird sich die Frage stellen, ob Pep die vollen drei Jahre beim FCB bleiben darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 28.07.2013, 09:29
9. Wunschdenken aus Lutschmund

Letztes Jahr war der Supercup noch wertlos. Dieses Jahr gewinnt man mit freundlicher Unterstützung von anderthalb Eigentoren der Bayern und ruft sich heute wahrscheinlich zum "Triple-Sieger-Besieger" aus - inklusive T-Shirt Sonderauflage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22